Frage zur Nahrung PRE

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von eisrose1 26.05.11 - 15:54 Uhr

Hallo Zusammen,

langsam verzweifle ich.. meine beidem Mädels 10 Wochen scheinen unter starken blähungen und nun auch noch unter zu festem Stuhl zu leiden.

Im Krankenhaus haben sie hipp Pre bekommen, ich sollte nun auf anraten der Ärztin einen anderen Hersteller ausprobieren und habe Bebivita auspeobiert, nun haben wir das geschreie schon beim trinke, hab das gefühl die kriegen richtig bauchweh, so das sie kaum noch trinken.

Also Bebivita will ich ihnen nicht mehr geben.. nun versuch ich mich durch das angebot der anbieter zu wühlen..

Beba sensitive
Aptamil comfort


Hipp Combiotisch hat noch mehr probleme gemacht.

könnt ihr mir nicht was empfehlen?

Beitrag von cadi9701 26.05.11 - 16:01 Uhr

Hi
gibst du den Kiddys vor der Flasche Sab Simplex oder Lefax.Die Tropfen wirken Wunder.Mach nicht soviel versuche mit der Nahrung das ist nicht gut.Ich empfehle dir Pre Aptamil.Ist zwar etwas teurer aber nur guterfahrung gemacht und gehört.wie oft kriegen sie die Flasche?
Gruß Bianca

Beitrag von eisrose1 26.05.11 - 16:07 Uhr

also tagsüber sind sie eigentlich alle drei stunden gekommen.. haben dann zwischen 120 und 150 ml getrunken.. allerdings gilt dies nicht für die letzen zwei tage, sie sind geipmft worden und nun bekomme ich immer nur ein paar ml in die mädels, deswegen biete ich nun andauernd was an, damit sie wenigstens nen bissl was trinken.

Hab schon überlegt fencheltee zu kochen...

Sie haben hunger ich geb ihnen die flasche, sie fangen an zu trinken und fangen sofort an zu krampfen, abends schreien sie richtig. ich war schon beim kinderarzt, der sagt ich soll milchzucker reinmachen, da wurde es noch schlimmer und ich hab gelesen, dass ich das auf keinen fall machen soll..

ehrlich gesagt weiss ich nicht was ich tun soll.. lefax hab ich genommen aber helfen tut es auch nicht

Beitrag von flockekim 26.05.11 - 16:31 Uhr

Huhu ich füttere
Aptamil Pre eine Zeitlang hab ich ihr auch Lefax gegeben, was sehr gut geholfen hat und ebenso eine weile die Nahrung mit Fenchel zubereitet.
So bin ich sehr zufrieden damit auch wenn es wie gesagt etwas teurer ist.

ganz lieben gruß flockekim #winke

Beitrag von eichkatzerl 26.05.11 - 16:52 Uhr

Servus!

Wir waren die erste Zeit auch sehr Kolikgeplagt.

Das hat bei uns geholfen:

- Colocynthis D6 (akut 3x3 jede halbe Std. dann täglich 3x3), aber nur, wenn das Kind unter den Koliken die Beine anzieht
-auf die kleinste Saugerlochgröße wechseln (die Kinder trinken ganz langsam und ziehen wenig Luft)
- Lefax Liquid 2 Stöße in jede Flasche
- die Flasche nicht schütteln, sondern umrühren damit wenig Blasen entstehen
- das Milchpulver wirklich mit dem Messer abstreichen und nicht mit der Packung. Ich hab mal nachgewogen. Durch den Druck der Packung war das Pulver so kompremiert, dass es fast ein Löffel mehr war #schock
- 20 ml mehr Wasser pro Flasche und die Verstopfung war weg!
- kein Milchzucker, sonst noch mehr Blähungen!
- Kümmelzäpfchen, wenns ganz arg war (Carvum Carvi von Wala, die wirken Wunder!!!)

Und: Geduld!!
Ab dem 3ten Monat wirds wirklich besser. Von heute auf morgen. Sagenhaft!

Alles Liebe und gute Nerven wünscht das
Eichkatzerl

Beitrag von erola21 27.05.11 - 09:12 Uhr

Hallo,

wir hatten das gleiche problem mit der Bebivita nahrung!!!! Der stuhlgang war so fest das mein kleiner gar nicht Käckern konnte!!!

Jetzt geben wir Aptamil pre und haben keine Probleme mehr!!!!

Drücke dir die Daumen das es schnell besser wird!!!



Lg erola mit Jannis (7 wochen alt)