kinderwunsch/angst

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schneckchen36 26.05.11 - 19:01 Uhr

Hey,ich bin neu hier und muss mich mal ausheulen.In meinem näheren Umfeld geht die Kinderplanung los oder ist abgeschlossen.Ich, die schon viele Jahre ein Kind möchte sitze immer noch ohne da.Immer gab es"vernünftige" Gründe warum es noch nicht der richtige Zeitpunkt für ein Kind ist.Mit meinem Freund bin ich jetzt 3Jahre zusammen,er möchte auch ein Kind aber nicht zum jetzigen Zeitpunkt.Irgendwie habe ich Panik das es nie klappt. Soll ich es einfach darauf ankommen lasssen?

Beitrag von lilly479 26.05.11 - 19:05 Uhr

Hallo Schneckchen,

ich darf Dich erst mal hier #herzlich Willkommen heißen!

Und dann will ich Deine Frage auch gleich mit einem N E I N !!! beantworten.
Wenn Dein Freund beim Thema Kinderwunsch nicht mitzieht, würd ich es nicht "drauf ankommen "lassen. Das kann eine Beziehung enorm schaden und dann muss das Kind es ausbaden...
Oder die Schwangerschaft verläuft nicht so, wie Du es Dir wünschst und Dir fehlt auch noch die Unterstützung des Partners...

Red mit Deinem Freund, mach ihm klar, wie wichtig es Dir ist. Vielleicht beginnt ja dann auch bei ihm das Nachdenken und er freundet sich damit an.

Liebe Grüße und alles Gute
Lilly

Beitrag von annikats 26.05.11 - 19:06 Uhr

naja ich würd nochmal mit deinem Freund reden und ihm erklären, dass du dir so sehr ein Kind wünschst. Du bist ja auch schon 36, das is doch das perfekte Alter, um Kinder zu kriegen, oder? Auf was will er denn noch warten?

Beitrag von carriesmile 26.05.11 - 19:07 Uhr

#winke

du meinst mit drauf ankommen lassen, aber nicht, dass du ihm verheimlichen willst, dass du die Pille nicht mehr nimmst, oder?

Finde diese Art nämlich mal ganz ganz mies.

Ich würde lieber nochmal mit ihm darüber reden und ihm klarmachen, dass du dir jetzt Kinder wünscht und nicht mehr damit warten willst.

Beitrag von annikats 26.05.11 - 19:09 Uhr

naja wenn ich 36 wär und schon drei JAhre liiert und mein Freund wollte noch kein Kind, fände ich DAS ganz ganz mies. Es ist nun mal so, dass bei der Frau mit zunehmendem Alter das Schwangerwerden nich leichter wird und da finde ich es echt total schade, wenn ein sehnlicher Kinderwunsch einfach abgelehnt wird.
Aber einfach drauf ankommen lassen is irgendwie auch nicht das Wahre.

Beitrag von carriesmile 26.05.11 - 19:16 Uhr

naja dem Partner ein Kind "unterzujubeln" der noch nicht bereit für ein Kind ist, ist das nicht die feine englische Art. Auch nicht wenn man 36 ist.

Beitrag von annikats 26.05.11 - 19:20 Uhr

nö natürlich nicht, aber genau so schade finde ich es, wenn der Mann den Kinderwunsch einfach ignoriert. Aber gut, ich weiß ja nicht genau, wie das hier in dem Fall ist, ich finde es dann nur für die Frauen schade und kann total gut verstehen, dass die ANgst steigt, nie schwanger zu werden.

Ich seh das aber auch persönlich etwas lockerer: wenn ich mich zwischen Mann und Baby-Kriegen entscheiden müsste, würd ich mich immer fürs Babykriegen entscheiden. Mein Mann weiß das aber auch und steht total hinter mir, da habe ich halt Glück (oder er, jeh nachdem, wie mans nimmt ;-) ).

Also rede nochmal mit ihm, wenn dir der Wunsch so wichtig ist (und das ist das Natürlichste von der Welt :-) ), dann sollte er dich ernst nehmen und nicht so lang vertrösten

Beitrag von gypsi1978 26.05.11 - 19:09 Uhr

hm.....was sind denn die Gründe das Dein Freund nicht will.......
Ich meine mit 36 bist Du zum kinderkriegen auch nicht mehr die jüngste....wie stellt er sich das vor im Zeitrahmen?

Ich find es immer riskant es drauf ankommen lassen zu wollen wenn der Partner es nicht will...Zum einen....kann das in die Hose gehen....und Du sitzt hinterher allein da.....zum anderen....kannst Du mit der Lüge leben wenn Du plötzlich ganz unerwartet schwanger bist?!
Ich könnte das nicht...

Hab das Problem auch bis vor kurzem gehabt...meine Pille vergessen...das war uns aber beiden bewußt und wir dachten wird schon nichts passieren. Ist auch nicht....aber meine Mens hab ich nicht bekommen und wir vermuteten das was passiert ist. Ich hab voll Panik gehabt das ich jetzt allein da stehe....aber mein Freund hat dann doch geschaltet und gesagt es wäre nicht so schlimm er würde sich freuen.....
Bei uns waren die finanziellen Dinge die erstmal geklärt werden mussten. Seit mein Freund seinen Festvertrag hat durfte ich die Pille weglassen....und wir haben gesagt wir lassen es beide drauf ankommen....wobei ich mir natürlcih mehr mühe gebe das es schneller klappt als nur drauf ankommen lassen ;-) soweit das möglich ist.
Mitlerweile hat er aber kapiert das ich es mir so sehr wünsche uns steht mir nicht mehr im Weg.

Ich würd wirklich noch mal in Ruhe mit ihm reden...vielelicht ergibt sich ja doch noch was....und er denkt noch mal drüber nach..

LG
#winke

Beitrag von gypsi1978 26.05.11 - 19:11 Uhr

also nicht falsch verstehen. Er möchte auch Kinder und würde sich freuen....hat es aber nicht so eilig wie ich und ist gedulidiger.....
Nicht das Du jetzt denkst er macht das nur mir zu liebe!!!

Beitrag von schneckchen36 26.05.11 - 19:22 Uhr

Danke für die schnelle Reaktion! Ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt,ich will meinen Partner nicht linken. Er hat halt Sorge das wir das finanziell nicht auf die Reihe bekommen, da er auch noch 3 Jahre jünger ist,sieht er das sehr entspannt.Aber meine Biologische Uhr tickt halt.

Beitrag von annikats 26.05.11 - 19:23 Uhr

ich denk, du solltest mit ihm da genau drüber sprechen, das ist ein Wunsch, den man ab einem bestimmten Alter nicht mehr zu lange verdrängen sollte. Und die Finanzen lassen sich immer irgendwie regeln :-)

Beitrag von carriesmile 26.05.11 - 19:25 Uhr

dann sprich nochmal ganz in Ruhe und sachlich mit ihm darüber. Zumal finanziell wird es nie den richtigen Zeitpunkt geben und angst davor werdet ihr bis zur Geburt eh haben, egal wie lange ihr euch noch zeit lasst.

Den perfekten zeitpunkt gibt es für den Kinderwunsch nicht.

Kopf hoch :-) das wird er verstehen und auch dann zustimmen.

Beitrag von ninchen.1981 26.05.11 - 19:29 Uhr

Du bist 36 und Dein Freund will noch warten? Was denkt er denn, wie lange Du noch Zeit hast? Es ist nun einmal eine Tatsache, dass die Fruchtbarkeit ab 35 bei der Frau rapide bergab geht...

Und leider hat der Normalbürger nun mal meist nicht die finanziellen Mittel, sich die besten Mediziner auszusuchen, um sich im höheren Alter noch seinen Kinderwunsch zu erfüllen wie sämtliche Promis die plötzlich, oh welch ein Zufall, alle Zwillinge gebären... ;-)

Den perfekten Zeitpunkt gibt es meist sowieso nicht. Ich an Deiner Stelle würde es darauf ankommen kommen lassen. So, und nun steinigt mich! ;-)

Alles Gute

Beitrag von annikats 26.05.11 - 19:31 Uhr

nö, ich glaub wenn der Freund echt nich einsichtig is, würde ich es auch so machen :-). Aber man muss drauf gefasst sein, dann allein mit Baby dazustehen.

Beitrag von carriesmile 26.05.11 - 19:40 Uhr

steinigen würd ich dich nicht. Jeder hat seine Meinung und jeder trifft allein seine Entscheidungen. Wenn ihr für euch und eurem Kind diese Entscheidungen treffen würdet und gut damit leben könnt, ist es für euch doch ok.

Aber für mich wäre das nichts. Denn ich bin genau aus diesem Grund entstanden und hatte nie einen Vater, weil er einfach noch kein Kind haben wollte. Er fühlte sich überrumpelt, hintergangen und hatte somit kein Vertrauen mehr zu meiner Mutter. Folge: Trennung. Folge: meine Mutter war zu stur und hat ihm nie erlaubt mich zu sehen, aber zahlen musste er. Das ist nicht fair. Man kann niemanden etwas aufzwingen was derjenige nicht will. Zumal man dem Kind damit auch keinen Gefallen tut, eigentlich befriedigt man nur seinen eigenen Willen.

Beitrag von annikats 26.05.11 - 19:42 Uhr

ich bin auch aus eben diesem Grund entstanden und froh, dass ich da bin und hatte nie ein Problem damit, dass ich von Seiten meines Vater unerwünscht war - meine Mutter hat mich aj immer über alles geliebt :-)

Jetzt ist der überraschte Vater sehr sehr glücklicher Opa und auch froh, dass es mich gibt :-)

Beitrag von carriesmile 26.05.11 - 19:51 Uhr

das freut mich für dich :-) und das meine ich wirlich so.

Beitrag von ninchen.1981 26.05.11 - 20:16 Uhr

Ich muß so eine Entscheidung zum Glück nicht treffen, denn bei uns ist es umgekehrt: Mein Partner wollte schon ganz lange, aber ich bis letztes Jahr nicht...

Ich denke, dass Dein Fall ein Extrembeispiel ist und es genauso gut möglich ist, dass er sich nach dem ersten Schock doch sehr freut, Papa zu werden, wenn es so weit ist. Zumal er ja nicht grundsätzlich gegen Kinder ist...

Aber ein Restrisiko gibt es na klar.

Beitrag von sternchen68 26.05.11 - 19:57 Uhr

huhu

also was ich dir jetzt schreibe ist nicht in deinen sinne das weiss ich.weisst du warum?auch ich hatte vor... einfach die pille weg zu lassen.
ich war auch mit meinen partner damals 3 jahre zusammen und er wollte da noch kein kind.auf einmal vor genau 1 jahr fing er von ganz allein an.ich dachte ich höre nicht richtig.der hammer jetzt,er wollte auch nicht heiraten.tja und nun heiraten wir auch im juli.das kam auch ganz plötzlich.lass es dir gesagt sein er kommt von allein an wenn er will.
ich werde dieses jahr 43 also hast auch du noch zeit.;-)
ganz liebe grüsse
heike