gemüse selber kochen aber was?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von claraa 26.05.11 - 10:54 Uhr

hallo zusammen

mein kleiner bekommt mittagt gemüse kartoffel-mörchen brei

oder mören-sternnudel brei oder mal nur kartoffelbrei.

aber ich würde mal was anderes machen wollen und weiß nichht was ich noch so anbieten kann,

und darf er nachmitagt schon fruchtzwerge?

was dürfen die klienen essen das ich schnell selber zubereiten könnte. gläßchen kaufen möchte ich nicht

mein kleiner wird morgen 9 monate alt und wird noch gestillt

gruß claraa

Beitrag von incredible-baby1979 26.05.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

wie wäre es denn mit der Zugabe von Fleisch oder alternativ Hirse- oder Haferflocken (sehr eisenreich)? Oder andere Gemüsesorten (Zucchini, Kürbis, Pastinake, Fenchel usw. usf)?

Fruchtzwerge würde ICH nicht geben (Julian ist fast 26 Monate und kriegt keine), da sie viel zu viel Zucker enthalten und aus Frischkäse bestehen und nicht aus Joghurt. Biete ihm doch einfach Naturjoghurt mit frischen Früchten oder Obstmus pur (z.B. von alnatura) an.
Julian bekam nachmittags in dem Alter Obst pur, Reiswaffeln oder Dinkelstangen (GOB fand er widerlich).

"Fertigfutter" gab/gibt es bei uns auch nicht. Du kannst Breie auf Vorrat kochen und einfrieren (so habe ich es immer gemacht).

LG,
incredible mit Julian (fast 26 Monate), der gerade Siesta macht

Beitrag von claraa 26.05.11 - 12:08 Uhr

hallo,

wo bekomme ich den Hirse, Haferflocken und Dinkelstangen her?

und wie machst du das mit dem fleisch?

lg clara

Beitrag von thalia72 26.05.11 - 11:19 Uhr

Hi,
Fruchtzwerge würde ich lassen, eher Naturjorghurt mit Obst. Aber auch das braucht er noch nicht.
Nachmittags gibt`s klassisch einen GOB (Getreide-OBst-Brei). Aus Instantflocken mit Obstmus und Öl.
Kürbis, Fenchel, Kohlrabi, Zucchini, Pastinake, Blumenkohl, Brokkoli kannst du ihm machen, mit Vollkornreis/nudeln oder Kartoffeln und evtl. Fleisch/Getreide/Fisch. Du kannst ja eine große Portion kochen und den Rest einfrieren.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von dominiksmami 26.05.11 - 15:21 Uhr

Huhu,

öhm...es ist Frühjahr, fast Sommer...schau mal auf dem Markt, gerade jetzt bekommst du wahnsinnig viel Gemüse.

Fruchtzwerge sind Mist und bestenfalls später mal als reine Süßigkeit geeinget, aber niemals als Ernährung.


Laura ist jetzt 11 Monate alt und ihre Lieblingsgemüsesorten sind:

Kohlrabi
Zucchini,
Möhre,
Paprika,
Blumenkohl,
Spargelspitzen
und Brokkoli

dazu gibts zwei oder drei mal die Woche Fleisch in Form von Gehacktem...Tartar, Putenhack etc.

Als Beilage gibts Kartoffelbrei, Nudeln, Reis oder auch mal Brot oder ähnliches.


Als Nachtisch gibts dann Obst.

Das ist alles Ruck Zuck zubereitet.

lg

Andrea

Beitrag von vicki81 26.05.11 - 16:36 Uhr

Unbedingt Fleisch oder Hirseflocken - dein Kleiner braucht Eisen und die Mumi reicht in dem Alter nicht mehr aus.
Die Flocken kriegst du im Bioladen (ich glaub DM hat sie aber auch bei den Alnaturasachen).
Ich mach Fleisch mit in den Brei, riecht zwar eklig, braucht sie aber und es schmeckt ihr wohl auch. Lass mir beim Mezger meines Vertrauens fettarmes Rindfleisch frisch durch den Wolf drehen.
Ich koche auch auf Vorrat: ca. 1kg Gemüse nach Laune und was es grad im Bioladen gibt (hatten bisher nur Möhre und Zucchini, aber jetzt kommt Kohlrabi und dann Pastinake, Kürbis, Blumenkohl, Brokkoli, Fenchel etc), ca. 500g Gramm Kartoffeln, 200-300g Fleisch.
Fleisch in 1/4l Wasser "andünsten", dann Gemüse dazu, weichkochen und pürieren, je nach Bedarf noch mehr Wasser dazu (Neele mags eher flüssiger, daher kommt bei uns noch einiges rein). Gibt ca. 10 Portionen à 150g, die abgewogen ins Tiefkühlfach wandern und immer für den nächsten Tag aufgetaut werden. Danach kommt dann noch 1 EL Öl und 2-3 EL Apfelsaft dazu und fertig.

Von den Fruchtzwergen würd ich dir übrigens auch abraten, fast Zucker pur. Außerdem meine ich gelesen zu haben, dass Joghurt etc erst nach dem 1. Geburtstag kommen sollten.

Liebe Grüße