wie bringe ich ihm bei in die Pedale zu treten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pure 26.05.11 - 18:31 Uhr

Hallo,

ich habe einen 3 järhigen Sohn, Noel ist ein sehr schlauer Bursche und kapiert eigentlich immer schnell.
Bisher hatte er immer ein Laufrad, damit kann er schon ordentlich herum flitzen ;-) kann auch super Gleichgewicht halten (lässt sich den Berg immer mit gehobenen Beinen runterrollen).

letzte Woche haben mein Partner und ich uns neue Räder besorgt, mein Sohnemann hat das natürlich total toll gefunden und uns täglich gefragt ob er auch so ein Fahrrad haben könnte, zudem sein Laufrad eh schon etwas marode wird (rost) und einfach Gebrauchsspuren aufweist, haben wir ihm seinen Wunsch erfüllt und ein Fahrrad gekauft. Natürlich ist das was ganz anderes - Stützen und Pedale anstatt selbst an zu tauchen ist natürlich eine Umstellung.

Ich hab ihm versucht zu erklären wie man tritt, aber er versteht nicht in welche Richtung er denn treten soll, er tritt immer zurück (da geht natürlich nix weiter wegen Rücktrittbremse) und dann ist er immer total traurig weil er es nicht schafft, niemand ist ihm böse, aber er ärgert sich dann selbst darüber und mag es gar nicht mehr versuchen.

ich mag ihm natürlich nicht drängen, aber vl. hat jemand einen Trick parat mit dem er es schneller heraus hat und wir bald zu 3 herumdüsen können:-)

lg pure

Beitrag von silbermond65 26.05.11 - 18:52 Uhr

Hat er kein Dreirad?
Meine Tochter hat damit in der Krippe das Treten gelernt.
Zwei Jahre ist sie Laufrad gefahren und an ihrem 4. Geburtstag ist sie aufs Fahrrad gestiegen (ohne Stützen) und losgefahren.
Ansonsten hilft wohl nur üben ,wenn er es unbedingt will.

Beitrag von pure 26.05.11 - 18:57 Uhr

hallo silbermond,

nein wir haben kein dreirad, lediglich einen traktor mit pedalen, doch der interessiert ihm nicht die bohne -#gruebel

Beitrag von silbermond65 26.05.11 - 19:26 Uhr

Schade,so hätte er das Treten ja eventuell schneller gelernt.

Beitrag von melmystical 26.05.11 - 19:51 Uhr

Das war bei meinem Sohn genauso. Ich bin dann immer neben ihm hergelaufen und habe seine Knie runter gedrückt, damit er merkt, welche Bewegung er machen muss. Allerdings tritt er trotzdem ab und zu rückwärts.

Ich habe demnächst vor, die Stützräder abzumachen. Dann MUSS er treten, um vorwärts zu kommen. ;-)

Beitrag von familyportrait 26.05.11 - 19:54 Uhr

Das Problem hatten wir auch. Ich hab den Mädels dann für den KiGa die Aufgabe mitgegeben, dort kräftig Dreirad zu fahren, da wir keines zuhause hatten.

Mit 3,5 Jahren sind sie dann aufs Rad umgestiegen und konnten es innerhalb 10 Minuten.

LG

Beitrag von um77 26.05.11 - 20:04 Uhr

Hallo!

Immer wieder üben und üben :-) Dann wird ers bald raushaben!

Unsere Kinder haben den Vorteil, dass sie schon früh Dreirad fuhren. Der Kleine ist 19 Monate und hat das Treten jetzt raus und unsere Tochter ist auch so früh Dreirad gefahren und konnte dann mit 3 1/2 ohne Stützen Radfahren.

Auf alle Fälle wird euer Kleine das ganz bald packen #pro

LG
Ulrike

Beitrag von mabapri 26.05.11 - 20:15 Uhr

also er kann super laufrad fahren? dann mach die stützen mal ab. habe ich oft gehört das gute laufradfahrer keine stützen brauchen

Beitrag von pure 26.05.11 - 20:55 Uhr

ich danke euch für die Antworten, ich werd es einfach nochmal so probieren und möglicherweise wenn es nicht klappt wirklich die stützen abmontieren, vielleicht fällt ihm das wirklich leichter.

lieben dank und schönen abend

Beitrag von hedda.gabler 26.05.11 - 21:46 Uhr

Hallo.

Wie schon geschrieben wurde, auf alle Fälle die Stützräder abbauen.
Da Dein Sohn schon sehr gut Laufrad fährt, können durch die Stützräder ganz blöde Unfälle passieren. Durch das Laufradfahren hat er schon gelernt, dass man sich in die Kurven lehnt ... das geht mit Stützrädern ja nur bis zu einem gewissen Punkt und die Kinder neigen dazu, wenn der Stopper kommt, das Lenkrad zu verreißen.

So, und nun zum Thema.

Meine Kleine hat das Treten auch erst nicht verstanden.
Ich bin nebenher gelaufen, hatte sie am Kragen und habe immer wieder "Treten, treten, treten" gerufen ... muss ein tolles Bild gewesen sein;-) Dadurch dass ich sie ja stark geschoben habe, kam das mit dem Treten ganz schnell von alleine. In der 2. Übungsstunde konnte ich dann loslassen ... und bin dann mit "Treten, treten, treten" hinterher gerannt;-)

Gruß von der Hedda.

Beitrag von amory 26.05.11 - 22:26 Uhr

ich glaub ich sah ähnlich aus...kind auf dem rad. ich hab sie am kragen gepackt und dann nur noch "treten, treten, weiter treten, immer schön treten" gerufen...
irgendwann meinte sie, ich hätte ihr doch mal gesagt, dass man nicht treten soll...

ich würde sagen: stützräder ab, geduld haben und üben lassen.

meine hat´s nach wenigen tagen gelernt und ist vorher auhc gut laufrad gefahren. das gleichgewicht war nie das problem.
nur anfahren klappt auch nach 3 monaten noch nicht, das ist etwas nervig. ich glaube ich muss mich mal verweigern....

Beitrag von hedda.gabler 26.05.11 - 22:31 Uhr

>>> nur anfahren klappt auch nach 3 monaten noch nicht, das ist etwas nervig. ich glaube ich muss mich mal verweigern.... <<<

Wir sind noch keine 3 Monate dabei ... Anfahren klappt aber bei uns auch noch nicht ... und dass man schneller treten muss, wenn es mal leicht bergauf geht, da man sonst irgendwann stehen bleibt.

Beitrag von gelalinchen 27.05.11 - 00:11 Uhr

Also meiner hat vor ein paar wochen auch sein erstes Rad nach dem Laufrad bekommen! Er hat es genau so gemacht wie du beschreibst so lange das Rad rollt eben Beine hoch!
Hatte gar keine Stützräder hab ihm rauf geholfen und mit meiner Hand sein Fuß mit gedreht so lange bis er es einigermaßen kapiert hatte nach 15 minuten konnte er alleine fahren und nach 1ner std sogar alleine bremsen, auf und absteigen ( er ist 4)

LG

Beitrag von sunflower2008 27.05.11 - 07:13 Uhr

hi,

meine Kleine hat das auch nicht wirklich kapiert....
hab es ihr beim Dreirad versucht zu erklären, aber irgendwie klappte es nicht
genau so wie das Lenken (Bobbycar, Dreirad, Laufrad) alles wurde rumgehoben und geschoben #schock
dann waren wir, kurz bevor sie 3 wurde mal im Toys R us
da stand ein Kettcar
und sie fuhr los, als ob sie noch nie noch nie was anderes gemacht hätte.
auf einmal konnte Sie lenken und Treten
vielleicht ist es ja damit einfacher, weil man nach vorne treten muss ?
ab da ging es dann auch beim Dreirad!
mit dem Fahrrad hat sie auch keine Probleme

vielleicht hilft es bei euch ja auch.

lg
Sunny