Hilfe Läuse

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von blitzmama 26.05.11 - 23:03 Uhr

Hallo

mir ist das ganze jetzt echt peinlich aber mein Großer hatvor einiger Zeit Läuse mit nach hause gebracht. So ich nachdem ich nicht viel machen kann da ich stille hab ich ein Mittel auf Kokosölbasis aus der Apotheke geholt. Mein Großer hat vom Kinderarzt Goldregenwasser bekommen. Bei ihm wars weg u sind auch nicht mehr wiedergekommen (auf Holz klopf)
aber ich bekomm die Sch*** Dinger nicht weg. Weder mit dem Zeug aus der Apotheke, Haare in Haarspülung ersäufen u viel mit dem Läusekamm (und ich hab sooo lange dicke HAare *aua*) Essigspülungen usw
Weiß jemand noch Rat oder muss ich tatsächlich damit leben bis ich abgestillt habe? Kanns ja nicht wirklich sein

Lg

P.S. Ja ich weiss ich sollte vllt zum Arzt gehen aber ich schäm mich soooooo

Beitrag von littlelight 27.05.11 - 06:26 Uhr

Nein, du musst nicht damit leben, bis du abgestillt hast, um Himmels Willen. Guck mal du überträgst die ja auch wieder. Wenn sie dein Sohn wieder hat, dann haben es auch die andern Kindergartenkinder wieder. Wichtig ist, dass du nicht nur eure Haare behandelst! Betten heiß waschen, Plüschis in den Gefrierschrank...etc.

Ich hab mal für dich nachgesehen: Ebryotox sagt, du kannst Dimeticon gegen die Kopfläuse nehmen. Die Behandlung mit Kokosöl ist umstritten, wahrscheinlich wirkt sie nicht "ordentlich".

http://embryotox.de/laeusebefall.html
http://embryotox.de/dimeticon.html

Alles Liebe und Geduld im Kampf gegen die Biester, manchmal dauert es eben länger!

LG littlelight

Beitrag von blitzmama 27.05.11 - 07:47 Uhr

guten morgen

heisst das ich muss sab simplex auf die haare machen?

Lg

Beitrag von littlelight 27.05.11 - 11:40 Uhr

Nein, der Wirkstoff von Sab Simplex ist Simeticon, ist aber mit dem Wirkstoff Deimeticon chemisch "verwandt" :-p Davon ab, wüsstest du auch nicht wie hoch konzentriert der Wirkstoff sein muss um den kleinen Biestern zu Leibe zu rücken.

Geh mal in die Apotheke und lass dich beraten. Du musst dich nicht schämen. Sag, du willst ein Mittel gegen Läuse mit dem Wirkstoff Dimeticon.

Ich hab mal eben gesucht. Das hier: http://www.sanicare.de/produkte/sortiment/Haut_und_Haare/Laeuse_und_Co/3224129-detail.html ist zum Beispiel auf Dimeticonbasis.

Beitrag von putzemann 27.05.11 - 07:19 Uhr

he

du musst dich nicht schämen!
läuse haben nix mit mangel an hygiene zu tun(also meistens...)
wenn den großer in den kiga geht, wird es sie da her haben...

ja, du musst ja nicht abstillen, hol dir aus der apo ein mittel auf naturbasis

und du MUSST
alle decken,pölster, kuscheltiere usw, waschen so heiß wie möglcih,
oder noch besser, einfreiern, also ab in tk ;)

na,echt, weil die viecher legen ihre brut da rein, bzw verstecken sich da drinnen....

alles gute im kampf gegen die drecksdinger ^^

Beitrag von lilly7686 27.05.11 - 07:56 Uhr

Hallo!

Ich hab zwar keine Lösung für dich (bisher sind wir zum Glück verschont geblieben von den Biestern), aber ich wollte dir sagen, dass du dich keinesfalls schämen musst!
Allein in diesem Schuljahr musste ich schon 5 oder 6 mal "Achtung Läuse" im Mitteilungsheft meiner Großen unterschreiben.
Diese Biester sind einfach immer da. In der Schule, im Kindergarten, es gibt sie einfach und du kannst nix dagegen machen. Wenn dein Kind anfällig dafür ist, dann hast du die nächsten Jahre vielleicht sogar ständig welche.

Ich warte eigentlich nur drauf, dass wir auch welche bekommen #zitter

Also bitte schäme dich nicht deswegen! Sowas ist normal wenn Kinder mit Kindern zusammen sind! Das hat auch nix mit Hygiene zu tun.

Viel Geduld für die Bekämpfung und geh zum Arzt :-)

Lg