Wer hat/hatte auch eine frische Toxoplasmose in der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leanthos 26.05.11 - 19:31 Uhr

Hallo,

wollte mich einfach mal bei euch erkundigen, wie viele,wie lange und welche Tabletten ihr gegen die Toxoplasmose nehmen müsst/musstet. Ich werde einfach nicht darüber fertig, dass ich über die gesamte Schwangerschaft so viele Tabletten nehmen muss. Kann das denn noch für das Kind gesund sein???


LG Leanthos (16 SSW)

Beitrag von sabhent 26.05.11 - 19:32 Uhr

Darf ich mal fragen, wie du mitbekommen hast, das du eine frische toxo hast?

Ich habe von meinem Gyn erfahren, das man den Test jetzt bezahlen muss, war bei meinen beiden anderen nicht.

Habe bei beiden kindern keinen schutz gehabt, ob ich jetzt einen habe, weiß ich nicht.

daher interessiert mich mal wie man das mitbekommt

Beitrag von leanthos 26.05.11 - 19:44 Uhr

Ich habe mich zur Erstuntersuchung gleich testen lassen. Wusste zwar, dass man den Test auf Toxo jetzt bezahlen muss, da wir aber oft mit Katzen in Kontakt kommen, wollte ich den Test unbedingt machen lassen. Das Ergebnis kam dann schriftlich vom Labor (ging zum FA) und da stand drin, dass ich mich mit einer frischen Toxo angesteckt habe.

LG Leanthos

Beitrag von snjd 26.05.11 - 19:46 Uhr

Die Symptome sollen ähnlich sein, wie bei 'ner Erkältung oder leichten Grippe - manchmal kriegt man's auch gar nicht mit!
In der Regel wissen die, die immun sind nicht, wann sie's gehabt haben.
Ich hab's wohl gehabt, denn ich bin immun :-) , aber ich weiß nicht, wann's gewesen sein soll. Mein Großer kam, da war ich 19, da war ich aber schon immun - da hat die Kasse den Test noch bezahlt!

Und zur Ursprungsfrage:
nimm du mal schön die Tabletten!!!
Ich kenne ein Kind, wo die Mutter es in der SS bekommen hat und es nicht aufgefallen ist.... :-(
nimm die Tabletten!! Schadet mit Sicherheit nicht mehr, als wenn du sie nicht nimmst!!

LG

Beitrag von ophelia79 26.05.11 - 19:51 Uhr

Hallo leanthos,

das tut mir echt Leid, dass es dich auch erwischt hat!
Ich hatte das Ganze bei meinem Sohn durch und war auch den ganzen Tag damit beschäftigt, Unmengen an Tabletten zu nehmen.
Ich hatte Sulfadiazin (6 pro d), Daraprim (1 pro d) und Lederfolat (2 pro d) bekommen. Mit den Mengen bin ich mir nicht ganz sicher. Bei der Fruchtwasserpunktion wurde dann zum Glück festgestellt, dass mein Baby nicht infiziert wurde. So durfte ich nach 4 Wochen Einnahme jeweils 4 Wochen Pause machen. Habe 3 solche Zyklen durchgemacht.

Mein Sohn geht es jetzt mit einem Jahr richtig gut. Das negative Ergebnis hat sich auch per Bluttest noch einmal bestätigt.
Die vielen Tabletten sind zwar lästig, aber mein gesundes Baby war es auf jeden Fall wert!
Mach dir nicht so viele Gedanken über die Tabletten! Eine Behinderung oder sogar das Versterben des Fötus im Mutterleib bei Nichtbehandlung sind doch wesentlich schlimmer.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich auch gern noch einmal per PN bei mir melden.

Liebe Grüße,

ophelia79

Beitrag von germany 26.05.11 - 20:09 Uhr

Und da legen es einige Frauen drauf an, an Toxo zu erkranken, weil sie die Vorsichtsmaßnahmen für übertrieben halten...

Das du krank bist, ist ja nicht deine Schuld, aber ich ärgere mich grade so, dass viele Frauen hier absichtlich so unvorsichtig sind. Denen sollte sowas passiere und nicht Frauen wie dir, die es nicht drauf angelegt haben.

Nimm die Tabletten so lange es sein muss. Eine Ansteckung wäre für dein Kind sicher schlimmer. Medis in der ss sind zwar immer doof, aber in deinem Fall geht es ja nun nicht anders.



lG germany