Wiegen nach dem Stillen..macht man das noch???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von schatz-schatzi 26.05.11 - 20:23 Uhr

Hallo #winke

nachdem ich zu Beginn der ss felsenfest davon überzeugt war nie aber auch niemals zu stillen #hicks

Habe ich mich nun vor ein paar Wochen mal näher damit beschäftigt und bin nun ganz sicher das ich auf alle Fälle versuchen werde mein Baby zu stillen #huepf

Jetzt habe ich aus der Zeit in der eine Freundin von mir entbunden hat noch im Hinterkopf das sie ihr Baby vor und nach dem Stillen wiegen sollte...macht man das immer noch oder ist es unnötig weil man merkt wenn das Baby zu wenig bekommt???

lg schatzi + #ei 18.ssw

Beitrag von klaerchen 26.05.11 - 20:27 Uhr

Man muss nicht mehr wiegen.

Wichtig ist, dass
*dein Kind zufrieden ist.
*regelmäßig nasse Windeln hat.

Und gelegentlich wird dann mal gewogen. Wir haben nur 3x mit der Hebamme gewogen und beim Arzt. Man sieht, ob das Kind sich entwickelt. Und ständiges Wiegen ist nur Stress!

Beitrag von strubbelsternchen 26.05.11 - 20:28 Uhr

Hallo,

hab ich nie gemacht (und unser Zwerg ist echt ein Leichtgewicht).
Meine Hebi meinte, solange er stetig zunimmt, rosige Haut hat, fröhlich ist und sich gut entwickelt muß man das nicht machen.
1x die Woche wiegen um zu sehen ob er überhaupt zu nimmt und wieviel reicht vollkommen.

LG #winke

Beitrag von angeldragon 26.05.11 - 20:34 Uhr

unötig und sehr schlecht für deine innere ruhe du wirst dan bald feststellen das baby mal 100ml mal nur 10 ml trinkt

dan wirst du panisch abstillen weil man mit 10 ml ja nicht satt werden kann

so stillen viele ab obwohl es normal ist das ein baby nicht immer gleich viel trinkt und nie gleich viel zunimmt
manchmal nehmen babys langsamer zu oder es bleibt etwas auf dem selben gewicht stehen und dan nemen sie wieder schubweise zu

manchmal stillen sie alle 4 h manchmal alle 30 min auch da denken plötzlich viele die milch reicht nicht obwohl auch das völlig normal ist

ständig wiegen macht einen nur verückt und panisch

schön das du es versuchen möchtest es lohnt sich

am anfang musst aber du und dein baby erst das stillen lernen ein paar kleine schwirichkeiten werden auf dich zukommen nur nicht gleich aufgeben es lohnt sich auf alle fälle

Beitrag von schatz-schatzi 26.05.11 - 20:40 Uhr

#danke für Deine Antwort

Da hast du recht mit dem stress...allein der Gedanke daran das ich nachts total übermüdet auch noch ständig wiegen müsste #zitter nee das wäre nichts für mich...

Das es etwas dauert weiss ich:-)...aber ich denke das ist auch ok immerhin ist es für mich und auch das Baby eine ganz neue Erfahrung da muss man wohl erstmal reinfinden...
Ich habe mir extra eine Hebamme gesucht die auch Stillberatung macht und werde in einer Klinik entbinden die sehr grosses Augenmerk aufs Stillen legt :-)

Beitrag von angeldragon 26.05.11 - 20:49 Uhr

das sind prima voraussetzungen #huepf#huepf

viel spaß und eine schöne babyzeit wünsch ich dir

Beitrag von thalia72 26.05.11 - 20:38 Uhr

Hi,
nein. Am Anfang kommt die Hebamme und wiegt ab und zu, wenn da alles ok ist, dann wiegt man nicht.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von sarahjane 26.05.11 - 23:48 Uhr

Nein, gesunde Kinder wiegt man nicht nach der Fütterung per Brust oder mit dem Fläschchen.

Beitrag von littlelight 27.05.11 - 06:30 Uhr

Wiegt man nicht gesunde Kinder? Und vor allem wiegt mas sie tatsächlich vor und nach der Fütterung mit dem Fläschchen?#kratz

Beitrag von sarahjane 27.05.11 - 10:35 Uhr

Man wiegt gesunde Kinder natürlich bei den Vorsorgeuntersuchungen. Aber gesunde, gut gedeihende Kinder müssen selbstverständlich nicht nach jeder Fütterung per Brust/Fläschchen gewogen werden.

Beitrag von littlelight 27.05.11 - 11:44 Uhr

Du hast aber damit nicht meine Frage beantwortet #gruebel

Wiegt man kranke (also nicht gesunde) Kinder? Und vor allem würde mich interessieren: wiegt man kranke Kinder vor und nach dem Fläschchen? Das wäre nämlich mein Schluss aus deiner Antwort, dass man gesunde Kinder nicht vor/nach dem füttern wiegt. Dass du da auch die Flasche erwähnst ist reichlich sinnfrei, denn wiegen vor und nach dem Fläschchen macht ja keinen Sinn. Aber was erwarte ich...

Beitrag von lali333 27.05.11 - 09:33 Uhr

Hallo!

Also bei mir wurde im Krankenhaus nur eine "Stillprobe" gemacht. Das heißt, sie haben meine Maus ein einziges Mal vor dem Stiilen und danach auf die Waage gelegt (mit Sachen), um zu schauen, wieviel Muttermilch sie getrunken hat. Und das war in unserem Fall auch gut so, denn es stellte sich heraus, dass bei mir quasi gar nix kam.
Ich habe dann zugefüttert und regelmäßig gepumpt und am Tag der Entlassung war meine Milch da:-D Jetzt ist sie 5 Wochen alt und ich stille voll, ohne zufüttern zu müssen.

Man muss aber dazu sagen, dass unsere Maus bei 36+1 kam und leicht gelb und deswegen auch sehr schläfrig war.

LG lali333

Beitrag von maerzschnecke 27.05.11 - 09:50 Uhr

Schön, dass Du Dir das mit dem Stillen noch überlegt hast. Wenn es klappt (und das wird es!!), wirst Du es sicher nicht bereuen. :-)

Das mit dem Vorher-Nachher-Wiegen macht man nur, wenn man aus irgendwelchen medizinischen Gründen wissen muß, was das Kind trinkt. Bei einer Verwandten von uns hat die Tochter eine Fehlbildung an Niere bzw. Harnröhre, so dass die Trinkmenge stets überwacht werden musste. Allerdings hat diese Verwandte relativ schnell abgestillt und auf Flasche umgestellt, weil ihr das zu kompliziert war.

Ich habe einmal im KH eine Stillprobe machen müssen, weil Emilia nach der Geburt zuviel Gewicht verloren hat und bei mir der Milcheinschuß nur sehr zögerlich kam .

Zuhause habe ich es so um die 12. Woche noch ein paar Mal gemacht, weil Emilia da sehr schlecht zugenommen hat - einfach zur Kontrolle.

Ansonsten, wenn alles normal und gut verläuft, braucht man die Wiegerei nicht. Streßt nur unnötig Mutter UND Kind.