Namensstress mit der Schwester

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 12:14 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich habe nun gestern sehr eindeutig bestätigt bekommen das wir nen kleinen Jungen bekommen. Mein Mann und ich waren uns schon vor meiner SS einig, in dem Fall wird es ein kleiner Noah....

So nun hat meiner Schwester vor mir ET, ämlich Ende Juni. Sie bekommt auch nen Jungen und hat von mir verlangt, ihr unsrem Namenswunsch nihct mitzuteilen, damit sie mir den Namen nicht klaut...
Ja nachdem sie aber bis vor drei Wochen immer noch keinen Namen für ihren Sohn hatte, habe ich ihr eben gesagt, das wir uns für Noah entschieden haben. ( Ich hatte schon in der 15.SSW ein vages Outing) Sie meinte eben, das der Name für ihren Mann nihct in Frage kommt, unsre Eltern waren bei dem Gespräch dabei...
Gestern bekam ich nun das eindeitige Outing und teilte Freudestrahlend mit, das unser Noah bereits vom Kopf bis Fuß 16cm misst...
Daraufhin wurde ich als egoistsich und unmöglich beschimpft, denn schließlich wäre der Name auch für sie in Frage gekommen#kratz

Ja darf unser Kind jetzt keinen Namen haben, nur weil sie sich nihct entscheiden können und vor mir ET hat? Verstehe ihr Problem nihct. Jetzt behauptet sie, das es nur ein Witz gewesen wäre, dass ihr Mann den Namen Noah nihct gemocht hat#aerger

Ich galube gar nicht, das sie den Namen gewählt hätten, aber sie macht sich immer so wicihtig...
Schon bei meiner ersten SS gab es Stress, weil wir eben gesagt haben das wir nen kleinen Lucas erwarten. Sie wusste zu diesem Zeitpunkt schon das sie ein Mädel bekommen und war trotzdem sauer#kratz

Mich ärgert das so

LG, sorry musste mal raus

Beitrag von rachel07 26.05.11 - 12:23 Uhr

Huhu Julia! Das ist ja echt blöd #liebdrueck
Ich hab eben nur gedacht, dass das ganz nach Eifersucht klingt.
Es wäre echt blöd, wenn sie den Namen nehmen sollte. Meinst du, sie macht das?

Echt blöde Situation. Du bist total glücklich und sie versaut es dir. Och Mann #liebdrueck


LG,
Anne

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 12:28 Uhr

jaaaa sie ist ständig eifersüchtig, aber ich weiß nihct warum...

Sie wurde schon bei der ersten SS im 1.ÜZ schwanger, und jetzt wieder... wir haben immer schon Monatelang geübt und sie waren völlig frustriert und sie teilte dann immer freudestrahlend mit das sie schwanger ist.. Naja sei ihr ja gegönnt...
Aber wir wären jetzt echt nur 6 Wochen auseinader gewesen, wären meine FG´s nihct gewesen.... Bei ihr gings immer alles gut, worauf ist sie Eifersüchtig?

Beitrag von rachel07 26.05.11 - 12:32 Uhr

Tja, verstehen tu ichs auch nicht. Schließlich scheint es bei ihr ja schneller zu klappen. Wer weiß, vielleicht kann sie dir das gleiche Glück nur nicht gönnen?
Vielleicht ist sie auf euer Leben als Familie eifersüchtig, auf deine Beziehung? Deinen kleinen Jungen?

Bei Familien ist es immer schwer, sich abzugrenzen, obwohl man weiß, dass sie einem nicht gut tun. Das Problem haben wir leider auch :-(

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 12:34 Uhr

naja nen Grund hat sie nicht. Ihr leben läuft gut, es klappt immer alles bei ihr.. Schieiben wirs mal auf die Hormone;-)
Das beste Verhältniss haben wir eh nicht, war halt schon immer so...

Danke für deine Antwort

Beitrag von mamimona 26.05.11 - 12:46 Uhr

hi süsse,
das is ja toll,ein junge und ich sag dir der name NOAH ist sooo tol,lhihi#verliebt

das hatte ich damals mit meiner cousine auch,sie hatte 6 wochen vor mir ET,ich sagte wir bekommen einen NOAH und sie sagte,sie auch.hm.
ich hab gesagt,unserer wird trotzdem so heissen,dann ist sie umgeschwenkt auf silas.
lass es dir nicht verderben,nenn deinen süssen so,bissel abstand zur schwester.

grüsse
#ramona

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 13:25 Uhr

jaaaa wir verstehen uns sowieso nicht so gut..

danke!

Beitrag von aggie69 26.05.11 - 13:02 Uhr

Mir persönlich gefällt der Name jetzt nicht so - aber Du hast ihn ausgesucht und Dir muß er gefallen.

Mach jetzt eine klare Ansage, daß Dein Sohn so heißen wird und wenn sie ihren genauso nennt, dann hat sie es nachgemacht und Deine Eltern haben zwei Enkelkinder mit dem gleichen Namen. Ist doch auch lustig.

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 13:24 Uhr

ja naja ob schön oder nicht...

ne also wenn sie das macht dann bin ich stinkig!

Beitrag von unicorn1984 26.05.11 - 13:37 Uhr

Was zweimal gleichzeitig mit der Schwester schwanger wenn ich jetzt richtig gelesen habe ?

Also meine Schwester und ich hatten leider einen Unterschied sie ist schwanger geworden als wir es schon 9 Monate ohne Erfolg gebastelt haben.

Naja ihre Tochter heißt Cara und wir haben eine Kira :D Meine Mama meckert immer mal wieder, weil sie die Namen manchmal vertauscht "Wie konntet ihr die Cara und Kira nennen?" Und ich nur "Weil uns die Namen gefallen" konnte meine Schwester nur schmunzelnd zustimmen.

Hab als ich mit einer Bekannten gleichzeitig schwanger war hab ich bewusst den Namen vor ihr verheimlicht. Denn als wir Jahre zuvor über Kinder gesprochen haben und ich sagte ich würde einen Sohn Sebastian nennen sagte sie, sie würd ihr Kind Bastian nennen (Ich hab noch keinen Sohn, ihr Sohn heißt Marcel)

Ich würd deiner Schwester mal den Kopf waschen! Ich hab als ich mit Nele schwanger war Blut und Wasser geschwitzt da meine Cousine nicht sagte was sie erwartet und somit keinen Namen von ihrer Seite hatte Angst sie würd den Namen wählen den ich ausgesucht hätte. Sie hat dann nach 2 Söhnen eine süße Tochter namens Amelie bekommen :D

Naja und meine Schwägerin hätte wäre ihr zweites ein Mädchen geworden einen Nele gehabt. Das erfuhr ich als ich sagte ich bin schwanger. Aber da keinerlei Chancen auf ihrer Seite für weitern Nachwuchs bestanden habe ich den Namen gewählt.

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 16:20 Uhr

ja wir waren oder sind zweimal zugleich schwanger... Obwohl ich eben sagen muss, dass wir beide male lange gebraucht haben und meine Schwester mir dann immer zuvor kam... Also wenn sie wusste wir üben, war sie schwupps schwanger...

Hätte ich nicht zwei FG´s gehabt, wären unsre jetzt nur 6 Wochen auseinander

Beitrag von haseundmaus 26.05.11 - 13:38 Uhr

Hallo!

Ich weiß gar nicht wieso du sowas überhaupt erzählst. Ich meine, es war nun nicht abzusehen, dass deine Schwester sich aufregt, da der Name ja eigentlich nicht in Frage kam für sie und ihren Mann. Aber dennoch muss ich sagen, muss man immer mit Gegenwind rechnen, wenn man sowas mit anderen bespricht, obs Familie ist oder Freunde.

Was deine Schwester nun abzieht ist natürlich nicht in Ordnung. Aber letztendlich finde ich hat sie eben Pech gehabt. Sie kann ihre Meinung nicht täglich ändern und von dir verlangen, dass du dich darauf jedes Mal einstellst.

Gebt eurem Kind den Namen den ihr möchtet, deine Schwester muss sich dann eben einen anderen überlegen. Es gibt so viele schöne Namen. Dass sie urplötzlich sauer ist, dass ihr Noah wählt, find ich reine Schikane.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 16:17 Uhr

JA Schikane, das sehe ich auch so...
Haben es bei unsrem Großen auch erzählt. ich finde es total schön!

Beitrag von alex2406 26.05.11 - 13:41 Uhr

ja ja... die lieben Schwestern :-)

Meiner Schwester hat der Name meines ersten Sohnes nicht gefallen (David#verliebt) und so bekam ich 5 Tage nach der Geburt einen Zettel von Ihr mit ca. 5 Namen drauf. Ich sollte dann einen der Namen aussuchen und den beim Standesamt wieder ändern lassen. Das gab bösen Ärger...:-[

Wie gut das der Name immer eine Entscheidung der Eltern ist... und nicht der, der gemeinen Tanten :-)------ aber über diese Sache schüttel ich heute noch den Kopf!

Also nicht ärgern lassen....

LG Alex mit DAVID #verliebt und #ei (wo auch der Name von uns ausgesucht wird)

Beitrag von diana1101 26.05.11 - 14:05 Uhr

Warum hat deine Schwester das gemacht? Nur weil sie den Namen David nicht toll findet?

Meiner Schwester hätte ich einen gehustet, wenn sie mir 5! Tage nach der Geburt einen Zettel in die Hand gedrückt hätte mit alternativ Namen..
... zumal man einen Namen nicht mal einfach so beim Standesamt ändern kann.

Ist ja unglaublich!

LG Diana

Beitrag von alex2406 26.05.11 - 15:19 Uhr

Selbst hätte man es ändern können, der Name stand für uns fest...und wir lieben unseren David genau so!!

Meine Schwester hatte schon immer das Bedürfnis die Macht über alles zu haben. Auch wenn ich gerne eine große Schwester hätte mit der ich reden, shoppen ect. machen kann, habe ich Abstand genommen, weil ich es einfach nicht mehr ertragen kann.

Bei meiner jetzigen SS ist wieder nur Streit. Zuerst hat es meine Oma erfahren. Sie hat dann gleich meine Schwester angerufen und es ihr erzählt (ich und mein Mann saßen daneben). Nun ist sie beleidigt, weil sie es nicht als erstes erfahren hat und sie ist doch tatsächlich der Meinung ich hätte meine Oma vorgeschickt diese Nachricht zu überbringen. Nach dem Motte: Ich schicke Boten, weil ich mich nicht trauen würde#kratz--------- Nun fragte sie letztens meine Oma wann sie die Schwangerschaft offiziell erfahren darf und wann ich genug Eier in der Hose hab! Nun wollte meine Oma, dass ich sie nochmal anrufe um es ihr offiziell zu sagen#schock Ich finde das nur noch lächerlich und absolut bescheuert. Auf so einen Streit lasse ich mich überaupt nicht ein und habe den Kontakt total abgebrochen.

Ich will meine #schwanger geniessen und mir nicht von meiner immer noch mit 28 Jahren eifersüchtigen Schwester diese Momente nehmen lassen. Ob Sie jemals Kinder bekommen kann ist nämlich ungewiss. Und sie hasst micht dafür, dass ich glücklich bin. Mir tuts nur leid- hätte gerne ein gutes Verhältnis mit meiner Schwester, aber man kann ja nicht alles haben :-) dafür leben bei mir die tollsten Kinder auf der ganzen Welt#verliebt....

LG Alex

Beitrag von diana1101 26.05.11 - 21:39 Uhr

Das ist natürlich schade, das euer Verhältnis so schwierig ist.. und das es vorallem wegen deinen Schwangerschaften ist.

Aber ich kann dich voll und ganz verstehen! Würde es wahrscheinlich auch so machen..

..kann mich zwar nicht in jemanden hineinversetzen der keine Kinder bekommen kann, aber ich glaube ich würde "alles" dafür tun wenigstens Patentante zu werden.. so kann man auch ein wenig Mama sein, wenn auch auf eine andere Art und Weise.

Ich wünsche dir eine wunderschöne Schwangerschaft und eine traumhafte Geburt.

LG Diana

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 16:15 Uhr

WAS?#schock Sowas habe ich noch nie gehört, unglaublich. Dachte nur meine Schwester hat nen Knall

Beitrag von de.sindy 26.05.11 - 13:44 Uhr

das kenne ich von uns ähnlich, nur dass da meine mutter noch mit gemischt hat. wir sind 3 geschwister (meine 2 brüder und ich) und wir haben alle letztes jahr nachwuchs bekommen. mein großer bruder im februar, mein anderer bruder im mai und ich im juni. ES WAR NICHT ABGESPROCHEN.

meine brüder hatten natürlich vor uns das outing, beide hatten ein jungen outing. und beide verrieten den namen Moritz und malte. und meine mutter quatschte die ganze zeit auf mich ein "DU MUSST EIN MÄDCHEN BEKOMMEN!" dann bekam ich aber wie gewünscht mein jungenouting und ich verriet den namen nicht. BÖSE! naja da quatschte wieder meine mutter auf mich ein, du MUSST auch einen namen mit M nehmen.
unser sohn heißt benito ihr erster satz war "wie heißt der?" "warum nicht ben? der wird eh nur benny genannt!"

ist echt erstmal nicht einfach wenn alle im gleichen zeitraum kinder bekommen. ich hoffe unser nächstes (irgendwann) wird nicht wieder so zeitnah mit mit cousin/cousine geboren. obwohl es eben auch vorteile hat. wenn ich an die öden familienfeiern denke, wo kaum kinder waren, dass werden die 3 nicht haben.

bleib bei deinem Noah und ich glaube nicht, dass deine schwester ihr kind auch so nennen wird, wenn dann ist sie es eh nicht wirklich wert. sag deiner mutter gegenüber am besten nochmal deutlich, dass euer sohn noah heißen wird. vielleicht hat sie bisschen einfluß auf deine schwester.

LG

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 16:07 Uhr

ja meine Mutter hat das meiner Schwester auch schon gesagt, auch das sie ja gesagt hat, das der Name für sie keine Option ist...
Wir bleiben eh bei Noah...

Ja usnere Kinder sind im Juli 2008, Pia, im August 2008, Mia (meine Nichten, auch schön, oder) und eben meine Sohn im Januar 2009, Licas geboren...
Jetzt sind die beiden also meiner und der meiner Schwester eben nur 4 MOnate auseinander...

ist schön ,aber auch oft nervig...

Beitrag von dentatus77 26.05.11 - 13:47 Uhr

Hallo!

Ich kann zwar verstehen, dass du dich jetzt ärgerst, aber du hättest ihr den Namen ja nicht sagen müssen, sie hatte dich ja sogar darum gebeten.

Den Namen unserer Tochter hat bis zur Geburt keiner gewußt, und so wird es dieses Mal auch wieder sein.
Wenn uns dann jemand den Namen "wegschnappen" sollte, ist es zwar Pech, aber ich glaube auch nicht, dass jemand Rücksicht nehmen würde, wenn wir den Namen vorher verraten.

Liebe Grüße!

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 16:03 Uhr

Naja von seiner Schwester kann man das wohl erwarten, oder?
ZUmal sie ja gar nicht wissen, wie sie ihr Kind nennen...Wie gesagt, lt. Ihrem Mann gehört Noah auf die Arche...
Geht ihr ja nur ums Prinzip

Beitrag von butter-blume 26.05.11 - 14:09 Uhr

Ach Mensch! Streitet Euch doch nicht! Du hast den Namen schließlich zu erst gehabt.

Ausserdem gibt momentan soooo viele Noah´s, da kommt es auf einen oder zwei mehr doch auch nicht mehr an! ;-)

Beitrag von lucas2009 26.05.11 - 16:01 Uhr

ja da hast Recht;-)
Aber in einer Familie ist das schon etwas dämlich

Beitrag von sassi31 26.05.11 - 18:42 Uhr

Hallo,

nimms mir nicht übel, aber warum hast du nicht einfach den Mund gehalten und den Namen für euch behalten?

Gruß
Sassi

  • 1
  • 2