37. ssw, total verunsichert. Wehen, EHEC? Was meint ihr?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanny2381 26.05.11 - 16:15 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte heute morgen Durchfall und mir ist kotzübel.

Da ich seit Monaten täglich mind. 2-3 Salatgurken verdrücke, habe ich natürlich gleich Panik bekommen wegen dem Virus. Aber mein FA (hatte heute VU) meint das ist unwahrscheinlich, dass ich den Virus habe... die Bauchkrämpfe seien wohl Wehen, weil die im Unterbauch sind und der Darm durch die SS ja irgendwo oben sitzt. Klingt im ersten Moment ja logisch...

Nun liege ich hier, habe immer Bauchschmerzen, Krämpfe oder was auch immer und bin mir total unsicher ob das nun Wehen sind oder doch eher Bauchkrämpfe vom Durchfall, Darm, etc. richtigen Durchfall habe ich nicht mehr. Also es ist nicht so doll, dass ich es nicht aushalte... aber schon sehr unangenehm.

Was würdet ihr machen? Abwarten? Allgemeinarzt? KH?

Mein Befund von heute mittag:

Gmh so gut wie verstrichen, alles seeeehr weich und MuMu offen, wie weit weiß ich gar nicht. Köpfchen liegt noch nicht fest im Becken.

Mein Befund ist nun anstatt PS1 von letzter Woche PS 4.

Der Kleine wiegt ca. 3.078 g und darf kommen... sieht wohl auch so aus, als würde er es bald tun.

Tja und nun sitze ich hier. :-( Hilfe!

LG Sanny 36+4

Beitrag von arelien 26.05.11 - 16:20 Uhr

Moin ,


hmm ja was machen..Ich mein ich versteh dich..Finde diese Panikmache zwar nicht toll aber wenn man es hat kann man es nicht ändern.

Allerdings kann es wirklich sein das es einfach bald bei dir los geht. Viele Frauen haben es dann das der Körper sich vorher nochmal gut entleert..Also auch Durchfall und sogar welche mit Erbrechen.

Wenn du sagst der Druchfall ist so gut wie weg würde ich vielleicht noch abwarten..Vorallem weil es ja anscheind Geburtsreif bei dir klingt.

Also ich komme aus Norddeutschland und selbst hier wird gesagt das man am besten erst zum Arzt gehen soll wenn der Durchfall mit Blut ist.
Aber ich verstehe deine Angst eben auch.

Beitrag von ida-calotta 26.05.11 - 16:27 Uhr

Hallo!

Ich kann deine Angst verstehen. Wenn du ganz unsicher bist frag in deinem Krankenhaus nach in dem du entbinden willst. Lieber einmal mehr, gerade jetzt in der SS, als einmal zu wenig zum Arzt.
Hast du dir mal notiert in welchen Abständen die Krämpfe kommen und wie lange sie anhalten? Hast du eine Hebamme die mal nach dir schauen könnte?

LG Ida 36+4