tagsüber alle 2 Std.,nachts schläft er durch?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von carolin484 27.05.11 - 06:51 Uhr

Guten Morgen,
mein Sohn ist knapp 6 Wochen alt und wird voll gestillt. Am Tage verlangt er alle 2 Stunden die Brust, aber nachts schläft er schon seit 2 Wochen ca. 5-8 Stunden (vereinzelt ist mal eine kürzere Nachr dabei). Meine Frage nun, wie kann es sein, dass er es tagsüber kaum ohne Nahrung 2 Stunden aushält und nachst plötzlich schon? Ab wann sollte ich ihn wach machen oder lieber schlafen lassen... Mache mir auch irgendwie Sorgen. Urin war heute Morgen (nach 8 Std. Schlaf) gelb, statt wie sonst, eher durchsichtig.
Dazu kommt, dass er die Dreimonatskoliken hat... Müsste er da nachts nicht auch von den Bauchkrämpfen wach werden?
Danke schonmal für eure Antworten:-D

Beitrag von trobi 27.05.11 - 09:39 Uhr

Das könnte genau unsere Tochter sein.

Anfänglich hab ich alle 3-4 h gestillt und sie dafür aber nachts immer aufwecken müssen. In Absprache mit der Hebamme haben wir sie dann nachts nicht mehr geweckt. Seit dem möchte sie tagsüber aller zwei Stunden essen und schläft nachts zwischen 4 und 8 Stunden.

So lange sie weiter gut zunimmt, ist das aber wohl okay. Merk auch richtig, dass wenn sie mal tagsüber nicht genug hatte oder viel passiert ist, dann kommt sie auch eher und schläft nicht so lange Zeiten am Stück.

Da Sofia auch viel Probleme mit dem Bauch hat, bedeutet das für mich, dass ich tagsüber nicht dringend schlafen muss. Sondern vernünftig lange nachts schlafen kann. Das war vorher schon problematischer, da ich dann einfach nicht zu meinem Schlaf kam und ziemlich fertig war.

Von daher freuen wir uns total darüber und hoffen, dass es so bleibt.

trobi mit Sofia (6 Wochen)

Beitrag von diana1101 27.05.11 - 09:59 Uhr

Hi,

mach dir nicht solche Gedanken darüber, solange es deinem Kleinen gut geht und er gut zunimmt ist alles ok.

Mein Tochter hat die ersten 5 1/2 Monate durchgeschlafen - aber wirklich ihren 10-12h am Stück.
Tagsüber kam sie dann natürlich alle 2 Stunden.

Warum das so war, ich kann es dir nicht sagen..

Meine Hebamme sagte nur, lass sie schlafen, sie wird sich schon melden wenn sie Hunger hat.
Mit 5 1/2 Monaten war dann Schluss mit durchschlafen, da dann die Zähne einschossen, durchgebrochen ist der erste dann mit gut 7 Monaten..

Unser Urin ist morgens aus konzentrierter als tagsüber, das ist ganz normal.;-)


LG Diana

Beitrag von s.abs-1981 27.05.11 - 21:06 Uhr

Hallo,

also ich kann dir nur von unserem Kleinen berichten: Lenny hatte auch immer alle 2 Stunden Hunger. Allerdings bekam er die Flasche, weil stillen leider nicht geklappt hat. Ich hab mich auch immer gewundert und bissl geärgert, wenn ich von anderen gehört habe, dass deren Babys so 4-5 Stunden ohne Mahlzeit durchhalten. Denn wenn so ein Wurm alle 2 Stunden Hunger hat, braucht man ja auch nicht wirklich großartig was unternehmen ;-) Nachts hat er aber quasi von Anfang an durchgeschlafen. Meist so von 20.00 Uhr bis 04.30 Uhr.

Naja, nach kurzer Zeit ging mir dann irgendwie ein Licht auf. Natürlich muss er tagsüber alle 2 Stunden trinken um auf sein "Soll-Pensum" zu kommen, wenn er nachts schlafen möchte. Ich hab es so hin genommen und dem Kleinen ist es bestens bekommen.

Seh es einfach positiv! Wie das natürlich in Bezug auf`s Stillen ist...da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Wünsch dir alles Gute!

LG Sabrina