Kaffeekonsum wirkt sich negativ aus

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von dodo1971 26.05.11 - 11:28 Uhr

Hallo!
Guckt mal, was ich grade gefunden habe. Vielleicht ist ja was dran?! Fand den Artikel auf jeden Fall ganz interessant...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,764934,00.html

LG und einen schönen sonnigen Tag noch an euch alle!
dodo

PS: Ich selber komme ohne Kaffe morgens überhaupt nicht in die Puschen...

Beitrag von dmap101 26.05.11 - 11:38 Uhr

Okay - mein erster Gedanke war nie wieder Kaffee!!! Und mein zweiter - so ein Blödsinn! Ich trinke nur morgens eine kleine Tasse Kaffee. Komischerweise bin ich ss geworden, wo ich Kaffee literweise getrunken habe. Gut da war ich auch 10 Jahre jünger. Ob diese Studien immer so auf den Menschen übertragbar sind?

Bei meinem wenigen Kaffeekonsum, kann ichs wohl kaum ausprobieren.

#winke#winke

Beitrag von sesa26 26.05.11 - 11:39 Uhr

Danke für den Link. #pro

Klar, dass Kaffee nicht so gesund ist, weiß man ja, aber das der Zusammenhang so deutlich ist, lässt mich doch darüber nachdenken, ihn einfach mal weg zu lassen. #schmoll

Schade, bin doch so ne Kaffeetante #tasse

LG,
Sesa

Beitrag von miniplacebo 26.05.11 - 12:15 Uhr

Naja....

was heisst "viel" ??

1-2 Tassen sind viel ?

1 liter ist viel ?

Und was ist mit den ganzen Fällen, wo Frauen durchaus schwanger werden - trotz Kaffee, trotz Nikotin, trotz Drogen, trotz Alkohol usw.....

Ich werde weiterhin meine 2 Tassen Kaffee am Tag trinken !

Man kann sich auch verrückt machen.

Beitrag von drallerhase 26.05.11 - 14:12 Uhr

ich trinke nur koffeifreien kaffe, und das der schaden sollte habe ich noch nie etwas davon gelesen,vieleicht von euch jemand? davon trinke ich nämlich immer kannenweise gg.
lg gabi

Beitrag von katici 26.05.11 - 15:13 Uhr

auch in koffeinfreiem Kaffee sind Teile von Koffein enthalten.
Wenn du ihn also Kannenweise trinkst, dann hast du auch genug Koffein intus.
Ich habe auf zwei Tassen normalen Kaffee reduziert.