MRSA/ORSA, kennt sich da jemand mit aus?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ninast83 26.05.11 - 07:38 Uhr

Hallo
Mein Großvater liegt auf Intensiv da er wohl schon länger MRSA hat! Weiß jemand wie gefährlich es für meinen kleinen ist? Haben am we noch zusammen Geburtstag gefeiert.....
Werde um 8 auch beim KIA anrufen, aber habt ihr irgendwelche Erfahrungen???
LG

Beitrag von kikschbaby 26.05.11 - 07:46 Uhr

Hallo,

MRSA ist ein ziemlich hartnäckiger Keim (kann man sich auch mal schnell im Krankenhaus einfangen), den bekommen aber meißt Menschen mit einem schwachem Immunsystem (ältere Menschen, chron. Kranke). Der Opa von meinem Mann hatte ihn auch als er im Krankenhaus lag, seine eigene Tochter (hatte Rheuma, Hypertonie, irgendeine Erkrankung mit den Nieren - also chron. krank) durfte ihn nicht besuchen.

LG

P.s. Frag beim KIA nach, drück euch die Daumen das da nichts ist.

MRSA bed. Multi resistenter Streptokokken ...

Beitrag von siouxsqaw 26.05.11 - 07:59 Uhr

Morjen

Methicillin/Oxacillin resistente Staphylokokken

SQ

Beitrag von canadia.und.baby. 26.05.11 - 08:18 Uhr

um genau zu sein

Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus

Oxacillin-resistenter Staphylococcus aureus

#winke:-p

Beitrag von siouxsqaw 26.05.11 - 08:35 Uhr

Wollte niemanden überfordern . . #schein

SQ
(Laborantin im Mikrobiologie-Labor ;-) )

Beitrag von iseeku 26.05.11 - 08:23 Uhr

mach dir mal keine sorgen...
gesunde INCL. kinder stecken sich nicht einfach so an...

lg#blume

Beitrag von bae 26.05.11 - 09:24 Uhr

für gesunde nicht gefährlich. nur wenn er auf eine offene wunde kommt oder jmd. schwer chr. krank ist. hatte ihn selber fast 1 jahr in der nase(haben viele ohne es zu wissen)

Beitrag von romance 26.05.11 - 14:07 Uhr

MRSA kann aber auch jeder Träger sein. Wird schnell übertragen, nicht mal wenn jemand krank ist.

Leider ist es in Deutschland weit vebreitet und unbekannt!

Ein Beispiel: Der Arzt horcht einem Patient ab, der MRSA Träger ist. Der nimmt sein Stethoskop und horcht einen der kein MRSA Träger ist. Der Arzt weiß gar nicht, das der 1. Patient der Träger ist. Und der 2. Patient ist evtl. kränkler als der 1. Und wumm hat er auch den MRSA Keim in sich bwz. wird jetzt erst recht krank. Nur du siehst ihn nicht mit dem bloßen Augen. Die Ärzte (obwohl sie es tun, gerne vergessen wird) macht das Stethoskop nicht sauber, desinfiziert es nicht.

Es ist übrigend egal, jedes Personl ob die Putzfrau, die gerade den OP Raum putzt, die Arzthelferin, Krankenpersonal. JEDER kann es somit übertragen.

Wenn ein Patient aus Deutschland egal ob Notfall oder nicht im Krankenhaus (Niederlande) in geht. DER wird erstmal isoliert, es wird kontrolliert. Ob er den MRSA Keim in sich trägt.

Es gab mal vor zwei Jahren ein Bericht im Fernsehen darüber, nicht mal mein Schwager (Krankenpfleger) kannt das.

Die Patienten auf der Intersiv haben es meistens auch an der Nase, Mund, Auge und und. Daher bitte nicht küssen, wenn ihr ihn besucht.
Und wie jemand schrieb, es ist sehr sehr hartnäckig. Und die Intersivpatienten haben ihn eigentlich fast immer.

Bitte mach dich trotzdem nicht verrückt. Fragt den Arzt, vielleicht weiß er das. Übrigens fast kein Arzt weiß das so recht. Nur weil der KIA evtl. da ist nichts. Würde ich ihm nicht so recht glauben und trotzdem erstmal desinfizieren. Hände und Gesicht!

Aber gut das du dir GEdanken machst. Denn er ist nicht so harmlos (in dem Sinne) wie der EHEC. Der scheint sich ja doch auch gravierend zu verändern.

LG Netti