Wie früh kann man frühestens abtreiben (ohne Pille danach)

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von geotina 26.05.11 - 07:13 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe diese Frage, weil meine ehemalige beste Freundin mir erzählt; sie hätte 3+5 abgetrieben.

Ich bin enttäuscht, weil ich das nicht glauben kann, dass sie bereits 3+5 abgetrieben hat und das sie sowieso oft lügt, deshalb ist es auch keine beste Freundin mehr. Aber immerhin noch als gute Bekannte erwarte ich doch noch eine gewisse Ehrlichkeit, wenn sie schon das Bedürfnis hat mir sowas von sich aus zu erzählen :-(

Sie erzählt von unglaublicher SS Übelkeit, die sie gehabt hat, dann passt das noch weniger. 3+5 ist doch erst ES+12, da weiß man im Idealfall doch erst das man ss ist. Und dann kommt doch erst der FA Termin, um die SS zu bestätigen - der Termin bei (pro familia), den man bestimmt auch nicht am selben Tag hat - Bedenkzeit?, die man einhalten muss - und dann erst der Termin zur Abtreibung, den man auch erst bekommen muss.

Deshalb meine Frage: Wie früh kann man im Idealfall abtreiben?
Wieviel Zeit ist bei Euch vergangen zwischen dem Tag, wo ihr von der SS erfahren habt und der Abtreibung?

Liebe Grüße #winke
Tina


Beitrag von bellini79 26.05.11 - 07:31 Uhr

#nanana Never!!!!!!!!!
3+5 minus 3 tage Bedenkzeit und Zeit bis zum Termin bei der ProFamilia und den Ärzten nimmt jauch nochmal was an Tage in Anspruch! Also niemals! bei 4+0 bleibt erst die Regel aus und da ist noch keine Fruchthöhle sichtbar! Die muß definitiv sichtbar sein, erst dann kann die Schwangerschaft bestätigt werden und ein Abbruch gemacht werden!Der Chirurgische Eingriff frühstens ab 5+.. und medikamentös sobald die FH sichtbar ist bis 8.ssw!

Da hat sie aber mal den dümmsten Mist überhaupt erzählt, keine Ahnung von nix und ganz nebenbei macht man damit keine Späßchen! #contra


Beitrag von geotina 26.05.11 - 08:01 Uhr

Naja deshalb ist sie ja auch keine Freundin mehr :-[ sie legt sich alles immer so zurecht, wie es sie am besten dastehen lässt.
ich möchte mir nur das bestätigen lassen, was ich eigentlich eh schon weiß. 5+ hört sich für mich auch schon logisch an, obwohl das auch noch recht früh ist - aber das wäre noch der Idealfall.

Ich danke dir#winke

Beitrag von elladavid2011 26.05.11 - 08:53 Uhr

Vielleicht rechnet sie falsch.Gibt ja Leute,die zählen ab ES -dann könnte es hinkommen.Sonst hat dich die Madame wohl angelogen.Ich habe bei ES+10 positiv gestestet und das mit einem sehr sensiblen SST.Selbst wenn ich gewollt hätte,hätte ich das niemals in zwei Tagen geschafft.

Beitrag von bellini79 26.05.11 - 09:14 Uhr

ja wäre das Embryo 3 Wochen und 5 Tage alt, okay.... das ginge!
Aber selbst bei ES+10 ist doch noch im mehrheitlichen Fall noch keine FB zu sehen! Und genau wie du schon sagst, man kann nicht heute positiv testen und schon morgen mal eben ganz selbstverständlich nen Abbruch machen lassen! Ne gute Woche kann nach SS Bestätigung durch den Arzt drauf rechenen!

Beitrag von unipsycho 26.05.11 - 12:15 Uhr

aber 3+5 gestationsalter würde doch hinhauen. das wär dann übersetzt ssw 5+5 und da ist man ja schon ne woche über nmt.

ist doch schön, dass sie so früh abgetrieben hat... ich hör immer nur von bekannten "das musste alles ganz schnell gehen, weil wir die 12. ssw schon fast erreicht hatten"

Da krieg ich son bisschen nen Hals.... Dann lieber bei 5+x wenn sowieso noch nicht feststeht, ob die SS intakt ist. Aber bei 10+x ist es ja schon fast garantiert, dass hier ne intakte schwangerschaft abgetrieben wurde.

na egal. wenn die bekannte gern übertreibt und ein bisschen fantasiert... soll sie doch #augen ich geh solchen leuten aus dem weg.

Beitrag von bellini79 26.05.11 - 13:49 Uhr

schön ist ein Abbruch nie, aber ich versteh schon wie du das meinst! Ich meinte es wie du mit dem embryonalen Alter! ;-)

LG

Beitrag von nudelmaus27 26.05.11 - 13:44 Uhr

Hallo!

Definitiv gelogen oder sie zählt falsch (also erst ab ES!) aber richtig gezählt geht das garnicht.

Zum Ersten kann man kaum vor ES+10 positiv testen, dann muss man zur Beratung und dann nochmal 3 Tage warten also frühestens Anfang 5 Woche ABER man muss dafür auch noch was auf dem Ultraschall sehen, sonst macht das kein Arzt, denn es könnte ja auch ne Eileiter-SS sein und da wäre ein Abbruch ohne Ultraschallbild echt gefährlich!

LG, Nudelmaus

Beitrag von sativa 26.05.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

hört sich schon unglaubwürdig an, kann es sein dass sie irgend ein psychisches Problem hat und immer im Mittelpunkt stehen will?

Hatte auch mal eine Klassenkameradin in der 8. Klasse, die sich die wildesten Geschichten ausgedacht hat.

Angeblich war sie noch Jungfrau und hatte auch noch nie Petting, ist aber durchs Blasen schwanger geworden #kratz

Jedenfalls hat sie gleich nach dem Ausbleiben der Periode einen Artztermin gemacht und der Hausarzt (!) hat es ihr dann noch am gleichen Tag aus dem Bauch raus geschnitten...

Na ja viele haben ihr die Geschichte nicht geglaubt...

Sarah

Beitrag von geotina 27.05.11 - 05:58 Uhr

#rofl wir sollten die beiden zusammen tun, ich glaube die würden sich gut verstehen.

Tina#winke

Beitrag von geotina 27.05.11 - 06:18 Uhr

Danke für die Antworten, dass sie das embrionale Alter genutzt hat vielleicht, aber eher unwahrscheinlich!?

Ihr war bis 2 Wochen nach der Abtreibung noch sterbensschlecht und sie hätte mich gebraucht, obwohl sie so früh in der SS abgetrieben hat. Da müsste das bisschen HCG, was man bis zur 5. SSW aufgebaut hat, doch schon laaange aus dem Blut sein, bei einer so frühen SS, selbst bei 5+. Die SS hat sie ja auch erst bemerkt, da ihr die ganze Zeit so schlecht war, das wäre ja auch frühestens in der 5./6. Woche gegangen.

Ich hatte im Dezember eine Fehlgeburt in der fast 10. SSW und nach einer Woche habe ich keinerlei SS Anzeichen mehr gehabt, außer ein wenig leistenziehen. Klar geht das bei jedem ein wenig unterschiedlich schnell.

Sie war damals mit 20 ungefähr auch schon mal schwanger und ich als noch beste Freundin habe sie schön betüddelt tage-/wochenlang und dann hat sie es verloren! Später ist rausgekommen, dass sie definitiv ganz sicher nie und nimmer ss gewesen ist. Sie hat es nur gemacht um ihren Freund zu halten. Ich kam mir aber auch sowas von verarscht vor.:-[

Naja ich glaube aber irgendwo bei dieser Geschichte hat Sie, wie vermutet wieder übertrieben/bzw. gelogen. Passt hinten und vorne nicht. Aber gut zu wissen, wie die Zwischenzeiten sind, die man benötigt. Danke für Eure Antworten. Ich denke auch so eine Woche braucht man schon und zwar ab dem Zeitpunkt, wo man wenigstens die Fruchthöhle auf dem Ultraschall sieht

Danke! #winke




Beitrag von geotina 27.05.11 - 06:50 Uhr

Ich meine sie hätte mich gebraucht, weil es ihr so sterbensschlecht ging mit Ihrer Übelkeit.;-)