Was wann beantragen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -nastja- 26.05.11 - 14:47 Uhr

hallo ihr lieben,

könnt ihr mir vielleicht alles mal auflisten was ich wann beantragen soll/muss. habe so einiges im netz gelesen aber irgendwie blicke ich da nicht durch. wann beantragt ihr was? habt ihr schon die unterlagen zu hause oder seit ihr auch noch am suchen und besorgen?

bin jetzt 33 ssw und mache mir langsam gedanken

dankeschön im voraus

Beitrag von lilasoeckchen84 26.05.11 - 14:49 Uhr

google mal nach der seite von aptamil. da gibts ne liste in der steht was , wann,wo. fand ich echt hilfreich. hab den elterngeldantrag daheim und will mir den kindergeldantrag noch ausdrucken und weitestgehend ausfüllen.

Beitrag von anneke86 26.05.11 - 15:50 Uhr

http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/geburt/aemter-checkliste

Hier findest du wirklich alles im Überblick! Liebe Grüße

Beitrag von ginger75 26.05.11 - 19:51 Uhr

Hi

sobald Du die Bescheinigung vom Frauenarzt hast über den mutmaßlichen Entbindungsstermin (bekommst du 6 Wochen vor MET) reichst du die bei deiner Krankenkasse ein.

Vor der Entbindung solltest du dir den Elterngeldantrag und den für das Kindergeld beantragen.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur raten fülle die beiden Anträge VOR der Entbindung soweit aus wie möglich bzw. mach vorher die Kopien Eurer bzw. deiner Gehaltsabrechnungen.

Kindergeld und Elterngeldanträge dann schön zur Seite legen und wenn das baby da ist schnellstmöglich Termin beim Standesamt machen zwecks Geburtsurkunde. Da erhälst du dann für die Krankenkasse den Elterngeldantrag und für das Kindergeld ebenfalls eine Geburtsurkunde.

Termin beim Standesamt machen damit du nicht unnötig lange bei denen auf dem Flur warten musst. Mit nem Neugeborenem ist das definitiv angenehmer wenn man einen Termin hat.

Wenn du dann die Geburtsurkunden hast die Anträge zu hause fertig machen und wegschicken. Die Kindergelstelle war bei mir sehr schnell - innerhalb von 14 Tagen hatte ich einen Bescheid und die erste Zahlung.

Das Elterngeld hat Ewigkeiten gedauert fast 3 Monate - die sagen sich die ersten 2 Monate bekommst du sowieso Mutterschaftsgeld und den Rest kann man ja auch mal für nen paar Tage überbrücken. Bei unserer Elterngeldstelle war zudem Unterbesetzung Krankheit und Urlaub was das ganze dann noch zusätzlich in die Länge zog. Ich hab da dann mal angerufen und nett nachgefragt wann ich denn mal mit dem Geld rechnen kann, ansonsten wären es noch mehr als 3 Monate geworden.

Da mein Mann die ersten 2 Monate wo ich Mutterschaftsgeld bezogen habe Elternzeit mit Elterngeld gemacht hatte kann ich dir auch sagen dass ich sein Elterngeld erst nach seiner Elternzeit auf unserem Konto hatte.

LG