Hat Jemand Tips bzgl Katzenunterbringung?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von tweetyengel 26.05.11 - 21:05 Uhr

Guten Abend zusammen,

wir haben ein kleines Problem. Und zwar verzögert sich bei uns die Fertigstellung unseres Hauses, unsere jetzige Wohnung werden wir aber bereits zum 30.06. verlassen.
Wir werden dann für ca 4-5Monate bei meinen Eltern unterkommen. Werden dort im ausgebauten Dachboden wohnen (zwei Zimmer, ein Bad, ges. ca 35qm).

Das Problem ist nun, daß wir zwei Freigänger-Katzen (9+10Jahre alt) haben die wir natürlich mitnehmen.
Jetzt frage ich mich wie wir es den beiden möglichst angenehm machen können. Momentan haben wir 100qm und die zwei können raus wann sie wollen. Das geht natürlich im Dachgeschoß nicht.

Jetzt habe ich mir überlegt den beiden ein Geschir zu kaufen damit sie an der langen Leine im Garten rumlaufen können, aber ob das so das wahre ist...#kratz
Hab auch schon an eine Unterbringung in einer Katzenpension gedacht, aber eigentlich möchte ich die beiden nicht "abschieben", oder würde es den beiden dort besser gehen für die Zeit? Hat jemand Erfahrung mit solchen Einrichtungen?
Sobald das Haus fertig ist können unsere zwei Miezen dann 160qm Haus und 650qm Garten "ihr eigen nennen" ;-) aber bis dahin... #schwitz

Na ja, vielleicht hat ja irgendjemand Ideen oder Anregungen

Viele Grüße

Beitrag von k_a_t_z_z 26.05.11 - 22:45 Uhr

Oha, schwierig.

Freigänger drinnen zu halten wird schon ein Akt - dann noch auf so kleinem Raum - noch böser...

Aaaaber - in einer Pension werden sie noch weniger Platz haben UND ihnen wird dazu noch die Familie fehlen. Meine Mädels waren auch trotz toller Pension nach ein paar Tagen fertig mit der Welt weil sie so trauerten und dachten ich komme nie wieder.
Und ich zumindest kenne keine Pension mit Freilauf - wäre auch zu gefährlich.
Also keine Option.

Leinen lehne ich ab - unser Kater zerrte mich durchs Unterholz wie nix, verhedderte sich, die Leine verhakte sich überall etc.. - da hatte niemand etwas von.


Ich würde die beiden bis zum Umzug auch in der jetzigen Wohnung drinnen behalten damit sie sich daran schon einmal gewöhnen und sie dann so lange mit ins Dachgeschoss nehmen.


LG, katzz


Beitrag von meandco 27.05.11 - 08:21 Uhr

würd ich auch so machen ...

im neuen haus auch noch ein bisschen behalten und schon gehts frisch und fröhlich weiter ...

lg

Beitrag von tweetyengel 27.05.11 - 09:24 Uhr

Also meint ihr es ist besser sie jetzt schon mal drin zu behalten...
Die zwei sind in letzter Zeit eh nicht viel draußen, vielleicht drei mal am Tag für 10 Minuten.
Na dann, mal schauen wie sich alles bewerkstelligen läßt.

Lieben Dank für eure Antworten #blume