Umfrage: Koffein bei Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmusi83 26.05.11 - 13:52 Uhr

Umfrage: Koffein bei Kinderwunsch

Hi an alle werdende Mami´s.
Wie war das bei euch mit dem Koffein Konsum.
Hab ihr normal wie sonst auch, oder reduziert, oder hab ihr ganz drauf verzichtet.
Wie lange hat bei euch mit welchem Koffein Konsum gedauert bis ihr schwanger wart?

Wir aus dem Kinderwunschforum würden uns über viele Antworten sehr freuen. LG

Beitrag von brine87 26.05.11 - 13:53 Uhr

bei kinderwunsch macht koffein nix aus
nur das rauchen sollte man schon vor der SS aufhören

lg brine 27ssw

Beitrag von muehlie 26.05.11 - 14:45 Uhr

"bei kinderwunsch macht koffein nix aus"

Vielleicht aber doch: http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,764934,00.html ;-)

Beitrag von snuffle 26.05.11 - 13:54 Uhr

Normal wie sonst auch.
Ich denke nicht, dass das einen Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat.#kratz

Auch wärend der SS trink ich Kaffe, zwar weniger, weil ich den niocht so vertrage, dafür aber im Moment Cola.#mampf

LG und viel Glück euch da drüben

Beitrag von lunait 26.05.11 - 13:55 Uhr

Hallo,

also ich hab beim Kinderwunsch alles getrunken und gegessen wie bisher, d.h Kaffe so 1-2 Tassen am Tag getrunken. Habe nichts umgestellt.
Ich wurde im 5. ÜZ schwanger.

lunait

Beitrag von lilibili 26.05.11 - 13:56 Uhr

#winke, hab ganz normal Kaffee und Cola light getrunken bis ich schwanger wurde. Habe es dann ganz sein lassen, weil es mir auch nicht mehr schmeckt.

LG

Beitrag von annibremen 26.05.11 - 13:56 Uhr

Huhu,

ich trinke immer noch genauso viel Kaffee wie vorher, d.h. morgens zu Hause ein Latte Macchiato und übern Tag verteilt noch so zwei bis drei Tassen normaler Kaffee. 4 Monate hat´s gedauert nach dem Absetzen der Pille, bis ich schwanger war - und das in meinem biblischen Alter (35), gequalmt hab ich bis zum positiven Test auch wie ein Schornstein ;-)

Mehr sollte es aber auch auf keinen Fall sein, hab ich schon mehrfach gelesen.

Dass Koffein Einfluss auf das Schwangerwerden haben könnte, wage ich zu bezweifeln. Wenn man nicht gerade 2 Kannen am Tag wegballert, dürfte das egal sein. Aber ich bin ja kein Wissenschafter ;-)

LG und Prost
Anni

Beitrag von emily.und.trine 26.05.11 - 13:58 Uhr

meine hebamme meinte, man kann weiter seinen kaffe usw. trinken, nur nicht am abend und nicht übertreiben (1-2 tassen am tag). man sollte besonders abends (ss und stillzeit) auf schokolade verzichten, weil da auch koffein drin ist und das die kinder unruhig macht.

also so weiter machen wie zu vor, nur nicht übertreiben :-D

glg

Beitrag von abenteuer 26.05.11 - 13:59 Uhr

Hi
Ich habe nie viel Koffein zu mir genommen und bin seeeehr fruchtbar.
Das Wort "Kinderwunsch" muss ich kaum in den Mund nehmen, da bin ich auch schon schwanger ;-)

Schaden tut wenig Koffein jedenfalls nicht für eine SS

Beitrag von spanien-mami142 26.05.11 - 14:01 Uhr

also ich hab 2 monate vor unserem 1. üz mit folio forte begonnen, habe mich gesund ernährt, viel sport getrieben (vorallem mit meinem schatz) und habe auf alkohol und koffein komplett verzichtet. wir trinken gerne mal ein glas wein, das war schon etwas blöd... und kaffee habe ich auch immer gerne und viel konsumiert.
ich weiß nicht, ob es wirklich zur ss beigetragen hat, aber ich wurde direkt im 1. üz (feb '11) schwanger. :) hatte zwar auch extreme übelkeit und erbrechen, aber sonst ist alles in bester ordnung.
achso, was ich noch im 1. üz genommen habe war mönchspfeffer. :) ansonsten viel herzeln und spaß haben, ganz ohne "sex nach plan"... und es hat geschnaggelt... ;)

Beitrag von tasmin77 26.05.11 - 14:02 Uhr

Während der Übungsphase Koffein nicht reduziert. In der Frühschwangerschaft wollte ich absolut keinen Kafee trinken. Das ging so ca. 2-4 Wochen, dann habe ich wieder angefangen, Kafee zu trinken.

Beitrag von kueckchen 26.05.11 - 14:03 Uhr

hab ganz normal kaffee getrunken (2-3tassen und es hat sofort geklappt), mittlerweile mag ich den geschmack nicht mehr so gern und trinke weniger (eine Tasse) ansonsten trinke ich Koffeinfreien (einfach so , damits nicht zuviel koffein ist :D )


LG!

Beitrag von butter-blume 26.05.11 - 14:05 Uhr

Hallo,

ich trinke ca. 2 Becher Kaffee am Tag.... oder 1 Kaffee und 1 Cola!

Mehr nicht! Vor der SS aber auch schon nicht #winke

Butter-blume

Beitrag von anyca 26.05.11 - 14:07 Uhr

Ich bin zweimal schnell schwanger geworden bei normalem Koffeinkonsum. In den Schwangerschaften habe ich mich dann auf zwei Tassen pro Tag beschränkt.

Beitrag von muttiator 26.05.11 - 14:10 Uhr

Ich hab 3- 4 große Tassen am Tag getrunken und bei der ersten Panne war ich auch sofort schwanger.

Lasst es euch schmecken!

Beitrag von elladavid2011 26.05.11 - 14:12 Uhr

Ich habe nur selten Kaffe getrunken vor der ss und halte das jetzt genauso. Vorher war ich Gelegenheitsraucherin und habe glaube ich 4 Tage nach Es meine letzte Zigarette geraucht. Man wird also trotzdem schwanger :-)

Beitrag von axaline 26.05.11 - 14:15 Uhr

Also, ich bin ein Kaffe-Junkie !
Habe immer zwischen 3 und 6 Tassen und ich meine große Tassen am tag getrunken. Und bin schwanger geworden ohne Probleme.

LG axaline

Beitrag von unicorn1984 26.05.11 - 14:16 Uhr

Meine Hormonprobleme bei Nr. 1 dauerte es lang hatte nichts mit Koffein zu tun sogar Kaffe trinke ich noch, aber bin kein extrem Kaffeetrinker. Cola/Spezi trink ich auch ab und zu. Aber versuch so oft wenns große Lust auf Cola ist auf die Koffeinfrei umzusteigen.

Beitrag von -marja- 26.05.11 - 14:34 Uhr

Also, ich trinke gar keinen Kaffee (noch nie - schmeckt mir nicht - ich ess nichtmal Tiramisu deshalb) und mein Partner wenig. Bei uns hat es 3 Jahre gedauert bis zum schwanger werden.

Kaffee scheint also eher positiv zu sein, wenn ich mir die Beiträge hier so durchlese... ;-)

Marja

Beitrag von muehlie 26.05.11 - 14:46 Uhr

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,764934,00.html

Habe ich heute gerade erst gelesen. :-)