Muss jetzt auch mal schnell um Rat fragen.. Baden heute??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nudelmaus27 26.05.11 - 13:50 Uhr

Hallo!

Momentan sind 24 Grad im Schatten und es ist schön sonnig aber sehr windig. Denke mal es wird vielleicht noch max. 2 Grad wärmer.

Nun hatte ich überlegt, das Badebecken unten hinzustellen (Gemeinschaftsanlage-oben geht nicht keine Möglichkeit!). Nunja die Nachbarin die ein Kind im gleichen Alter hat möchte aber nicht, dass ihr Kind heute baden geht. Ich würde meinem Kind das aber gern ermöglichen. Die Nachbarin die ich kurz gefragt hatte, meinte nur der Sommer würde doch erst losgehen.

Was meint ihr soll ich zurückstecken und mein Kind badet heute eben auch nicht oder soll ich auf die Nachbarin pfeiffen und Becken einlassen, wo dann ihr Kind bestimmt auch unbedingt rein will? Das Kind läuft dann quasi nach dem Kiga vorbei und würde es so oder so mitbekommen.

Danke, Nudelmaus

Beitrag von twins 26.05.11 - 13:56 Uhr

Kann Dir doch recht egal sein, was die andere Mutter sagt. Beim nächsten Mal ist es zu heiß zum Baden - Sonnenbrandgefahr!

Wir haben heute ein Spielkind dabei - neues Plantschbecken, neue Wasserbahn-Rutsche und Aquaplay aufgebaut. Hier gehts derzeit recht wild drum herum.

Grüße
Lisa

Beitrag von bibuba1977 26.05.11 - 14:19 Uhr

Kann dir doch schnurz sein, wenn sie ihrem Kind nein sagen will.

Wenn alle anderen Kinder kurz vorm Abendessen noch Süßigkeiten bekommen, heißt das längst nicht, dass ich meiner Großen auch was gebe. Sie bekommt dann nein gesagt und in der Regel ist dann auch gut...

LG
Barbara

Beitrag von snuggel 26.05.11 - 15:01 Uhr

Wer in einer Gemeinschaftsanlage wohnt, muss auch damit klar kommen, dass nicht jeder das macht (oder auch lässt), was man selbst gerne möchte.

Wenn der Garten Euch allen gehört, dann kannst Du da auch machen, was Du möchtest. Allerdings ist es beim nächsten Mal vielleicht so, dass Deine Nachbarin etwas macht, was Du gerade nicht möchtest. Weiß nicht wie die Frau so tickt und wie gut ihr Euch versteht, daran solltest Du denken.

Grundsätzlich hätte ich auch gesagt, mach´ doch so, wie Du meinst, aber wenn das auf Dauer den Hausfrieden oder Euer Auskommen miteinander stört, würde ich verzichten.

Wäre es denn eine Alternative, wenn Du für die Kinder eine größere Wanne hinstellst und sie sich so richtig nass machen dürfen? Wäre doch ein Kompromiss, oder?

LG
snuggel (bei der es heute wirklich kein Badewetter gibt:-()

Beitrag von nudelmaus27 27.05.11 - 07:12 Uhr

Nunja des lieben Friedens Willen hatte ich mir überlegt eben auf das Becken zu verzichten, nächste Woche wird es ja auch wieder warm.

Und nun kam der Hammer, besagte Nachbarin war den ganzen Nachmittag bei einer anderen Mama zu Hause und damit garnicht da und ich "Blödi" saß samt meiner 2 Kinder alleine in der Sonne.

Was lernen wir daraus?; das nächste Mal mache ich wie ich will und wenn es ihr nicht passt muss sie eben drinnen bleiben.

Hab mich echt geärgert aber nett sein ist eben nicht gefragt.

LG, Nudelmaus

Beitrag von snuggel 27.05.11 - 07:42 Uhr

... und sie hat warscheinlich gedacht, sie geht der Diskussion mit ihrem Kind aus dem Weg!

Mein Rat für das nächste Mal: Wer viel fragt, bekommt viele Antworten. Mach´ einfach Dein Ding ohne vorher viel nachzufragen!

Wünsche noch viele heiße Planschtage!
LG,
snuggel

Beitrag von nudelmaus27 27.05.11 - 11:48 Uhr

Hmm ich denke vielmehr, dass sie schon vorher wußte, dass sie garnicht da ist.

Wir hatten am Vortag schon eine kleine Meinungsverschiedenheit. Ein anderes Kind war mit ihrem Sohn zum Spielen verabredet. Es geht in die gleiche Kigagruppe wie auch mein Kind (also alle drei gehen in die gleiche Gruppe). Nunja und sonst sind unsere beiden Kinder ein Herz und eine Seele und an dem Tag war er echt unmöglich, von wegen nein du kannst nicht mitspielen, du darfst mein Auto nicht haben usw.. Wenn mein Kind das mal macht, heult er immer gleich und die Mama meint mein Kind wäre gemein. Macht er es aber hätte ich nach ihrer Aussage "das ja schon vorher wissen können, denn besagtes Kind ist ja nun mal Gast von ihm und nicht von allen anderen und die andere Mama wußte schon warum sie nicht mit zu uns an den Sandkasten kommt". Da habe ich nur geantwortet, dass wir aber auch hier wohnen und deshalb den Gemeinschaftssandkasten auch immer nutzen können (sie hätte ja mit den Kindern auch bei sich im Garten bleiben können oder was anderes machen) . Nunja sie war leicht säuerlich und genervt und brabbelte was von wegen sie hätte keine Lust auf Diskussionen.

Sie ist vom Typ her zwar nett aber alles was sie eben stresst und das ist fast alles, reagiert sie genervt. Ich bin halt nur der Meinung man kann doch gleich sagen was Sache ist und nicht rumreden und am Ende stehe ich bzw. dann mein Kind blöd da.

Ich weiß ist eigentlich Kinderkacke aber irgendwie trifft mich sowas schon.

Naja... LG,
Nudelmaus