welche pre HA nahrung kann man empfehlen und warum?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von monschi82 26.05.11 - 21:02 Uhr

bitte um eure antworten:-D

Beitrag von zotti28 26.05.11 - 21:13 Uhr

Hallo

ich kann Dir die von Milupa empfehlen.

Nachdem mein Murkel die anderen Sorten, ob Billig oder Teuer nicht vertragen hat, hab ich auf mein Kerlchen gehört, der mir riet hol doch mal die von Milupa die bekam meine Tochter damals auch.

Ich habs getan, hab sie geholt und siehe da, mein Murkel hat sie super vertragen.

Werde diesmal gleich von Anfang an diese Milch kaufen.

Liebe Grüße zotti

Beitrag von ida-calotta 26.05.11 - 21:34 Uhr

HallO!

Wir hatten damals bei der Großen die Beba und die war super, allerdings nur bis wir auf die 1er umstellen mussten. Die ging gar nicht. Sind dann auch auf Milumil/Milupa umgestiegen und alles war wieder bestens.

Beitrag von ginger75 26.05.11 - 22:33 Uhr

Hi

wir haben erst die von Hipp gehabt - sind dann auf Humana umgestiegen - beides hat unsere Tochter gut vertragen - ich bzw. wir haben eigentlich nur drauf geachtet dass sie LCP enthält.

Hatte auch mit unserer Hebamme gesprochen weil ich bei DM / Rossmann auch eine ziemlich billige Nahrung gesehen hatte (kostet nur so 3 Euro) - davon wurde mir abgeraten da sie keine LCP enthält.

LCP soll oder muss wohl bei der Entwicklung im ersten Halbjahr wichtig sein.

Wir haben uns dann für Humana entschieden da Humana 3 Euro günstiger ist als Hipp. Einen anderen Grund gabs da eigentlich nicht - und der Hebamme nach ist das mit Humana auch kein Problem.

Jetzt haben wir die 1 Nahrung auch von Humana

Beitrag von glance 27.05.11 - 00:07 Uhr

das kind ist doch noch gar nicht auf der welt oder?

wie wäre es mit stillen! Ist allemal besser als Chemiemilch!

Beitrag von mamimona 27.05.11 - 08:36 Uhr

manche frauen wollen nicht stillen,wie wärs mit bissel respekt davor.
gegen stillende frauen wird ja auch nichts gesagt.


wir haben aptamil genommen,weil im kh sie die auch genommen haben.
sie löst sich auch toll auf und die sauger sind nicht verstopft.

Beitrag von delfinchen 27.05.11 - 09:59 Uhr

hallo,

wenn es aufgrund von allergien in eurer familie nicht notwendig ist, würde ich auf den ha-zusatz verzichten. meine zwillinge haben beide die ha-milch nicht vertragen, und die kinder zweier freundinnen auch nicht. auch betreut meine damalige hebamme derzeit drei säuglinge, die ha auch nicht vertragen.

es gibt nur eine ha-nahrung, bei der man zumindest annähernd davon ausgeht, dass sie zumindest ansatzweise einen nutzen hat, ansonsten ist der nutzen sehr umstritten, aber man kann besorgten eltern auf diesem weg mal eben 10 - 12 euro pro packung aus der tasche ziehen.

lg,
delfinchen