Geburtstagsessensfrage - Burger zum Selberbelegen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nineeleven 26.05.11 - 10:17 Uhr

Hallo,

Ende Juni steht der 5 Geburtstag meiner Tochter an. Bei den Geburtstagen wo sie bisher war, gab es zum Abendessen immer Pommes, Würstchen und Gegrilltes. Daher wollte ich nicht das gleiche machen.

Hat jmd von euch schon mal kleine Burger zum selber belegen angeboten? Hatte so gedacht, die Bouletten zu braten und dann halt zusammen mit einigem an Gemüse hinzustellen so dass sich jeder so nehmen kann wie er möchte. Was macht man mit dem Brötchen? Toasten? Was wird mit Käse? Eig. ist er ja auf Burgern immer einwenig zerlaufen? Wir feiern draußen und nen Toaster hinstellen geht grad noch.

Wer sowas schonmal gemacht hat, wie ist es bei den Kids angekommen?

Danke für ein paar nette Antworten.

LG
nineeleven

Beitrag von lieka 26.05.11 - 10:29 Uhr

Also wir machen das ab und an mal zu Hause mit unserem Kleinen (20monate).
Für den Käse nehemn wir den SandwitchKäse die scheiben sind einzeln verpackt und nicht im Kühlregal (liegen meist bei der Milch z.B.) Der zerläuft recht schnell und gibt es auch in verschiedenen Sorten. Sorry ganz genau kenn ich mich da auch nciht aus weiß nur wo der liegt kaufen den sehr selten.
Unser kleiner isst selbst gemachte Burger gerne entweder zusammen gelegt oder alle Zutaten einzeln.

Beitrag von rumpelteaser 26.05.11 - 10:54 Uhr

Hallo!

wir haben mal HotDogs selber gemacht, das finden die Kinder auch super - und man muss nur Würstchen heiss machen und die Hitdog-Brötchen kurz in den Ofen legen zum aufwärmen.

Dazu noch Pommes - war der Knaller!

Beitrag von risala 26.05.11 - 11:58 Uhr

Hi,

haben wir zu Fabians 8. Geburtstag gemacht - und die Kinder fanden es super.

ABER: ich habe die Burger belegt nach Rückfragen an die Kinder. Die meisten wollten nur das Brötchen + Ketchup + Frikadelle (wir haben die fertigen genommen, weil die nicht so dick sind wie die selbstgemachten).
Ein paar auch mit Salat und Gurke. Käse wollte kein Kind.

Wir haben die Brötchen nicht getoastet. Die Kinder hat das nicht gestört. Die haben uns "die Haare vom Kopf" gefuttert :-D.

Gruß
Kim

Beitrag von ooojuleooo 26.05.11 - 13:01 Uhr

Mein Tip wäre:
Einfach leckere, aber relativ weiche Brötchen vom Bäcker kaufen und einen großen Hackbraten machen und einfach in dünne Scheiben schneiden, dann sind die Burger nicht so dick und der Aufwand ist relativ gering... Käse essen wirklich die wenigsten Kinder...