Ärger über Vodafone- Portierung Handynummer

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von suerte74 26.05.11 - 11:29 Uhr

Ich muss mir wirklich mal meinen Ärger von der Seele schreiben:

Zu März dieses Jahres habe ich fristgerecht meinen Mobilfunkvertrag bei Vodafone gekündigt und bin, unter der Premise meine bisherige Nummer mitnehmen zu können, zu einem anderen Anbieter gewechselt

Ich habe den dazu notwendigen Antrag beim neuen Anbieter eingreich und soweit so gut:

Dann kamm die erste Ablehnung seitens Vodafone: Die Nummer könne nicht portiert werdne, da Sie noch vergeben sei !! Wie sich herausstellte, hatte Vodafone mich einfach auf Call Ya umgestellt - und somit war meine Nummer logischer weise gesperrt.

Also habe ich den von mir nicht abgeschlossenen Call Ya Vetrag gekündigt und beim neuen Anbieter die erneute Portierung beantragt.

Die Portierung wurde inzwischen mindestens 5 mal von Vodafone abgelehnt da angeblich die falschen Daten angefragt wurden.
Bei meinen zahlreichen Telefonaten mit Vodafone konnte (oder wollte) mir niemand sagen, welche Daten denn nicht übereinstimmen !!

Schließlich hieß es, der neue Anbieter habe den falschen Namen angefragt !!

Also nochmal wiederholt Rücksprache mit dem neuen Anbieter - wo man mir die richtigkeit der Daten nochmal bestätigte.

Vor zwei Wochen meinte ein Mitarbeiter von Vodafone ich hätte 3 Monate Zeit bis die Frist zur Rufnummernmitnahme ausläuft - letzte Woche dann plötzlich, die Frist liefe am 26.05. aus !!

Also habe ich erneut mit dem neuen Anbieter alle Daten nochmal abgegelichen und um eine Portierung im Eilverfahren gebeten !!

Gestern teilt mir der neue Anbieter dann mit, Vodafone habe erneut abgelehnt !! Dieses Mal mit der Begründung, die Frist sei abgelaufen.

Natürlich habe ich sofort bei Voda angerufen - schließlich hieß es letzte Woche noch, ich hättee bis zum 26. Zeit - also heute.

Daraufhin sagte mir die Dame, die Frist sei schon 4 Wochen nach Beendigung abgelaufen - und da mein neuer Anbeiter immer die falschen Daten abgefragt habe, wäre meine Nummer jezt nicht mehr verfügbar !!

Dies wiederspicht vollkommen den Infos aus vorangegangen Gesprächen mit Voda - ich habe inzwischen Unsummem vertelefoniert, ganz zu schweigen von der Zeit, die ich geopfert habe..

Ich finde das unverschämt und möchte es so eigentlich nicht auf sich beruhen lassen.

Hat noch jemand diese Erfahrungen mit Vodafone gemacht ??

danke und gruss

Beitrag von kathi.net 26.05.11 - 13:06 Uhr

"Dann kamm die erste Ablehnung seitens Vodafone: Die Nummer könne nicht portiert werdne, da Sie noch vergeben sei !! Wie sich herausstellte, hatte Vodafone mich einfach auf Call Ya umgestellt - und somit war meine Nummer logischer weise gesperrt."

Spätestens da, wäre ich von telefonischen Nachfragen abgekommen und hätte alles schriftlich gemacht.

Wie kann man einen neuen!!! CallYa-Vertrag ohne dein Einverständnis abschließen?

Beitrag von ichbins770 26.05.11 - 21:16 Uhr

Vodafon ist der beschi.... Laden den es gibt. Wir haben 2009 rechtzeitig gekündigt zu 2010- Haben auch ne Bestätigung bekommen. Und was machen die Pfeifenköppe ? sie buchen fleißig weiter Beiträge ab. Das ganze 5 mal. Immer wieder zurückgebucht und jedesmal die Kündigungsbestätigung dahin gesendet. Aber null Reaktion. Irgendwann Post von anwalt / Inkassobüro da das gleiche hingesendet aber wieder keine Reaktion. Nun ist demnächst ein Gerichtstermin mal gespannt wie der ausgeht. Mein fazit ist das ich diesen UNFÄHIGEN haufen von Vodafon nicht empfehlen kann.

P.S WER SCHREIBFEHLER FINDET DARF SE BEHALTEN:-)