Bin etwas in Panik..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sephora 27.05.11 - 07:53 Uhr

Ich weiß, es ist blöd und man soll sich nicht verrückt machen lassen wegen Ehec( hab ich bisher auch nie getan bei den ganze Grippewellen etc), aber jetzt mache ich mir doch Sorgen. Meine Maus geht in die Kinderkrippe und ich habe gesehen, dass sie den Kindern trotzdem Rohkost angeboten haben bzw gabs gestern Nachmittag auch Gurkensticks mit Quark. Jetzt mache ich mir total Sorgen, weil eine andere Mutter aus der Krippe schon meinte, ihr Kind hätte Durchfall..

Hab jetzt soviel über Nierenversagen und Hirnschädigungen gelesen, mir qualmt der Kopf. ich muss dazu sagen, dass ich selber schwanger bin und richtige Panik davor habe, dass wir uns auch angesteckt haben.
Man soll es ja auch erst 2-8 Tage später merken..
Verläuft diese Krankheit denn immer so tragisch? Oder sind die "leichten" Verläufe eher normalität? Ich trau mich nicht mehr sie in die Krippe zu schicken..die nehmen das hier in Bayern wohl noch nicht so ernst. Aber ich kann sie ja auch nicht einfach vorsorglich zu Hause lassen und nicht mehr arbeiten gehen..ach mann..vielleicht spielen auch die HOrmone etwas verrückt.

lg Sephora

Beitrag von extravagance 27.05.11 - 08:24 Uhr

Huhu,

ich kann dich gut verstehen, ich habe eine Tochter von 5 Monaten und habe den Brei für sie selber gemacht, nun bin ich aber erstmal auf Gläschen umgestiegen weil ich Angst habe.

Nachdem die WHO gestern öffentlich bekannt gegeben hat das man Gurke NICHT roh essen sollte finde ich sowas unverantwortlich.
Ich würde mit denen reden und mein Kind auch aus der Krippe nehmen für eine gewisse Zeit wenn da nicht drauf geachtet wird.

Manche denken bestimmt das es überzogen ist, aber so ist meine Einstellung und ich würde das auch so vertreten.

lg Susi mit Emilia

Beitrag von bienemotte 27.05.11 - 08:40 Uhr

Ich koch immernoch selber, du kochst das gemüse doch ab, dabei sterben die bakterien, gekochte Sachen sind auf jeden fall unbedenklich ;-) nicht weniger als gekaufte Gläschen

Beitrag von gingerbun 27.05.11 - 09:29 Uhr

Hm das macht jetzt aber gar keinen Sinn denn Du kochst ja das Gemüse.. Ich vertraue eher den gekauften Gläschen nicht.
Britta

Beitrag von sineba 27.05.11 - 08:44 Uhr

Hallo!

Also soweit ich weiß, ist wohl Gemüse aus Spanien davon betroffen und das wurde sofort aus dem Verkauf genommen. Man sieht ja auch immer an den Kisten wo die Sachen herkommen.

Außerdem haben sie geschrieben, dass alle Fälle hier in Bayern vorher im Norden waren und sich dort wahrscheinlich angesteckt haben.

Ich persönlich lasse mich davon nicht verrückt machen. Ich werde zwar mehr darauf achten, wo das Gemüse was ich kaufe herkommt, aber ich werde weiterhin Salat essen.

Sprich halt einfach mal mit den Erzieherinnen.

Liebe Grüße
Sineba

Beitrag von bine3002 27.05.11 - 08:45 Uhr

In einem Jahr ist es Schweinegrippe, im nächsten ist es EHEC. Irgendeine tödliche Seuche ist immer im Umlauf. Ich habe keinen Bock mehr, mich verrückt machen zu lassen. Wir essen Gurken, wir waschen sie wie sonst auch, vielleicht einen Hauch gründlicher, aber mal ehrlich? Was soll man denn überhaupt noch essen, wenn jetzt sogar schon Gemüse ungesund ist?

Man kann sich nicht in einen Ganzkörpergummianzug stecken.

Und nein, die Krankheit verläuft nicht immer so tragisch. Manche merken nicht mal was davon.

Beitrag von yilwyna 27.05.11 - 13:56 Uhr

Hallo,
ich kann verstehen, dass du dir Sorgen machst. Mein großer ist im Kindergarten, aber da haben sie den Kindern eingeschärft, sich nach jedem Klogang die Hände zu waschen. Zu hause wasche ich mir sofort die Hände, wenn ich reinkomme und Gemüse wird eh immer gründlich gewaschen. Versuch einfach, die Hygiene zu Hause hoch zu halten, rede mit der Kita wegen den Befürchtungen und wenn bei euch in der Familie Durchfall auftritt, geht ihr, denke ich mal, eh zum Arzt. Wenn du danach gehst, was alles im Essen ist, darfst du gar nichts mehr essen. In den Nachrichten hieß es eh, das eine Ansteckung durch Schmierinfektion zu stande kommt, also durch mangelnde Hygiene. Am besten kein rohes gemüse in deinem Fall(gekocht, min. 70°C, 5 min.)Versuch einfach locker zu bleiben, Schweinegrippe und Vogelgrippe haben wir ja auch überlebt.

LG:Yilwyna