Muttermilchstuhl flüssig?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lona27 26.05.11 - 11:01 Uhr

Hallo!

Seit etwa drei Tagen beobachte ich, dass der Stuhlgang von meinem Sohn (5 Wochen) recht flüssig ist. Ihm geht es ansonsten gut, er trinkt auch gut. Dennoch mache ich mir Sorgen...

Kinderarzt? Oder Hebamme?

Beitrag von urmeline-1971 26.05.11 - 11:05 Uhr

hi,

das ist ganz normal.
wenn es durchfall wäre dann müsste er mindestens 15 mal am tag die windel voll haben.
das wird erst besser wenn er brei bekommt zum mittag, obstbrei ist auch stuhlauflockernd.

gruß

Beitrag von lona27 26.05.11 - 11:18 Uhr

danke dir :)

Beitrag von -enie- 26.05.11 - 11:05 Uhr

Hallo Lona,

ich kann dir von meinem Kleinen berichten, der ist jetzt 9 Wochen, dass es bei ihm genauso flüssig ist. Teilweise "schwimmt" die Windel regelrecht. Da er beim KiA das letzte Mal zufällig gerade die Windel ordentlich voll gemacht hat haben wir ihr das mal gezeigt. Und sie meinte, bei Kindern die gestillt werden ist das total normal. Und solange dein kind einen gesunden und wachen Eindruck macht wird wahrscheinlich nichts sein.

Aber um das abzuklären, frag doch einfach erstmal deine Hebamme, die kann dir sicher was dazu sagen. Dann bist du auf der sicheren Seite.

LG
Enie

Beitrag von lona27 26.05.11 - 11:18 Uhr

Ja, leicht flüssig ist es sowieso meistens - aber dann auch z.T. klebrig. Jetzt ist es eher schon wässrig. Es scheint ihn aber nicht zu stören, es riecht auch nicht anders...

Ich muss die Hebi sowieso nochmal wegen ein paar Stillproblemen ansprechen, dann frag ich sie. Danke :)

Beitrag von marleni 26.05.11 - 11:17 Uhr

Im Gegenteil - der Stuhl sollte sogar flüssig sein bis cremig und leicht säuerlich riechen, etwa wie Buttermilch. Meistens ist er orange bis grün, und manchmal sind kleine "Körner" drin wie Milchreis.

Wovon sollte denn was Festeres kommen bei einem Baby, das nur Flüssignahrung (Muttermilch) zu sich nimmt?

Alles in Ordnung! Sogar auf den Windeln steht doch drauf, dass sie "besonders viel flüssigen Stuhl" aufnehmen.

GLG
M.

Beitrag von lona27 26.05.11 - 11:24 Uhr

Danke dir!

Ich bin beruhigter, werde aber die Hebamme nochmal draufschauen lassen zu meiner Beruhigung. Es ist halt einiges flüssiger als die ersten 4 Wochen - das macht mich einfach stutzig.

lg
Lona

Beitrag von marleni 26.05.11 - 12:08 Uhr

Wie riecht er denn? Stinken sollte er nicht, wie gesagt, eher säuerlich-buttermilchig, nicht "verdorben". Und Durchfall stinkt ;-)

Beitrag von lona27 26.05.11 - 18:19 Uhr

nein, er riecht normal - also säuerlich wie immer. Ist auch gelb wie immer