Morgen Kindergartenfest - und hier liegen die spanischen Gurken...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von anyae 26.05.11 - 15:07 Uhr

Hallo,

also eigentlich hab ich ja keinen Bock auf diese Massenpanik a la BSE, Vogelgrippe, Schweinegrippe, und wie sie alle heissen die ja angeblich den halben Planeten ausrotten.... Die Schweinegrippe haben wir alle 4 letztes Jahr ueberlebt von daher weiss ich eigentlich, dass es eher die Medien sind die uns so Panik machen wollen...

AAAAABER:

Morgen ist bei uns im Kindergarten Sommerfest. Dummerweise sind wir fuer den Gurkensalat eingetragen.
Nun hat mein Mann gestern beim Lidl 2 Salatgurken gekauft. Herkunft: Spanien oder Deutschland (er weiss nicht aus welcher Kiste er sie genommen hat).
Erstmal finde ich es schon komisch, dass es jetzt die spanischen Gurken sein sollen (morgen sind es wahrscheinlich indische Kirschen ;) :) :) ), denn denn wieso sind dann nur die Leute in Norddeutschland oder die mit Verbindungen dahin krank? Der Sueden kriegt doch auch spanische Gurken.
Dennoch hab ich jetzt ein komisches Gefuehl bei der Sache.
Mein Mann sagt ich spinne ;) aber ich weiss jetzt gar nicht was ich machen soll.
Soll ich die Gurken einfach waschen? Kaltes oder warmes Wasser? Und muss ich soweit gehen dass ich hinterher alles desinfizieren muss? Also Messer, Brettchen, Kuehlschrank????

Der Kindergarten meinte: Waschen, schaelen, mitbringen, schmecken lassen....

Und jetzt?
Was mach ich jetzt mit meinen Spaniern im Kuehlschrank? ;)

Ratlose Gruesse,
Anya.

PS: Wir wohnen im tiefsten Oberbayern, nicht im Norden. Macht das einen Unterschied?

Beitrag von purpur100 26.05.11 - 15:18 Uhr

könnte sein, daß du dir die Arbeit und Mühe machst und hinterher nimmt keiner vom Salat. Mach doch Bohnensalat, Bohnen aus dem Glas, die sind gekocht.

Beitrag von sugar653 26.05.11 - 15:25 Uhr

Hallo,

ich wette mit Dir wenn Du Gurkensalat bringst, wird den keiner Essen. Wenn sie sogar im Radio sagen man soll besser im Moment keine Gurken, keine Tomaten und Salat essen bis sicher ist wo das herkommt.

Mach nen Bohnen oder Nudelsalat oder back nen Kuchen. Da wird keiner was dagegen sagen.


Liebe Grüße und viel Spass morgen

Nicole

Beitrag von postrennmaus 26.05.11 - 15:29 Uhr

Ich halte zwar auch nix von der ganzen panikmache, aber wenn eine der Quellen nun durch ein Hygieneinstitut eindeutig nachgewiesen wurde und vor dem Verzehr ausdrücklich abgeraten wird, würde ich es lassen. Die Gurken werden ja auch komplett aus dem Verkehr gezogen. Der Errger lässt sich nicht durch Waschen vernichten, sondern nur durch starke Hitze. Klar MUSS der Erreger nicht auf deinen Gurken sein, aber die paar cent die da in die Mülltonen wandern, wären es mir zu Gunsten der Sicherheit wert.

Lg postrennmaus

Beitrag von anyae 26.05.11 - 15:33 Uhr

K, dann mach ich wohl lieber nen Bohnensalat.

Wenn das hinterher keiner isst mit den Gurken ist ja auch quatsch.

Aber noch ne Frage: Die Gurken sind in Plastik verpackt. Muss ich den Kuehlschrank desinfizieren? Und die Sachen die mit dem Plastik in beruehrung kamen? Oder ist das uebertrieben?

Beitrag von sarahg0709 26.05.11 - 16:08 Uhr

Hallo,

habe gerade gelesen, dass Lidl alle Gurken aus den Regalen genommen hat, weil sie aus Spanien kamen.

Ich würde die Gurken wegwerfen und die Ablage aus dem Kühlschrank gründlich reinigen. Da bist du bestimmt auf der sicheren Seite.


LG

Beitrag von ida-calotta 26.05.11 - 16:47 Uhr

Ich denke die Arbeit kannst du dir sparen. Ich würde mein Kind nicht davon essen lassen. Man was anderes.

LG Ida

Beitrag von hundemutti 27.05.11 - 12:50 Uhr

hallo

deinen gurkensalat wird keiner essen, die mühe kannst du dir sparen. ich fände es auch ehrlich gesagt grob fahrlässig. wenn dein mann meint, du würdest spinnen, dann würde ich eher sagen er spinnt.

das sidn ja keine annahmen, die erreger sind in spanischen gurken festgestellt worden, das ist fakt. kann man denn nicht einfach auf gurken verzichten? schmeiss sie in den mülleimer und reinige deinen kühlschrank.

lieben gruss hundemutti

Beitrag von cherry19.. 27.05.11 - 14:38 Uhr

Ich find es etwas traurig, dass das so auf die leichte Schulter genommen wird, wenn doch eindeutig klar ist, dass Gurken aus Spanien damit zu tun haben. Warum bitte machst du dir überhaupt noch Gedanken darüber, aus denen nen Salat zu machen? Wenn dann aufgrund deines Salates jemand erkrankt worden wäre, was dann?!

Bei uns im Kindergarten sind jetzt grundsätzlich Tomaten und Gurken gestrichen, was ich auch richtig finde. Wenn man einen Risikofaktor def. kennt, kann man ihn doch auch ernst nehmen und meiden. Gerade bei Kindern!