Baby 6 Monate... KiA +Beikost ??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von flockekim 26.05.11 - 14:21 Uhr

Huhu ihr Lieben #winke
ich muss nun mal was fragen zur Ernährung meiner Tochter sie ist 6 Monate bekommt Aptamil Pre,
6 Uhr 200ml
10-11 Uhr 200ml
15-16 Uhr 200ml
und gegen 20 Uhr 200ml manchmal auch zwischendurch wenn sie sich meldet.
(OFT) lässt sie auch mal 50-60ml drin.
Nun war ich heut beim Kinderarzt und der meinte ich solle ihr Brei geben Abends also nen Milchbrei da sie nun WIEDER meist bis zu 2 mal kommt, (lt ihm solle sie ja von der Flasche weg)
ABER: Mit 6 Monaten?! Ich meinte nur das ich nicht mit nen Abendbrei anfangen werde weil sie noch nicht mal Mittagsbrei isst und wenn nur 4-5 Löffel wenn überhaupt.
Sie ist generell ein ganz schlechter Esser auch was die Flasche angelangt wie ist das bei euch so?

lieben gruß flockekim mit #schrei Lia-Sophie

Beitrag von zweiunddreissig-32 26.05.11 - 14:53 Uhr

Wenn sie noch keine Beikost will, lass sie ihre Milch trinken. Sie bekommt damit alles, was sie braucht. Wenn sie was mehr möchte, sie zeigt dir das schon.
Es ist normal, dass sie nachts oft kommen, insbesondere in dem Alter (ich hab mit 6 Monaten 4-5 mal nachts gestillt). Mein Sohn ist 14 Monate und will immer noch seine 1-2 Flaschen Milch. Es ist egal, welche Milch ich ihm gebe (hab auch 2-er und 3-er ausprobiert), oder wie voll ich ihn abends mit Milchbrei vollstopfe. Er will seine Milch und das ist definitiv keine Gewohnheit. Er schläft nicht ein, bis er seine Milch bekommt. Mit Wasser kann ich ihn jagen.
Nahcts trinken ist ok und ist gesünder für die Nieren. Mit Pre kannst du nichts verkehrt machen.

Lass deinen Arzt einfach ausreden und tue, was du für besser für deine Maus hälst. Ist schliesslich dein Baby#winke

Beitrag von flockekim 26.05.11 - 16:17 Uhr

Danke für deine Antort

Beitrag von jessi_hh 27.05.11 - 15:13 Uhr

"Mein Sohn ist 14 Monate und will immer noch seine 1-2 Flaschen Milch. Es ist egal, welche Milch ich ihm gebe (hab auch 2-er und 3-er ausprobiert), oder wie voll ich ihn abends mit Milchbrei vollstopfe. Er will seine Milch und das ist definitiv keine Gewohnheit. Er schläft nicht ein, bis er seine Milch bekommt."

Also ich würde sagen, dass ist DEFINITIV Gewohnheit! Wenn Du ihn mit Brei "vollstopfst", dann hat er nachts oder vor dem Einschlafen ganz bestimmt keinen Hunger mehr.

Aber nicht, dass Du mich falsch verstehst, ich hab nichts dagegen. Meine Große hat auch noch bis 2 Jahre morgens im Bett ihre Milch weggezurzelt. Aber mit Hunger hatte das sicherlich auch nichts zu tun. Ich hab eines Morgens gesagt, ich hab keine Milchflasche mehr und damit war das Thema dann erledigt. Verhungert ist sie mir an diesem Morgen nicht. ;-)

LG,
Jessi

Beitrag von thalia72 26.05.11 - 16:43 Uhr

Hi,
hach, wenn ich so was lese, dann könnte ich meinen KiA#verliebt.
Der sieht das alles höchst gelassen. Er weiß auch, dass unser Kind nur ausgewählte Breipartikel zu sich nimmt, aber komische Tipps dazu hat er sich verkniffen.
Lass ihr ihre Milch und gut ist.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10