Jemand Erfahrung mit iui ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wiesenzauber6 26.05.11 - 00:23 Uhr

Hallo Mädels ich hab zwar schon im Kiwu Forum gepostet aber ich frag hier auch mal viell kennt sich jemand aus ?!
Also ich versuche mit meim jetzigen Partner seit über 1 Jahr schwanger zu werden.
Damals hab ich mit meim Ex Mann auch schon paar Jahre versucht vergebens, muss dazu sagen da war der Kinderwunsch aber noch nicht so stark wie jetzt u mittlwereile auch froh da die Ehe auseinander ging.

Habe schon 2 BS hinter mir da starke Verwachsungen gelöst werden mussten u Eileiter frei gemacht worden.
Danach hat es bis jetzt nur 1 mal geklappt, endete leider in einer ELSS :-(
Die Spermien von meim Freund sind überdurchschnittlich gut, meine Eileiter waren bei der letzten BS letztes Jahres auch prompt durchlässig.

Nun lese ich ja viel über iui, denkt ihr ich sollte sowas machen lassen?
Bzw macht es Sinn auch mit guten Spermien oder wäre das überflüssig?
Ich wünsche mir so sehr ein Kind werde dieses Jahr auch 36 #zitter

Was würde eine iui ca Kosten für nicht verheiratete?
Danke schonmal und Sorry für den langen Text!
lg

Beitrag von gsd77 26.05.11 - 00:31 Uhr

Hallo,
ich habe leider keinerlei Erfahrung mit iui oder ähnlichem!

Meine Cousine hat sich 2 mal künstlich Befruchten lassen, die KK zahlte immer die Hälfte, waren ca 3000 Euro den Rest mussten sie selbst zahlen.
Beim ersten versuch gings leider schief, beim 2. Versuch Zwillinge, die nun schon 7 Jahre sind :-)

Egal wie Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir alles erdenklich Gute !!!!

LG gsd77 mit Bauchmaus heute ET

Beitrag von olga31 26.05.11 - 06:43 Uhr

hallo,

ich wurde in der zweiten iui schwanger. wir probierten es mehrere jahre auf natürlichen wege. teilweise bekam ich clomi.
nach zweieinhalbjahren hab ich dann ne eileiterdurchlässigkeitsprüfung und gebärmutterspiegelung gehabt. eileiter waren leicht verschlossen. dannach noch ein halbes jahr mit clomi sinnlos weiterprobiert. dann haben wir uns entschlossen, in die kiwu zu gehen. gottseidank.
dort wurde dann ein test gemacht (hab den namen vergessen). auf alle fälle kamen die spermien nicht durch meinen gebarmutterschleim. der war zu agressiv.
uns wurde iui empfohlen, da ja sonst alles unauffällig war. und wie gesagt, beim zweiten versuch hat es geklappt.

die kasse zahlt die hälfte davon, wenn die frau unter 40 ist. die preise sind stark unterschiedlich. wir haben nichts bezahlt bekommen, da ich ü 40 bin. wir zahlten für die zwei versuche (mit blutabnahme, aidstest usw, clomi) ca 500,- euro.

im nachhinein ärgere ich mich über meinen fa. er sagte immer, das alles i.o sei und es gut aussieht. naja viel verlorene zeit, hoffnung jeden monat. clomieinnahme war bei mir auch nicht ohne (stimmungsschwankungen, gewichtszunahme).

wenn dir die ärzte dazu raten, dann versuch es.
gruss und sonnige stunden