Stelle wechseln - ja oder nein ???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von twinstarsmum 26.05.11 - 21:42 Uhr

Hallo und guten Abend,

arbeitet hier jemand bei der Firma Vorlo Getränkeheimlieferservice und kann mir von seinen Erfahrungen berichten oder ist jemand Kunde (gewesen)? Wie ist die Firma? Mein Mann hat eine Stelle dort in Aussicht und ist nicht sicher, ob er seinen derzeitigen Job, den er auch echt gern macht, dafür wirklich kündigen soll oder nicht!? Beide Stellen scheinen ähnlich zu sein, er würde seinen täglichen Arbeitsweg aber von 160 km auf 2 km verkürzen.

Über Hinweise zur Entscheidungsfindung würde ich mich echt freuen #schwitz

Vielen Dank schon mal

twinstarsmum

Beitrag von janka26 26.05.11 - 23:01 Uhr

hallo twinstarsmum,

dein Mann hat sich doch bestimmt auf die Stelle beworben oder?

Also mein Mann legt pro Fahrt auch 170 km hin um an die Arbeit zu kommen und wenn er die Möglichkeit hätte seinen Job (oder auch nur annähernd die gleiche Stelle) statt in 170km in 2 km Entferung auszuüben, würde er nicht eine Sekunde darüber nachdenken zu wechseln sondern so schnell wie möglich WECHSELN. Das bedeutet zum einen mehr Geld, denn er spart sich das ganze Spritgeld, sondern das bedeutet auch mehr Zeit die er zur Verfügung hätte. MEHR LEBENSZEIT mit der Familie zum Beispiel. Von den Kosten für die PKW Abnutzung mal gar nicht erst gesprochen......

LG, janka26

Beitrag von twinstarsmum 27.05.11 - 13:39 Uhr

Hallo Janka,

ja, er hat sich dort beworben und die wollen ihn auch unbedingt haben, und es geht auch um genau die von dir angesprochenen Argumente. Nur liebt seinen (noch) Arbeitsplatz auch, die Bedingungen dort sind super und die Frage ist ob das beim neuen Job dann auch so ist. Esrtmal klingt alles toll, wie es wirklich aussieht zeigt sich ja immer erst später...

ach menno, es ist schon nicht leicht nach vielen Jahren alles einfach hinzuschmeißen, allerdings überwiegt das Argument Zeit für die Familie deutlich

Danke dir für deine Antwort,

liebe Grüße

twinstarsmum

Beitrag von inblack 26.05.11 - 23:45 Uhr

In einer ähnlichen Situation habe ich mal darum gebeten, meinen zukünftigen Arbeitsplatz, Vorgesetzen und Kollegen kennen zu lernen.

Beitrag von twinstarsmum 27.05.11 - 13:43 Uhr

Hallo,

ja das ist eine gute Möglichkeit, nur leider muss alles sehr schnell gehen, in seinem aktuellen Job hat er definitiv im Moment keine Chance auf nur einen freien Tag und die neue Firma will ihn so schnell wie möglich. Alles läuft also auf einen Wechsel von heut auf morgen hinaus.

Trotzdem Danke für deinen Vorschlag

Liebe Grüße

twinstarsmum