Schlafen bei Tagesmutti - wie üben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tacosi 25.05.11 - 21:09 Uhr

Hallo,

unser Kleiner (13 Monate) ist noch zur Eingewöhnung bei der Tagesmutti. Nun wollen wir anfangen, das schlafen dort zu üben. Er kann dort in einem separat aufgestellten Reisebettchen schlafen.

Das klappt leider gar nicht.

Soll ich daheim in unserem Reisebett "üben" und dieses dann mit zur Tagesmutti nehmen?

Oder hat jemand eine andere Idee?

Daheim klappt das Einschlafen übrigens ohne Probleme.

#danke
Grüße
Tanja #blume

Beitrag von mike-marie 25.05.11 - 21:24 Uhr

Legst du den Kleinen hin oder die TaMu?

Bei uns hat es erstaunlicherweise gut geklappt obwohl meine Tochter Mittags immer in meinem Bett geschlafen hat.

Aber nur weil ich dann schon weg war.

Lg

Beitrag von annelie.77 25.05.11 - 22:37 Uhr

Hi,

vielleicht klappt es, wenn die TaMu es mal alleine versucht. Ihr seid ja noch in der Eingewöhnung, da ist doch ohnehin erstmal alles neu und aufregend. Gib ihm Zeit! Bei Helene klappt es leider allerdings auch nach 6 Monaten noch nicht, aber sie ist auch zu Hause ein schlechter Schläfer ;-)

Drück Dir die Daumen,

Anne

Beitrag von arianef 25.05.11 - 22:55 Uhr

Hi,

bei uns hat es geklappt, als wir nicht dabei waren.
die ersten beiden wochen hat sich die tagesmama neben ihrem bettchen gesetzt, bis sie eingeschlafen war.
mittlerweile schläft sie ohne zu meckern sofort ein, wenn sie hingelegt wird.

lg ariane

Beitrag von schullek 25.05.11 - 23:27 Uhr

hallo,

wir hatten eine lange eingewöhnungszeit bei unserer tagesmutter. und erst als er sich richtig wohl gefühlt hat dort, sind wir das schlafen angegangen. sie hatte nen schlafraum für alle kinder, wo eben alle zur selben zeit in ihren bettchen schlafen gegangen sind. sie hatten alle so reisebetten, jeder sein eigenes, personalisiertes und eigentlich hat es gleich am ersten tag dann auch geklappt. er hat gesehen, dass es alle machen und sich sozusagen in sein schicksal gefügt. ;-)
vielleicht würde es ja helfen, die tagesmutter begleitet ihn in den schlaf, ihr gebt dinge mit dazu, die er von zu hause kennt etc.

lg