schmierblutungen... jetzt ist es so weit ich werde verrückt!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von satansbraten82 26.05.11 - 13:25 Uhr

Kleine Abfolge zur Übersicht:

Fr 20.5 (6+1) FA Ultraschall alles ok, Herz schlägt, 4mm groß Progesteron 17

SA 21.05 (6+2) Bräunliche SB, KH Ultraschall alles ok, 5mm, keiner weiß wo blut herkommt (3x2 Magnesium)

So 22.5 (6+3) immer noch SB zur Sicherheit zum FA, nochmal Prog.wert 22
soll ab jetzt 2 Abende 2 Utro nehmen
Am Abend nach erster Einnahme Blutungen sofort weg!!!

Mo 23.05 (6+4) (keine SB 2 Utro)

Di 24.05 (6+5) erster Abend kein Utro - keine SB

Mi 25.05 (6+6) morgens nachdem ich am Abend zuvor UTro abgesetzt hatte sofort wieder leichte bräunliche SB... sofort 2 Utro in der Früh und zum FA... Blutungen sind SOFORT wieder weg... das ist doch verrückt!
FA konnte Herzschlag usw sehen (6mm) alles sieht normal aus... sieht nicht wo SB her kommen! Prog Wert ist aber bei 35!!!

SB sind jetzt seid gestern morgen wieder weg!

Kennt das jemand?
Warum hab ich bräunliche Blutungen die sofort unter Utrogest aufhören wenn das Progesteron jetzt bei 35 ist?
FA meinte alles sieht ansonsten gut aus und ich soll Utrogest jetzt einfach bis zur 12. Woche nehmen... mach mir aber irgendwie sorgen das ich damit nur ne FG hinauszögere....

Was meint ihr? Oder hatte jemand schon ne ähnliche Situation?

Beitrag von gingerbun 26.05.11 - 13:26 Uhr

Hallo,
ich hatte auch in meinen intakten Schwangerschaften Blutungen. In den seltensten Fällen weiss man woher diese kommen. Ich hatte immer "Sex-Verbot". Mehr nicht.
Alles Gute!
Britta

Beitrag von satansbraten82 26.05.11 - 13:27 Uhr

Wie waren die bei dir?

Ich hab einfach immer bräunlichen Ausfluss... mal dunkler mal heller... manchmal bröcklig...

Beitrag von gingerbun 26.05.11 - 13:54 Uhr

einmal bräunlich und echt nicht viel. das kam wohl vom verkehr einen tag vorher. das war in der schwangerschaft mit meinem sohn, jetzt 3 monte alt.
in der anderen schwangerschaft mit meiner tochter mal hell, mal dunkel, mal viel und mal wenig.
und zweimal war es erst leichter und wurde dann heftiger, das waren meine fehlgeburten. wobei die zweite fehlgeburt da gings schnell, sonntagsabends blutungen, montagmorgen der abgang.

Beitrag von ichbinhier 26.05.11 - 13:30 Uhr

Ich habe in jeder SS geblutet.
Mal bräunlich, wenig, rot und viel, sehr flüssig und auch fester, eigentlich hatte ich alles dabei.
Zweimal war ein Hämatom Schuld, die anderen Male konnte man es nicht ausmachen.

Beitrag von kirsche8787 26.05.11 - 13:35 Uhr

hey...musstest du dann auch wochenlang bettruhe halten wegen dem hämatom?

hab erst am 6 juni den nächsten termin beim frauenarzt....

hab aber angst durch das ganze liegen das ich da mal thrombose bekommen könnte#kratz

liebe grüße kirsche + #ei 13 ssw

Beitrag von ichbinhier 26.05.11 - 14:13 Uhr

Ich hätte Bettruhe halten sollen, aber mach das mal mit vier Kindern ;-)

Beitrag von susann777 26.05.11 - 13:31 Uhr

Hallo erstmal lass dich #liebdrueck.

Also ich nehme auch Utrogest. Die darf man nicht absetzen bis zur 12 SSW. Die halten die Blutungen zurück (meine Fa meinte, es beruhigt und festigt die SS) und erhöhen das Progesteron, sobald man das absetzt sinkt es logischerweise wieder.
Also immer schön nehmen. Da ich auch schon 2 FG hatte, war meine Angst ebenfalls das damit eine drohende FG herausgezögrt wird. Meine FA beruhigte mich und meinte wenn es nicht überlebensfähig ist, hält das Utrogest es auch nicht auf.

Ansonsten nicht aufgeben und versuchen wenigstens mehr als 80% positiv denken. Denn die restlichen 20% Zweifel kann man uns eh nicht nehmen. ;-)

Beitrag von satansbraten82 26.05.11 - 13:39 Uhr

Das ist schon mal beruhigend ;-)
Ich hab nämlich ständig Angst, dass die ss sowieso nicht intakt ist und ich das ganze nur hinauszögere....

Naja aber Prog war ja bei 35!!! das muss doch eigentlich reichen?!
Aber immer wenn ich die Kapseln einführe ist innerhalb von 2 std ca die SB vorbei!

Beitrag von deluxestern 26.05.11 - 13:35 Uhr

Mei mir waren/ sind es 2 Blutungsquellen:
ein Hämatom und ein kleiner Polyp am Muttermund. Bin fast 15 SSW und habe immer wieder mit SB zu tun, hatte ab und zu auch rotes Blut. Mit dem Baby ist immer alles in Ordnung gewesen bisher :-)


Eine FG passiert, wenn sie passieren will, ich denke nicht das Utrogest die aufhalten würde. Also, bisher si3eht es doch gut aus oder nicht? Evtl hast Du ja auch ein Minihämatom oder einen kleinen Polypen (nichts ungewöhnlices in der SS). Meine FÄ sagt in der SS kommt es durch die gute Durchblutung öfter mal zu einer leicheten Blutung.

Alles Gute!

Beitrag von satansbraten82 26.05.11 - 13:42 Uhr

Bis jetzt haben die nie was gefunden! Es wurde in den letzten 7 Tagen 3 mal Ultraschall gemacht... Von 3 verschiedenen Ärzten!

:-(

Naja mein nächste Termin ist erst am 20.06! Bis dahin werd ich mich halt ausruhen und versuchen an einer pos Einstellung zu arbeiten!

Ja bis jetzt sieht alles sehr gut aus.... trotzdem bin ich irgendwie total beunruhigt:-(

Beitrag von deluxestern 26.05.11 - 13:44 Uhr

Also einen Polypen Am Muttermund würde man nur durch eine vaginale gründliche Untersuchung feststellen. Oder wurde nur Unltraschall gemacht?

Beitrag von satansbraten82 26.05.11 - 13:50 Uhr

Nee der FA hat mich gestern auch noch mal angeschaut ;-)
MUMU hat er gesagt sieht gut aus!

Beitrag von kirsche8787 26.05.11 - 14:48 Uhr

wie von 3 ärzten?
bist du einfach zu einem anderen frauenarzt???

Beitrag von sunnyside24 26.05.11 - 14:35 Uhr

Wie hier schon gesagt, darf man das Utro nicht absetzten bis zur 13.SSW. Ich denke mal, dass vermutlich doch eine Gerinnungsstörung dahinter steckt, wenn die Blutungen immer sofort aufhören damit. Da Utro nun wirklich nicht schädlich ist, bei vaginaler Einnahme noch nicht mal Nebenwirkungen hat, würde ich es auf alle Fälle solange nehmen. Ich musste es auch bis zur 13.SSW nehmen und habs sogar noch bis zur 14.SSW genommen, da ich noch welche übrig hatte. (schadet ja nicht) Eine FG kann es nicht aufhalten, außer sie würde aufgrund eines Progesteronmangels entstehen, denn nur dafür ist das Utro gut;-).

Beitrag von satansbraten82 26.05.11 - 14:52 Uhr

Danke :-)

Nein nochmal werde ich das ganz sicher nicht absetzen!
Ist jedes mal so ein großer schreck :-(

Blut ist nun mal was was ich in der ss nicht sehen will ;-)

Gerinnungsstörung? Was meinst du damit?
Dacht mit Utrogest kann man nur nen Progesteron Mangel ausgleichen?

Beitrag von sunnyside24 26.05.11 - 14:57 Uhr

Jap, genau das meinte ich damit, wenn man eine Gerinnungsstörung hat, kommt es zu einem Progesteron Mangel. Ob das so ist oder nicht, lässt sich mit einer Blutabnahme klären, aber ich glaub nur kurz vor oder nach dem ES. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber wenn ich es richtig verstanden habe, dann lässt sich das in der SS nicht mehr nachprüfen, nur anhand des Progesteronspiegels beurteilen.
Ich habe es nur vorsorglich bekommen, da ich bereits eine FG hatte, aber da half damals das Utro leider auch nicht mehr.
Ich hoffe jetzt hab ich nix durcheinander gebracht, falls jemand mich verbessern möchte,gerne;-).

Beitrag von unicorn1984 26.05.11 - 14:36 Uhr

Utrogest hat bei meinem bräunlichen Ausfluss leider null und nichtig geholfen. Da es dir anscheinend geholfen hat wünsch ich dir weiter alles gute nicht alles muss in einer FG enden ich wünsch das keinem

Hab dann Utrogest bei jeder folge SS bis zur 12ten Woche genommen und hab 2 gesunde Kinder. Nr. 3 kann ich ja erst ende des Jahres hoffentlich glücklich verkünden

Beitrag von satansbraten82 26.05.11 - 14:53 Uhr

Danke :-)

Beitrag von -anonym- 26.05.11 - 15:08 Uhr

Hallo
Dein Progesteronwert ist immer noch zu niedrig deswegen hast du auch diese Schmierblutungen. Den setzt du das Utrogest ab sinkt dein Spiegel wieder.

Auch die Dosis die du nimmst ist zu gering.
Erhöhe auf 3x2 (Morgens,Mittags, Abends ) wenn das nicht hilft auf 3x3 und nehme das bis zur 12 Woche. Den erst dann übernimmt die Plazenta die Produktion. Und ganz wichtig nehme es Vaginal und nicht schlucken. Den dann wirkt es da wo es wirken soll und du hast weniger Nebenwirkungen.

Vielleicht bersorgst du dir auch Progesteronspritzen. Musst du über eine Apoteke machen die gibts nur in Österreich. Nennt sich Proluton Depot 250 mg Ampullen von Bayer Austria. Kosten 3 Stück 27 Euro.

Ich würde auf jedenfall mich drum kümmern den ja man kann durch einen Progesteronmangel sein Baby auch verlieren.