Beikoststart - ab wann wird die Brei-Menge größer?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilli1980 26.05.11 - 12:37 Uhr

Hallo alle zusammen,

meine Maus (fast 5 Monate) bekommt seit Samstag ihren ersten Karottenbrei. Es scheint ihr gut zu schmecken denn sie sperrt immer ihr Schnäbelchen auf und will mehr #verliebt Allerdings schafft sie im Moment nur ca. 30 bis maximal 40 Gramm. Wann ungefähr wird das denn mehr?
Und: Würdet ihr nochmal eine Woche NUR Karotte geben und dann erst Kartoffeln dazu wenn sie mehr isst?

Liebe Grüße, Lilli

Beitrag von schwilis1 26.05.11 - 13:27 Uhr

Mein Sohn hat bis zu seinem 1. Gebursttag selten mehr als 30-40 gramm gegessen.
Kann man also so nicht sagen :)

Beitrag von haruka80 26.05.11 - 13:34 Uhr

Mein Sohn hat am 3. Tag ne ganze Portion gegessen, da ist jedes Kind anders. Dafür hat meiner nie mehr als 150ml Milch auf einmal getrunken

Beitrag von kathrincat 26.05.11 - 13:43 Uhr

kommt auf´s kind an, mein hat am ersten tag ein viertel vom 190 gr gläschen gegessen, eine tag später und am 3 ein volles und kein milch mehr

Beitrag von lilli1980 26.05.11 - 13:43 Uhr

Okay, #danke für die Antworten!
Dann werd ich jetzt erstmal mit reinem Karottenbrei weitermachen und einfach schauen ob sie irgendwann mehr will ;-)

#winke, Lilli

Beitrag von vicki81 26.05.11 - 16:28 Uhr

Die Theorie: laut Heft der Ernährungsberatung von Baden-Württemberg (hier gibts solche Beki-Hefte zu dem Thema) anfangen mit wenigen Löffelchen 1 Gemüse pur, dann steigern auf 100g Ende der ersten Woche, in der 2. Woche kommen dann noch 50g Kartoffel zu den 100g Gemüse, ab der 3. Woche 20-30g Fleisch plus 8g Öl und ggf. 2-3 EL Vitamin C-reicher Saft (oder Obstbrei als Nachtisch), also am Ende knappe 200g. Habe in Büchern aber auch andere Varianten gesehen (früher Öl, andere Verhältnisse).

Praxis: ist bei jedem Kind anders. Neele putzt inzwischen 100 bis 150g weg (haben vor 4 1/2 Wochen angefangen), kenne aber auch Kinder die selten mehr als 50g essen. Anfangen würd ich aber mit nur einem Gemüse und dann die Kartoffel dazu. Jetzt geb ich ihr aber einige Tage für den neuen Geschmack bei anderem Gemüse, halte mich aber nicht mehr so fest an den Fahrplan. Ich mach übrigens Apfelsaft in die Breichen (erst seit Fleischeinführung - schmeckt ihr besser, weil es süß ist und außerdem nimmt sie mir nach dem Brei keinen anderen Brei mehr ab)

Liebe Grüße