Kartoffelbrei/Stampfkartoffeln wie richtig?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von graninchen 26.05.11 - 11:06 Uhr

Da ich ja nun Mami werde, möchte ich natürlich auch meine "Kochkünste" verbessern und versuche momentan auf jegliches fertiges aus der Tüte zu verzichten...

Wie mach ich denn am besten Stampfkartoffeln oder Kartoffelbrei?

Kartoffeln kochen in Salzwasser
Wasser raus
Milch dazu und stampfen??

So hats mir ne Freundin erklärt, mehr brauche ich nicht??

LG und Danke

Beitrag von patchgirl 26.05.11 - 11:09 Uhr

Huhu,

also, ich mache an meinen Kartoffelbrei noch einen Schlag Butter, etwas Salz, Pfeffer und einen Hauch Muskatnuss.

In dieser gewürzten Version ist das aber natürlich erstmal nichts für dein Kind, sobald du mit fester Nahrung anfängst.
Da kommt die obige Beschreibung schon besser hin.

Aber für uns Erwachsene ist es mit den Gewürzen doch g´schmackiger ;-)

liebe Grüße
Patch

Beitrag von pocahontas60 26.05.11 - 11:12 Uhr

Hallo,

also ich koche ganz normal die Kartoffeln in Salzwasser.
Dann schütte ich das Wasser ab, stelle die Kartoffeln noch mal kurz auf den Ofen, schwenke das ganze nochmal hin und her bis das Wasser komplett weg ist und die Kartoffeln kurz vorm anbrennen sind.
Dann kommt ein guter Schuss Milch rein (je nachdem wie breiig man es haben möchte) ein Stück Butter und eventuell ein wenig Muskatnuss. Dann wird gestampft#mampf

LG poca

Beitrag von aussiegirl600 26.05.11 - 11:33 Uhr

Es schmeckt auch lecker, wenn du noch ne Karotte mitstampfst. Oder auch mal Süßkartoffeln oder Kürbis.

Meine Mutter hat mir noch beigebracht, dass man nicht auf einmal zu viel kalte Milch zugeben soll, weil die dann ausflocken kann.

Beitrag von goldtaube 26.05.11 - 11:39 Uhr

Kartoffeln ganz normal kochen ins Salzwasser. Abgießen. Heiße Milch, viel Butter dazu und stampfen und zum Schluss nochmals mit Salz und Muskat abschmecken.

Beitrag von enni12 26.05.11 - 12:42 Uhr

Hallo,

wir mögen unseren Kartoffelbrei richtig cremig #mampf

Kartoffeln in Salzwasser schön weich kochen, Wasser gut abgießen. Butter dazu und Salz und ordentlich stampfen. Dann kommt das ganze bei mir in die Küchenmaschine (Handrührgerät geht auch gut) und wird richtig schön gerührt und nach und nach Milch zugegeben, mmh lecker!

Du wirst erstaunt sein, wie gut selbst gemachter Kartoffelbrei schmeckt :-p

LG

Dani

Beitrag von schwilis1 26.05.11 - 13:36 Uhr

kartoffeln in schale kochen (viel weniger vitaminverlust) schälen, kochwasser ruhig wegkippen. da hier milch nicht vertragen wird, kipp ich leinöl rein oder butter.. je nachdem... ach ja stampfen, salzen, muskatnuß oder rosmarin (ich liebe rosmarin) oder gerne auch petersilie rein und fertig...

Bei uns ist Kartoffelbrei nicht nur Beilage zu nem stück fleisch. deswegen das leinöl (aber erst ganz zum schluß reinkippen, wir wollen ja nicht dass es sich verbrennt ;-)
da es hier eher selten fleisch gibt, gibt es kartoffelbrei mit verschiedenen Gemüsevariationen als komplette mahlzeit... deswegen darf da ruhig varriert werden und in wenig geschmack dran kommen :D

Beitrag von jogiyoda 26.05.11 - 17:21 Uhr

Heureka Kinderkartoffelbrei gefunden in den tiefsten Winkeln der "CDs"

Kartoffelbrei für Kinder von HebammeHeike aus dem Geburtshaus in Sahlenburg

Zutaten:
100 g Kartoffeln
30 g Weizensprossen
6 bis 8 El. Vollmilch
1 Eigelb
1 Tl. Butter

Zubereitung:
Kartoffeln sind wegen ihrer Naehrstoffe in der Babyernaehrung ein Muss.
Das Getreide wird hier vorgekeimt, damit es kleine Kinder schon
verdauen koennen. Die Kombination Kartoffeln-Weizen-Milch ist zudem
besonders gesund.

Die Kartoffeln gruendlich waschen, in der Schale mit wenig Wasser
garen. Sie sind fertig, wenn man leicht mit einem Messer einstechen
kann. Die Weizensprossen mit 6 El. Wasser aufkochen lassen, 10 Minuten
duensten. Damm im Garwasser mit dem Puerierstab sehr fein musen. Die
Kartoffeln pellen, mit der Gabel zerdruecken und zufuegen. Mit Milch
soweit verduennen, dass ein weicher Brei entsteht. Nochmals kurz
erwaermen. Eigelb und Butter unterziehen. (Ca. 240 kcal bzw. 1000 kJ)

Tip: Wenn es ganz schnell gehen soll: 1 El. Schmelzflocken und 1 El.
Weizen- keime zufuegen. Und ein Stueckchen Salatgurke untermischen.

Fuer aeltere Kinder ab 2 Jahren: Bereiten Sie einen Kartoffelbrei von
250 g Kartoffeln mit Eigelb zu. Die Sprossen werden leicht in 1 El.
Weizenkeimoel geroestet. Sie entwickeln dabei einen malzigen Geschmack,
den gerade Kinder gern moegen. Reiben Sie dann noch etwas Kaese ueber
die Sprossen und streuen Sie diese Knuspermischung vor dem Servieren
ueber den Brei.