Kann der Himbitee wirklich so schnell wirken??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 123mitdabei 26.05.11 - 10:49 Uhr

Guten Morgen zusammen!

Ich trinke jetzt seit 3 Tagen Himbitee, um einbisschen nachzuhelfen, denn sonst wird am 11.6. eingeleitet (einen Tag vor ET), wegen SS-Gestose.

Bereits am ersten Tag hab ich gemerkt, das meine Verdauung angekurbelt wurde.. kein Durchfall, aber schon anders wie sonst.
Gestern hatte ich auch vermehrten Stuhlgang.
Habe dann gestern Abend (20h ca.) noch eine Tasse getrunken und heute Nacht hatte ich richtiges Grummeln und Blubbern im Bauch, hatte auch viel Luft im Bauch (nicht vom Essen, esse nichts bählendes). Kommt das wirklich vom Tee??

Zudem hab ich immer Abends Mensziehen und einen harten Bauch, das ich mich kaum auf der Couch umdrehen kann geschweigedenn aufstehen....

Kann man das schon als Wehen bezeichnen?? Die Maus liegt noch nicht fest im Becken und rechne eigentlich wie bei der 1. Geburt vor fast 7 Jahren erst mit einem Blasensprung (hab zuviel Fruchtwasser; oberste Grenze) und dann erst mit Wehen.... Kann mich aber auch nicht mehr richtig an diese "Vorwehen" erinnern, weil ich damals so starke Nierenkoliken hatte und nur mit diesen Schmerzen beschäftigt war.

Wem geht´s denn ähnlich?? Ich war die ganze SS über sehr entspannt, aber so langsam werd ich doch nervös....

Liebe Grüße
123mitdabei 38. SSW

Beitrag von lona27 26.05.11 - 10:59 Uhr

Ich glaube nicht, dass es nur am Himbi-Tee liegt. ICh habe ihn drei Wochen ohne weitere Beobachtungen getrunken. Allerdings war dann alles schön "butterweich" unter der Geburt - O-Ton Hebamme. Und genau DAS soll er bewirken, keine Wehen.

Beitrag von magiccat30 26.05.11 - 11:08 Uhr

Himbitee entschlackt und man kann da durch Durchfall bekommen, daher soll man ja auch nicht so viel davon trinken. Es ist ja ein Arzneitee.

Beitrag von zartbitter2009 26.05.11 - 13:03 Uhr

Hi!

Also ich "schwöre" auf Himbi-Tee...

ich hab in zwei SS immer in der 36.SSW mit Himbeerblättertee angefangen, 2-3 Tassen am TAg und spätestens am Tag 2 fingen meine Senkwehen an und der Zwerg hat sich innerhalb kürzester Zeit fest ins Becken gedrückt.

JEDESMAL immer 1-2 Tage nach den ersten Tassen Tee... irgendwo hört der Zufall auf :-P

Danach hab ich den Tee immer schnell in die hintere Schrankecke gelegt, nicht dass ich da so empfindlich drauf reagiere und ne Woche später das Kind gehabt hätte (jaaa ist wohl quatsch, ich hab nach Tag 3 den Tee aber weggelassen bis zur Geburt) :-p

LG Zartbitter