Mein Ichias bringt mich noch um... hat jemand nen Rat??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knoddel 27.05.11 - 08:55 Uhr

Guten Morgen meine Lieben,

bin ab morgen in der 24. SSW und habe schon seit Wochen Schmerzen vom Ichias. Es sticht irgendwo rechtsseitig neben dem Steißbein in den Po und strahlt aus bis zur Kniekehle. Manchmal kann ich kaum laufen oder das Bein anheben und wenn ich mal auf dem Rücken liege, dann komm ich nur hoch, wenn ich ich über die Seite rolle. #augen

Mein FA meint, dass man da nicht viel machen kann, da das durch die Umstellung des Beckens dazu führt, dass dieser Nerv je nach dem wie das Kind liegt gereizt werden kann. Nach der Geburt sei das dann wieder wie es auch bei meinem 1. Sohn war wieder weg.

Halt das aber kaum noch aus und frag Euch, ob Ihr nen Rat habt, was Euch geholfen hat. Wärme hilft, aber nur solange sie drauf liegt.

GLG Tina

Beitrag von es-ist-was-es-ist 27.05.11 - 09:03 Uhr

hallo,

ich hatte in meiner ersten schwangerschaft auch ganz große probleme mit dem ischias!

bei mir hat es allerdings schon in der 19 ten woche angefangen, ich habe dann akupunktur bekommen (im ohr) 10 sitzungen die auch von der krankenkasse übernommen werden da es als schwangerschaftsproblem gilt!
es hat schon nach der ersten sitzung super geholfen, und ich habe danach die ganze schwangerschaft über ruhe gehabt! probier es mal aus ;)

ganz liebe grüße

Beitrag von sandra44 27.05.11 - 15:14 Uhr

Hallo,
ich hatte letzte Woche auch ganz schreckliche Probleme mit dem Ischias und wollte nicht mehr auftreten. Was mit einer 2jährigen Tochter sehr schwierig ist... Ich war bei einer Osteopathin, die auch in der SSW behandelt. Die Behandlung war super! Konnte mich schon während der Behandlung wieder angstfrei und fast schmerzfrei bewegen. 2 Tage lang hatte ich leichten Muskelkater und bin heute absolut beschwerdefrei!

Gute Besserung,

Sandra 33.SSW

Beitrag von n.b.82 27.05.11 - 09:06 Uhr

das kenne ich sehr gut von meiner 1. SS bei mir hat damals nur der Schwangerschaftsgurt von Anita geholfen Babybelt - hab ihn auch noch hier - Gr. S in weiß und würde ihn verkaufen ... wenn du magst meld dich per PN.

Lg

Beitrag von kaka86 27.05.11 - 09:20 Uhr

Das hatte ich in meiner ersten SS am Anfang so extrem!

Weiß nicht, ob es daran lag, aber meine Hebamme hatte mir dazu geraten, Katzenbuckel und Hängebauchschwein zu "spielen"...
...nach 2 Tagen war alles wie weggeblasen!

LG
Carina

Beitrag von bekuki 27.05.11 - 09:50 Uhr

Hallo,

ich bekomme im Moment Akupunktur deswegen und muss sagen, ich bin überwältigt wie gut es hilft...! Würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall ausprobieren!!!

Viele Grüße
Bekuki

Beitrag von dande2804 27.05.11 - 11:23 Uhr

Hallöchen,

oh sprichst mir aus der Seele.
Ich habe haargenau das Gleiche. Fühle mich schon wie eine Oma. Rolle herum wie ein Maikäfer nur um wieder auf die Beine zu kommen.

Meine Hebi hat mir geraten jeden Tag ein wenig "Gymnastik" zu machen.
Also Vierfüßlerstand, dann das rechte Bein (bei mir ist es auch rechts) nach oben ausstrecken und halten. Das ein paarmal wiederholen und es würde besser werden. Leider bin ich ein bissl faul und mache die Übung nicht regelmäßig. Ich versuche jedes Mal wenn es wieder reinschießt in den Vierfüßlerstand zu rollen und dann die Übung zu machen. Es tut zwar höllisch weh bis die Position eingenommen ist, aber sobald das Bein dann ausgetreckt ist, lässt der schlimme Schmerz nach. Ganz heftig wird es, wenn ich einfach aufstehe und versuche zu laufen. Bei jedem Auftreten zucke ich zusammen.
Ein Kirschkernkissen und/oder eine Wärmflasche kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Bei mir schießt es hauptsächlich dann ganz heftig rein, wenn ich am unteren Rückenbereich / Hintern, kalt bin.

Liebe Grüße,
Silke

Beitrag von pesi05 27.05.11 - 18:12 Uhr

Hallo Tina,

also ich habe diese Schmerzen auch seit 4 Wochen. Bin jetzt in der 28.ssw.
Ich habe von meinem FA Krankengymnastik verschrieben bekommen und
das hilft mir wirklich gut. Konnte Dir Dein FA keine Krankengymnastik
verschreiben? Falls nicht versuche es doch mal beim Hausarzt. Fragen kostet
ja nichts. Wenn Du da auch keine bekommst, dann lege Dir einen Petziball oder einen Igelball zu. Mit dem Igelball an eine Wand lehnen und wo der Schmerz ist kleine Kreise drehen. Oder auf dem Petziball im Sitzen leicht hopsen, das Becken nach vorn und hinten und nach rechts/links kippen bzw. drehen. Sonst kannst Du auch ins Schwimmbad gehen und Übungen am Beckenrand machen (z.B. Radfahren etc.).
Hoffe, ich konnte Dir etwas helfen und wünsche Dir gute Besserung. Eine schöne restliche Kugelzeit

lg pesi05 + Bauchzwerg 28.ssw#ei