Muss operiert werden - Kann mein Mann zu Hause bleiben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von angy0312 26.05.11 - 11:33 Uhr

Hallo zusammen,

ich werde am 30.06. ambulant operiert. Komme noch am selben Tag raus, bekomme aber eine Vollnarkose und darf die nächsten Tag nicht schwer heben. Ist es möglich, dass mein Mann dann zu Hause bleiben kann um sich um unsere Tochter zu kümmern? EIgenlich hätte ich auch ins KH gemusst, aber wollte es lieber so machen.

LG

angy

Beitrag von ronjaleonie 26.05.11 - 11:39 Uhr

Ich befürchte das muss er Urlaub nehmen. Ich lag beim 2. Kind 12 Wochen im Bett wegen vorz. Wehen, da mussten wir auch schauen wie wir das regeln.

Aber ruf doch mal bei der Kasse an, was die anbieten, vielleicht ne Hauhaltshilfe?

LG

Beitrag von truller 26.05.11 - 11:42 Uhr

So weit ich weiß kann sich dein Mann mit "krankschreiben "lassen.
Habe das beim Hausarzt mal mitbekommen.
Betreuungskrankschreibung oder so ähnlich

Beitrag von ronjaleonie 26.05.11 - 11:44 Uhr

Soweit ich weiss geht das nur beim kranken KIND, wenn bei der Frau, dann sicher ohne Lohnersatz, aber sicher kann ich es nicht sagen...

Beitrag von angy0312 26.05.11 - 11:47 Uhr

Ok, vielen Dank! Dann muss er sich mit krankschreiben lassen. kann ja nichts machen mit Amy wenn ich zu Hause bin...

Beitrag von miau2 26.05.11 - 11:49 Uhr

Hi,
ob du ein REcht darauf hast weiß ich nicht. Aber mal als Beispiel, was meine Krankenkasse dazu sagt

http://www.tk.de/tk/leistungen-a-z/h/haushaltshilfe/33936

(ihre Leistungen gehen in dem Fall über das gesetzlich vorgeschriebene hinaus, aber ich weiß nicht, ob das nur das Alter der Kinder betrifft oder auch andere elemente!).

Was du dafür brauchst ist einen ausgefüllten Antrag vom Arzt. Klär es rechtzeitig.

soweit ich weiß bekommt dein Mann dann auch nicht den vollen Lohnersatz, sondern nur anteilig. Und wie das mit der Selbstbeteiligung (max. 10 Euro am Tag) aussieht weiß ich auch nicht, wenn es der Ehemann übernimmt - alles Fragen, die dir deine KK aber sicher beantworten kann.

Ansonsten gibt es bei so planbaren Dingen ja vielleicht auch die Möglichkeit, ganz einfach Urlaub zu nehmen...

Viele Grüße
miau2

Beitrag von zwei-erdmaennchen 26.05.11 - 11:50 Uhr

Hi Angy,

ja, das geht...

Ich war in der zweiten SS mehrfach in der Klinik und da musste mein Mann zuhause bleiben bei der Großen.

Voraussetzung ist aber, dass dein Mann unbezahlten Urlaub vom AG genehmigt bekommt. Stimmen die zu, so kann er den Verdienstausfall bei der KK einfordern weil er in der Zeit quasi als deine Haushaltshilfe arbeitet. Die KK schickt dann ein Schreiben was der AG ausfüllen muss (wegen Verdienst und unbezahlter Urlaubszeit), ein Attest, welches die Klinik oder der Arzt bescheinigen muss und einen Antrag.

Es werden vom täglichen Verdienst ein paar Euro abezogen (ich glaube 10 waren das...), den Rest überweist die KK dann an euch.

Ging bei uns reibungslos und schnell.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von neonet 26.05.11 - 11:59 Uhr

Das Problem wird wohl sein das sie gleich wieder nach Hause kommt...
Ich hatte im März eine Mandel-OP. Mein Mann war auch zu Hause und hat sein Gehalt von der Krankenkasse bekommen, allerdings nur für die Woche in der ich im Krankenhaus war, obwohl ich danach eigentlich auch noch nichts hätte machen dürfen.
Am besten bei deiner Krankenkasse anrufen und fragen.

Beitrag von angy0312 26.05.11 - 12:01 Uhr

Ja danke euch...Werde mal bei der KK nachfragen!

GLG und danke für die Tips...

angy

Beitrag von zwei-erdmaennchen 26.05.11 - 12:13 Uhr

Hi,

KK anrufen ist nicht schlecht. Aber ich würde erstmal auf der Homepage recherchieren was sie da so schreiben. Je nach Kasse versuchen die sich nämlich aus der Affäre zu ziehen wenn man nur vorsichtig anfragt. Bei meiner Kasse steht z.B. das hier: http://www.bmwbkk.de/ --- erstklassige Standards --- Haushaltshilfe (läßt sich nicht direkt verlinken). Da kannst du dir auch mal den Antrag anschauen. Das geht bei deiner Kasse bestimmt auch.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von zwei-erdmaennchen 26.05.11 - 12:07 Uhr

Hi,

nein, das macht nichts. Mein Mann war auch noch zuhause wenn ich wieder aus der Klinik raus war weil ich nichts machen konnte/durfte. Das muss der Arzt eben nur so bescheinigen. Dann ist es kein Problem. Ausschlaggebend ist was der Arzt auf das Attest schreibt - nicht die Länge des KH-Aufenthaltes. Dieses Geld wird ja auch bezahlt wenn die Mutter z.B. in der SS permanent zuhause liegen muss.

LG
Ina #winke

Beitrag von ronjaleonie 26.05.11 - 12:11 Uhr

Viel wichtiger als das ok der Arztes ist meines Wissens nach aber das der Arbeitgeber mitmacht!

Beitrag von zwei-erdmaennchen 26.05.11 - 12:13 Uhr

Das stimmt. Hab ich oben auch geschrieben, dass der AG unbezahlten Urlaub gewähren muss sonst geht das sowieso nicht.

LG

Beitrag von miau2 26.05.11 - 12:38 Uhr

Hi,
der kleine, feine Unterschied könnte sein, dass es da für Schwangere und nicht-Schwangere ganz einfach unterschiedliche Regelungen geben könnte...

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von zwei-erdmaennchen 26.05.11 - 15:03 Uhr

Hi,

nein, da gibt es keine Unterschiede. Weiß ich deshalb weil ich mir die Gallenblase entfernen lassen muss und für diesen Zeitraum auch schon die Zusage der KK hier habe.

Einzig bei der Zuzahlung ändert sich etwas.

Wieviel allerdings die Kassen zahlen kann natürlich auch unterschiedlich sein. Dazu kann ich nichts sagen.

LG
Ina #winke

Beitrag von -vivien- 26.05.11 - 13:09 Uhr

ich musste letztes jahr auch operiert werden. durfte danach auch lange nicht heben, konnte ich auch gar nicht!!
mein mann musste sich für diese zeit (3 wochen) unbezahlten urlaub nehmen.
wir mussten dann von der kk eine bescheinigung für eine haushaltshilfe vom kh /arzt ausfüllen lassen. für die haushaltshilfe ist dann mein mann eingesprungen.

wenn es sich nur um 1-2 tage handelt, würde ich versuchen einfach die paar tage urlaub zu nehmen.
lg

Beitrag von sani-mami 27.05.11 - 10:59 Uhr

Hallo!

Ich hatte vor kurzem die gleiche Situation. Musste spontan operiert werden, weil ich eine entzündete Gallenblase hatte. Ging alles sehr schnell, morgens mit Bauchschmerzen ins KH, abends die OP.

Es ist so, dass einem für das Kind eine Haushaltshilfe zusteht. Die kann auch der Ehemann sein. Wir haben es auch so gemacht, dass mein Freund in der Zeit (musste 1 Woche im KH bleiben) zu Hause geblieben ist. Wir mussten dann meine Krankschreibung seinem AG vorlegen und gut war. Die Krankenkasse hat den Rest geregelt. Der Lohn wurde ihm "ganz normal" gezahlt - mit ner Pauschale für jeden Tag (irgendwie wurde dazu der durchschnittle Verdienst ermittelt).

Sag am Besten vorher deiner Krankenkasse Bescheid, dass dein Mann die Versorgung eures Kindes während dieser Zeit übernimmt.

Alles gute für die OP!

LG, Sandra #winke