seit genau 9Wochen nicht mehr schwanger. Trauer!!!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sabibabe23 26.05.11 - 12:17 Uhr

Hallo ihr lieben,

bin total traurig habe immer noch eine große leere in mir und mein kleiner ist nicht mehr in mir und das seit heute an 9Wochen.
Ach man ich verstehe immer noch nicht warum und die untersuchung von meinem kleinen weißt auf gesund an und das alles normal und entsprächend der zeit war und warum ist mir dann die fruchtblasse genau bei 20+1 geplatzt was soll das???

Nimand kann richtig verstehen in meiner umgebung warum ich immer noch trauer und darüber rede.ist doch schon lange her aber ich währe jetzt ab samstag in der 30ssw in meinem kopf geht der gedanke nicht weg das ich ihn ja bald in meinen armen gehabt hätte.

warum frage ich mich immer wieder.

ich wünsche euch alles liebe und für jedes STERNENKIND eine #kerze


Sabibabe mit Alexander fast 4 fest an der Hand und Sternchen 2008 + Sternen Kind Kevin ganz fest in meinem Herzen ich werde immer an euch denken und euch lieben.

Beitrag von forfour 26.05.11 - 12:31 Uhr

Hallo,

du warst in der 21 Woche und man versteht nicht das du noch trauerst?

Was für Menschen sind das die nicht verstehen das eine Frau wie Du ein Kind im Bauch getragen hat. Das war kein Gummibärchen mehr - was ja auch schlimm für die Frau ist - es war ein kleiner Mensch.

Eigentlich solltem einen die Leute leid tun die so unverständlich reagieren, aber die Zeit und die Kraft hat man als trauernde Mutter nicht.

Ich wünsche dir die Kraft den Leuten klar zu machen das es ein Kind ist das du verloren hast und das es das schlimmste ist was einer Mutter passieren kann. Verstehen die es nicht dann würd ich mich ein wenig zurück ziehen und mir an anderer Stelle Hilfe suchen.
Du mußt trauern um zu verarbeiten, und wie lange diese Zeit in Anspruch nimmst entscheidest Du!!!

LG und viel Kraft
forfour

Beitrag von flunky 26.05.11 - 15:07 Uhr

Hallo,

ich kenne Deine Geschichte, da ich auch eine Augustmama sein sollte #schmoll Mein Krümel ging in der 11.ssw
Ich bin gerade richtig geschockt, das Dein Umfeld so verständnislos ist. Es sollte doch jedem klar sein, das Reden eine Art der Trauerbewältigung ist. Ich finde es wirklich traurig!
Ich denke es wird sicher noch einiges an Zeit dauern, bis Du merkst das es etwas besser wird mit dem Schmerz umzugehen. Vergessen wirst und sollst Du nie.
Eine Kerze für Deinen kleinen Kevin #kerze
Ich fühle mit Dir und drücke Dich ganz fest #liebdrueck

flunky

Beitrag von niki2007 26.05.11 - 19:31 Uhr

Ich verstehe dich zu gut!!!!!!!!!!!!!!!!
Auch ich habe meine Tochter am 06.04.2011 in der 22SSW zur Welt bringen müssen!#schmoll:-[
Mit mir redet auch keiner mehr über sie! Aber das auch schon ein paar Wochen. Nach der Beerdigung haben alle schon gemeint, uns müsste es doch langsam besser gehen...
Sie verstehen das nicht. Für sie war das kind nie real. Niemand hat unsere Tochter gesehen. Warscheinlich kann deswegen keiner so trauern wie wir.
Wir mussten unsere kinder bekommen, haben sie im Arm gehalten!!!

Ich wünsche euch ganz viel Kraft!!!!!

Ganz liebe Grüße

Nadine mit Sidney fast 7 fest an der Hand
mit Summer 3 fest an der Hand
und Sookie ganz tief im Herzen