Wie zuverlässig sind die Bordcomputer im Auto / Restkm

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von sonnenscheinnov 26.05.11 - 20:11 Uhr

Bleibt man bei 0 eigentlich stehen oder ist das Ganze nur ne grobe Anzeige und eigentlich geht da schon noch bissel was?

Lieben dank für eure Antworten

Beitrag von muckel1204 26.05.11 - 20:15 Uhr

Bei meinem Auto schaltet sie sich ab 66Kilometer aus, dann sollte ich langsam tanken fahren. Bei mir haut das schon hin und ich bin froh, über diese Erfindung. So kann ich wirklich sehen, ob ich sofort tanken muss, oder eben mit dem Blinken noch etwas fahren kann.

LG

Beitrag von tokessaw 26.05.11 - 20:17 Uhr

das ist doch total unterschiedlich!!
zb bei unserem BMW geht bei 0 km noch ein paar km.aber jedes auto ist andersund ich würde mich nicht auf eine aussage von irgendwem im forum verlassen.denn niemand kann hier orakeln.

Beitrag von tokessaw 26.05.11 - 20:19 Uhr

das ist doch total unterschiedlich!!
zb bei unserem BMW geht bei 0 km noch ein paar km.aber jedes auto ist andersund ich würde mich nicht auf eine aussage von irgendwem im forum verlassen.denn niemand kann hier orakeln.:-p

Beitrag von sonnenscheinnov 26.05.11 - 20:29 Uhr

Ich will mich ja auch nicht auf was verlassen, bevor ich hier gefragt habe, habe ich bereits fleissig gegoogelt und da habe ich lediglich die Aussage gefunden, dass dann noch 10l im Tank sein sollen (allerdings nicht bei meiner Motorisierung, nur beim Wagentyp), genau das kann ich mir aber schwer vorstellen, da dies eine Abweichung von ca 100km wäre.
Ich möchte hier lediglich Erfahrungen hören - eine Art Umfrage halt ;-)

Beitrag von flammerie07 27.05.11 - 10:54 Uhr

na dann fahr dein auto möglichst weit (bis der tank fast leer ist) und dann ran an die tankstelle, nachtanken und dann siehst du ja was rein geht, das ziehst du vom fassungsvermögen des Tanks ab und schon weißt du wie viel noch im Tank war. Wenn du lustig bist, kannst du dann auch noch anhand deines durchschnittsverbrauchs errechnen wie weit du noch gekommen wärst ;-)

Beitrag von sonnenscheinnov 27.05.11 - 19:35 Uhr

Hallo :)

mein rätseln hat ein Ende, mein Freund war der Meinung, genug auf Risiko gefahren und ist einfach zur Tanke gefahren #schmoll
Im nachhinein war es richtig so, weil ich hab nen 60 Litertank (warum ich danach nicht gleich geschaut habe #kratz) und nach dem volltanken rechnet der Bordcomputer immer so um die 620 Liter aus - bei einem durchschnittlichem Stadtverbrauch von 10 Litern (Diesel #schein) war das noch auf 0 rumfahren wohl etwas mutig #rofl

lg

Beitrag von imzadi 26.05.11 - 20:45 Uhr

Ich wäre da sehr vorsichtig. Ich hatte mal ein Auto wo in dem Moment wo das Licht aufleuchtete keine 20 KM Strecke mehr blieb.

Beitrag von sonnenscheinnov 26.05.11 - 20:57 Uhr

#schock das ist aber eine sehr magere Reserve.

lg

Beitrag von imzadi 27.05.11 - 01:26 Uhr

Oh ja, aber nachdem dann auch gleich zu anfang wegen Spritmagel liegen geblieben bin wusst ich bescheid. #aerger

Beitrag von sonnenscheinnov 27.05.11 - 19:45 Uhr

Hätte dich der Verkäufer darauf aufmerksam gemacht, wärst du wenigstens vorbereitet gewesen, solange man sowas weiß, finde ich das nicht schlimm, aber eigentlich geht man doch von mehr Reserve aus.

lg

Beitrag von enni12 26.05.11 - 21:44 Uhr

Hallo,

tja, sehr unterschiedlich. Meine Freundin fährt einen Z3 und als da mal noch 5 km standen ist sie stehen geblieben...

Ich habe einen Peugeot 807 und bin mit "0 km" noch 3 km zur Tankstelle gekommen aber mit größeren Schweißausbrüchen #rofl

LG

Dani

Beitrag von oma.2009 26.05.11 - 22:21 Uhr

Hallo,

ich fahre einen Mondeo Diesel Ghiaausführung und kann mich voll auf den Bordcomputer verlassen. Allerdings fahre ich den Tank auch nicht soweit leer, dass der ganze Dreck aus dem Tank mit "hochkommt".
Du kannst es doch selber ausrechnen: du schaust in der Bedienungsanleitung nach, wieviel Liter der Tank fasst, dann fährste den Tank soweit leer, dass der Bordcomputer nur noch wengige Kilometer anzeigt und dann tankst du. Anhand der getankten Literzahl kannst du ja feststellen, wieviel Sprit noch im Tank war.
Ansonsten mußt du dein Auto wohl irgendwann zur Tankstelle schieben.

LG

Beitrag von mausmadam 26.05.11 - 23:39 Uhr

Wir haben einen Renault Scenic Grand Tour, bei 70 km gibts nen Warnton und dann zeigt er keine Restkilometer mehr an. Ich nulle dann aber meine Kilometer und bin so einmal bei KM 68 an der Tankstelle angekommen... Auch mit Schwiessausbrüchen....#schwitz
Das war nachts und viele Tanken hatten zu, auf dem Lande gibts auch nicht so viele #schein#hicks

Beitrag von fraukeule 27.05.11 - 06:34 Uhr

Hallo!

Ich verlasse mich darauf gar nicht mehr!!!

Ich hatte das Problem, das unser Wagen 30km angezeigt hat.
Ich wollte zur nächsten Tanke fahren (15km).

5km vorher bleibt der Wagen stehen wegen Tank leer.

Also ich habe daraus gelernt, und fahre jetzt immer frühzeitig tanken.
Ich verlasse mich auf sowas nicht mehr.

LG fraukeule

Beitrag von die.meli 27.05.11 - 08:34 Uhr

Hallo,

ich würde mich darauf nicht verlassen. Mein Mann ist vor Kurzem mit meinem Auto stehen geblieben, lt. Anzeige wären es noch 17km Reichweite gewesen.

LG Meli

Beitrag von tanjawielandt 27.05.11 - 09:00 Uhr

Wir haben einen Toyota Corolla Verso und da gehen bei 0 auch noch ein paar Kilometer.

Beitrag von ayshe 27.05.11 - 09:11 Uhr

Sie genauso genau oder ungenau wie die damaligen Schwimmer.


Wie genau deiner ist, wirst du nur durch Austesten erfahren.

Beitrag von wirsindvier 27.05.11 - 10:23 Uhr

Hallo

bei unserem ( Madza 3 ) können wir noch ca 30km fahren wenn der BC bereits 0km anzeigt ( mehr habe ich nicht ausprobiert ;-) )

Ich #schwitz immer schon wenn nur noch 40km steht, mein Mann sieht das locker und fährt dann noch weiter bei Anzeige 0 km #schwitz

lg