Was würdet Ihr machen? Alles bezahlen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von d-nies 26.05.11 - 13:03 Uhr

Hallo zusammen,

ich brauchmal ein paar meinungen von Euch! Ich bin die Patentante von meinem Neffen. Leon wird im August eingeschult und ich wollte im gerne seinen Ranzen kaufen (so kenn ich es auch von meiner Patentante). Hatte dann meine Schwester gefragt ob wir zusammen einkaufen gehen wollen, da meinte sie sie würde dies mit ihrem Mann zusammen machen und dann Bescheid geben... Nunja, vorhin schrieb sie mir, dass sie einen Ranzen gefunden hätten und dieser mit allem Drum und Dran 200,00 Euro kostet...
Sie meinte ich soll das geben was ich geben möchte, allerdings weiß ich es leider selbst nicht... #kratz

Ich finde 200,00 Euro schon sehr viel...

Was würdet Ihr geben? Oder würdet Ihr alles bezahlen (ist wohl auch ein Regenschirm dabei und eine neue Brotdose/Tinkflasche - wobei ich ihm erst vor zwei Wochen den Sportsfreund von Tupper gekauft habe #aerger )

Danke dür Eure Meinungen!

Liebe Grüße
Denise

Beitrag von soulcat1 26.05.11 - 13:10 Uhr

Nein! Nicht alles bezahlen!

200,00 € das ist aber ein verdammt teures Modell!!!

Frag die mal ob´s nicht günstiger geht!

Der Schulranzen meiner Tochter hat 100,00 € gekostet. Mit allem Drum und dran. Sieht heute noch fast aus wie NEU! Jetzt kommt sie in die 2. Klasse.

Zur 3. Klasse gibt es eh einen Neuen. Nen Rucksack. Da sind die irgendwie schon "groß" und die "Baby-Ranzen" sehen dann kacke aus.

200,00 € ist eindeutig zu viel - dann soll die den alleine kaufen! Warum sollst Du Dich dabei überhaupt beteiligen??

Die Patentante meiner Tochter hat eine passende SIGG-Flasche gekauft und das war super und hat vollkommen gereicht!!!

Lass Dich NUR weil Du Patin bist nicht ausnehmen! ;-)

Lieben Gruß

Petra & Joelina 7

Beitrag von fraukef 26.05.11 - 19:23 Uhr

Niemand will sie ausnehmen.

Die Schwester hat halt den Ranzen ausgesucht - die Gründe dafür oder dagegen sind erst einmal egal.

Sie hat nie verlangt, dass die TE alles bezahlt - sondern gesagt, die TE soll das dazu geben, was sie möchte.

Was bitte ist daran ausnehmen?

LG
Frauke

Beitrag von nudelmaus27 26.05.11 - 13:12 Uhr

Hallo!

Also ich würde an deiner Stelle was ganz anderes kaufen (toll finde ich spezielle Lern-Software für die 1. - 2. Klasse aber vorher informieren, gibt es große Unterschiede!). Irgendwie am Ranzen beteiligen finde ich persönlich doof und 200 Euro viel zu viel.

Du kannst auch einfach ne kleine Schultüte kaufen befüllen mit nützlichen Dingen und gut ist.

Meine beiden Kinder haben auch Patentanten und ich erwarte niemals irgendwas Materielles ich denke viel wichtiger ist, das sie ab und an was mit den Kindern machen. Außerdem sind Paten nicht dazu da ständig Geld zu investieren, sondern sich um die Kinder zu kümmern, wenn unverhersehbare Ereignisse passieren.

Und was die Tupperflasche betrifft, ist zwar ärgerlich für dich aber man kann von Niemandem verlangen das er alles Geschenke benutzt so wie man es selbst erwarten würde. Denn nicht alles was du so toll findest, finden auch andere super ;-).

LG, Nudelmaus

Beitrag von d-nies 26.05.11 - 13:43 Uhr

Hallo Nudelmaus,

den Sportsfreund wollte meine Schwester unbedingt für ihn haben und ich habe ihn dann besorgt....

Aber ich finde ihn auch toll #schein

Liebe Grüße!

Beitrag von soulcat1 26.05.11 - 13:13 Uhr

Ach, das ist Deine Schwester ne?

BOA - da sagst Du, Du würdest gerne einen kaufen - da guckt die nach nem Luxusmodell #augen

ICH würde es nicht machen.

Beitrag von kiddymummy 26.05.11 - 14:15 Uhr

Alles lesen!!!

"Sie meinte ich soll das geben was ich geben möchte"

Beitrag von sillysilly 26.05.11 - 13:16 Uhr

Hallo

für mich wäre 120 Euro die absolute Schmerzgrenze
wobei mir auch das nicht einfallen würde - aber wenn du schon gesagt hast Schulranzen dann finde ich das angemessen

Wir haben den Schulranzen für unsere Tochter Scout für 50 Euro neu bekommen - war halt ein altes Modell - aber immer noch gleich mit den aktuellen Testsiegern

Turnbeutel und Federmäppchen sind dann nicht stimmig - aber auch wunderschön


Grüße Silly

Beitrag von soulcat1 26.05.11 - 13:20 Uhr

Und? Reicht doch oder? ;-)

200 € für einen Schulranzen - da komme ich nicht drüber hinweg...

Ich hab den meiner Tochter bei ebay ersteigert (NEU mit HelloKitty), dazu dann ein passendes Mäppchen und ein Schlampermäppchen und einen Turnbeutel dazu gekauft. Das Internet machts GÜNSTIG möglich.

100,00 € / mit Umweg ABER tiptop.

Noch 1 Jahr - das gibts einen Schulrucksack ;-)

Beitrag von sillysilly 26.05.11 - 13:27 Uhr

Hallo

ja unglaublich - das sind 400 Mark - das muß man sich mal überlegen

es ist auch Ok - wenn Eltern für ihre Kinder das neuste Modell mit allem Schnickschnack wollen,
aber dann müssen sie es selbst bezahlen.

Mich würde auch stören, wenn ich es, oder einen Teil bezahlen soll, aber nicht beim Aussuchen dabei sein durfte.
Wirkt irgenwie so wie nur der "Zahlesel" - auch für einen Teil

Wenn überhaupt hätte ich gesagt, daß wir eben uns für so ein teueres Teil entschieden haben und die Kosten dafür natürlich auch übernehmen.
Das du dich gerne zu einem kleineren Teil beteiligen kannst - wenn du willst - oder aber auch was anderes, individuelleres Schenken kannst.
Finde es schwierig mit dem - gib was du willst .........

Ich würde mir ganz was anderes aussuchen - tolle Jacke für die Schule - etwas fürs Kinderzimmer - Armbanduhr - toller Ausflug - ect.
Etwas was NUR von mir wäre - aber in einem preislichen -Rahmen

Grüße Silly

Beitrag von lilly_lilly 26.05.11 - 13:19 Uhr

Hallo!

Wo ist das Problem? Sie sagte doch, du sollst geben, was du möchtest. Dann tu das doch auch.

Oder liegt das Problem eher darin, dass du beim Auswählen nicht miteinbezogen warst? So lese ich das zwischen den Zeilen heraus...

LG, Lilly

Beitrag von soulcat1 26.05.11 - 13:21 Uhr

Es liegt an den 200 €!

Nicht jeder kann das grade mal so aus der Portokasse bezahlen :-p

Beitrag von josephine2003 26.05.11 - 13:23 Uhr

Muss sie doch auch nicht

Beitrag von manoli71 26.05.11 - 13:50 Uhr

Aber das muss sie doch auch gar nicht. Wahrscheinlich ist auch die Schwester der Meinung, dass es zu viel für die Patentante alleine ist. Und des wegen sagt sie ja: Sie soll einfach das dabei geben, was sie meint. Das Angebot, den Ranzen zu kaufen, kam ja von der Patentante.

Beitrag von nudelmaus27 26.05.11 - 13:22 Uhr

Ich würde eher meinen, sie wollte mit der Mama den Ranzen kaufen gehen und den dann auch angemessen bezahlen und nicht für ein überteuertes Modell was mit unterbuttern.

Beitrag von d-nies 26.05.11 - 13:42 Uhr

Hallo Lilly,

da liest Du leider das Falsche aus meinen Zeilen... Welches Modell der Kleine bekommt ist mir total egal, auch ob ich beim Aussuchen dabei war oder nicht... Wäre ich dabei gewesen hätte ich lediglich im Vorfeld sagen können dass ich 200,00 Euro eigentlich zu viel finde und wenn die Eltern trotzdem das Modell wollen wäre einfach vorab klar gewesen dass ich nicht alles bezahle...

Ich weiß auch dass ich diese Summe nicht zahlen MUSS, wollte eigentlich nur Meinungen bekommen ob andere diesen Betrag zahlen würden und wenn nein wieviel dann ungefähr...

liebe grüße

Beitrag von katja.philipp 26.05.11 - 20:27 Uhr

Sie hat doch gar nichts von einem Problem geschrieben, wollte nur wissen, wie viel Zugabe angemessen sei und was wir zugeben würden. Um was anderes gehts dabei doch gar nicht.

Beitrag von josephine2003 26.05.11 - 13:21 Uhr

Ich persönlich finde 200€ für ein (saisonal neues) Komplettmodell nicht unbedingt so überragend teuer und ich finde dass es bessere Argumente gibt einen Ranzen auszusuchen (Passform und Sicherheitsausstattung zB - ein Punkt bei denen viele Ranzen schlapp machen) - von daher finde ich das Verhalten deiner Schwester den Ranzen selbst auszusuchen und dich finanziell dran zu beteiligen doch wunderbar.

So können sie sich für ein (ggf. auch für ein höherwertiges) Modell/Set entscheiden und du dich am Ranzen nach deinem Gusto beteiligen - damit ist dann auch allen gedient.

Wir haben letztes Jahr für mein Patenkind ein Modell (inkl. Turnbeutel, Geldbörse und Mäppchen) gekauft und dann noch zusätzlich eine richtige Sporttasche (der Beutel war einfach zu klein) und ein Brotzeitset - ich bin nicht billiger weggekommen obgleich das einzige Modell was bei ihm saß und ihm gefiel ein Vorjahresmodell und daher dementsprechend billiger war.

Rein interessehalber - an welchen preislichen Rahmen hattest du denn beim Ranzen gedacht?

Beitrag von d-nies 26.05.11 - 13:50 Uhr

Hallo!

Eigentlich hatten wir mit etwa 130-15 Euro gerechnet... Ist eigentlich auch nicht wirklich weit von den 200,00 Euro entfernt, aber ich würde ihm gerne noch ein kleines Geschenk in die Schultüte geben und wenn ich dann den Ranzen komplett übernehme ist mir das pesönlich zu viel... Wollte deswegen Meinungen hören wieviel andere von den 200,00 Euro übernehmen würden...

Liebe Grüße
Denise

Beitrag von manoli71 26.05.11 - 13:55 Uhr

Na dann sag das doch deiner Schwester auch so. Ich persönlich würde 120 € dabei tun und dann noch ein Geschenk kaufen. Wenn Du eh schon mehr gedacht hast, ist das doch wunderbar und alles in deinem Rahmen. Deine Schwester wird schon wissen, warum sie sagt, du sollst das dabei tun, was Du möchtest. Wahrscheinlich ist ihr total bewusst, dass der Ranzen ziemlich teuer war und möchte dir jetzt nicht alles aufs Auge drücken. Ist ja auch fair.

LG Tina

Beitrag von zahnweh 26.05.11 - 18:27 Uhr

wenn ihr mit 130 Euro gerechnet habt + Geschenk und sie dir den Vorschlag gemacht hat: so viel du geben möchtest, fände ich die 130 Euro völlig in Ordnung.

Vielleicht war sie ja selbst überrascht, dass so viel mehr geworden ist. Daher vielleicht auch ihr Vorschlag: so viel du bereit bist. #winke

Beitrag von wuseltusel 26.05.11 - 13:36 Uhr

Hi,

also ich finde das von deiner Schwester doch total nett. Sie sagt, du sollst geben, was du magst. Das klingt nicht so, als hätte sie extra ein teures Modell ausgesucht. Wenn man sich so umguckt, kosten so neue Ranzen gut und gerne zwischen 120 und 200€.
Ich würd geben, was ich könnte. Evtl die Hälfte, oder nen Fuffi und dazu evtl die Schultütenbefüllung.

Lg

Beitrag von d-nies 26.05.11 - 13:52 Uhr

Hallo...

Ich habe es auch nicht negativ von meiner Schwester empfunden, will ja nur mal eine Range von Euch haben was ihr so geben würdet, denn ich bin total unschlüssig ob ich alles zahlen soll oder nur einen Teil...

Liebe Grüße
Denise

Beitrag von wuseltusel 26.05.11 - 13:58 Uhr

Dann mach es echt so, wie du kannst. Hab ich dir ja auch schon geschrieben. Wenn du nur wenig Geld hast, gibst du eben nen 20er, wenn mehr geht 50-100 und wenn du es fett hast, bezahl ihn ganz:-p;-)
Das musst doch im Endeffekt du wissen, wieviel du geben möchtest und kannst!

Beitrag von schullek 26.05.11 - 13:57 Uhr

ich find es im gegensatz zu allen anderen völlig legitim, was deine schwester macht. den schulranzen sucht man nun einmal gern selber aus und lässt nicht jm. anderen entscheiden. bzw. geht man selber mit seinem kind.
dann haben sie einen ausgescucht und da er sehr teuer ist, bietet sie dir an das dazuzugeben, was du selber hättest ausgeben wollen. finde ich völlig fair udn legitim.
was jeder für nen ranzen und co ausgibt ist ganz ihm/ihr selbst überlassen udn sollte dann nicht anderweitig diskutiert werden.

lg

  • 1
  • 2