Geschwisterwagen oder Buggyboard?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von biene-maja 27.05.11 - 09:07 Uhr

Hallo

im Oktober bekomme ich mein 2. Kind. Es wird wohl wieder ein Junge so wies aussieht.

Ich hätte jetzt mal ne Frage an die Userinnen die schon ein zweites Kind haben. Wie habt ihr das gemacht, habt ihr ein Geschwisterwagen genommen oder ein Buggyboard? Bin mir unsicher. Der Kleine wird auch im Oktober 2 Jahre.#baby

Würde mich über Tips freuen...#schein

LG biene-maja & Lucas Joel (20 Monate) & Baby Quentin (21 SSW.)

Beitrag von lanta04 27.05.11 - 09:15 Uhr

Hallo
also meine ersten 2 Kinder sind auch 2 Jahre auseinander und ich hatte ein Kiddyboard (muß dazu sagen: wohne in einer Großstadt und bina auch mit öffentlichen Verkehrsmittel gefahren, da war die Variante Kiddyboard zum Aus und Einsteigen praktischer)
lg
lanta04

Beitrag von nabuz 27.05.11 - 09:18 Uhr

also ich bin der meihnung das ein geschwisterwagen von vorteil ist....meine kinder sind 22 monate auseinander und ich habe ein kiddybord genommen,.....und hätte aber nach der erfahrung zur anderen variante tendiert...da sie mit fast 2 auch noch klain sind und mal müdeeee werden oder nicht mehr sich auf den beinen halten können....um zustehen....ist nur mein erfahrungs wert...vieleicht bekommst du ja noch welche meinungen ...
lg nabuz

Beitrag von gsd77 27.05.11 - 09:18 Uhr

Hallo,
hatte ebenfalls das Problem!

Meine Töchter sind nur 11 Monate auseinander ( mittlerweile aber schon 13 und 14 Jahre ) und es hat super toll mit nur einem Kinderwagen geklappt, meine Ältere wäre niemals von mir weggegangen, hat sich immer am KiWa angehalten oder mir die Hand gegeben!

Nun bin ich mit meinem 4. Kind ss und mein Sohn ist 2,5 jahre, aber diesmal habe ich einen Geschwisterwagen da mein Söhnchen sehr verwöhnt wurde/wird und absolut keine Gefahren kennt! Wäre mir definitiv zu unsicher ihn neben mir laufen zu lassen, vorallem da bei uns wo wir sehr viele gut befahrene Strassen haben überall!
Wenn wir am Spielplatz gehen etc reicht wenn er mir die Hand gibt, aber zum Einkaufen gehen nehme ich doch lieber dann den Geschwisterwagen!

Kommt darauf an wie Deine kleine Maus ist! Wenn sie sehr lebhaft ist und gerade die Trotzphase hat lieber Geschwisterwagen, wenn sie nicht weggeht von Dir reicht ein Board!

Alles liebe gsd77 mit Bauchmaus ET+1

Beitrag von sephora 27.05.11 - 09:28 Uhr

Ich würde sagen, das kommt auch aufs Kind und die Jahreszeit an. Ich finde im Winter, wenn es regnet und schneit, ist es nicht sehr praktisch mit einem Buggyboard, Im Sommer, wenn man sowieso die meiste Zeit aufm Spielplatz oder Schwimmbad ist, dann ist es super.
meine maus wird auch im Oktober 2 und im September kommt das Brüderchen. Da wir generell viel in der Stadt unterwegs sind udn auch lange Strecken spazieren, wäre ich mit einem Buggyboard alleine nicht so gut dran. Wenn ich sie laufen lasse, dann kommen wir auch nur schleppend voran ( nicht schlimm beim spazieren, aber wenn man eben mal wohin muss...)
Jedenfalls habe ich imich in unserem Fall für einen Geschwisterwagen entschieden. Haben diesen gbraucht gekauft und es passt sogar noch ein buggyboard dran. Man kann den geschwisterwagen auch als einzelbuggy benutzen und bis jetzt bin ich sehr zufrieden damit.

lg

Beitrag von siem 27.05.11 - 09:33 Uhr

hallo

meine ersten beiden sind auch nur 21 monate auseinander und ich hatte einen geschwisterwagen.kiddyboard zwar auch, aber das haben wir erst vielllll später benutzt.mochte meine tochter am anfang eh nicht, da sie aus gesundheitlichen gründen etwas motorische und gleichgewichtsprobleme hat/hatte.
also erstmal hatten wir einen geschwisterwagen hintereinander und ich würde es immer wieder so machen. wohnen auf dem land somit sind wier viel zu fuß unterwegs, der hund mußte dreimal täglich raus und die mädels mit, ob es regnete, sie am zahnen waren oder bockphase hatten.
als die erst nachher 3 war und die zweite 1 hatten wir noch ein zweijähriges tageskind. da haben wir auf sportkarre gewechselt. die einjährige in der karre, eine auf dem kiddyboard und eine auf dem bibbiswiss-trolly. der trolly ist eine art fahrradsitz mit fußstützen und handgriffen etwas seitlich am griff der karre festgemacht. der war sooo beliebt.
nun fährt meine freundin den trolly, da sie neben einer neunjährigen noch knapp einjährige zwillinge und einen gerade zweijährigen hat ;-).

lg siem 23 ssw und mädels 3 und 5 jahre

Beitrag von tweetyengel 27.05.11 - 09:35 Uhr

Hallo,

wir sind in der gleichen Situation. Meine Tochter wird 26 Monate sein wenn ihr Bruder zur Welt kommt.
Sie sitzt noch sehr gerne im Buggy von daher liebäugel ich mit einem Geschwisterwagen. Andererseits; wenn der Kleine dann gar keine Lust hat im Wagen zu liegen wie seine Schwester damals hab ich viel Geld für nichts ausgegeben.

Wir werden es jetzt so machen das ich den Kleinen ins Tragetuch oder in die Manduca nehme und meine Tochter nach wie vor im Buggy sitzen kann.

Wenn das nicht klappen sollte, kann ich immer noch einen Wagen kaufen.

LG
Ela mit Livia (23Monate) und kleinen Mann inside (30.SSW)

Beitrag von biene-maja 27.05.11 - 09:45 Uhr

Vielen lieben Dank euch allen. Waren viele hilfreiche Tips dabei.

Wünsche euch eine wunderschöne SS noch!

LG biene-maja

Beitrag von naddel09 27.05.11 - 09:45 Uhr

Hallo!ich kann dir wirklich einen geschwisterwagen ans Herz legen!!mein Sohn war auch 2 als sein Bruder ebenfalls im Oktober kam und er ist kein Langstreckenlaeufer gewesen;-)Da ich Erledigungen,kleine einkaeufe,arzttermine fast immer zu fuss erledigte war ich mit dem geschwisterwagen einfach schneller.vorallem im Winter wenn's eisig ist konnte meine grosser schön warm eingepackt vorne sitzen#pro
Wenn du allerdings nicht sehr viel unterwegs sein solltest könntest du es ja mal mit dem Board probieren.für uns war's leider nix,hatte es 1 Woche " in Gebrauch"
Lg naddel#winke

Beitrag von jaze 27.05.11 - 09:48 Uhr

da bin ich echt beruhigt, das es so viele mamis gibt die das gleiche problem haben.

meine tochter is grad 2 wenn ihr bruder kommt.
und mal ehrlich,w enn wir müde sind vomlaufen, stellen wir uns ja auch nicht zur sntspannung hin soondern sitzen lieber.
das wird bei den kleinen mäusen ja genau so sein.

ich werrd es auch erstmal so hanhaben:
manduca für baby und buggy weiterhin für meine tochter.

da sie eh weiter in die kita gehen wird ist sie für ausflüge wie einkaufen oder so eh nich tdabei. dann benutz ich den kinderwagen von ihr einfach.
oder wir kaufen eine babywanne für unseren buggy, das gibts zum glück ja auch die variante.

und wenn man am WE zusammen utnerwegs ist, kann papa ja n buggy schieben und ich den kiwa ;)

Beitrag von taliebu 27.05.11 - 09:50 Uhr

Hallöchen,
ich stehe vor der gleichen Frage. Nur schon im September. Da wird mein Sohn 2 und der zweite kommt dann auch. :-)

Hmm,also ich werde wohl mal nach einem Board schauen, sehe nicht ganz ein zu dem teuren KiWa und Buggy jetzt noch einen Wagen zu kaufen, den man wahrscheinlich eh nicht lange nutzen wird. (Der Große wird ja nicht ewig im Buggy sitzen wollen..)
Aber ich bin auch nicht so viel mit Wagen unterwegs, also nicht täglich und wenn, dann ist oft mein Mann dabei, der auch schieben könnte. Daher denke ich, ist für mich das Board die bessere Variante.
Viell helfen dir ja die Überlegungen.. :-)

LG Nati & Gideon 20 Mon & Baby Junge? 27.SSW

Beitrag von pumagirl101 27.05.11 - 10:04 Uhr

mein sohn war 15monate wie meine tochter auf die welt garm und ab da an musste er immer laufen und bei spaziergängen hat er eh immer sein bobbycar dabei

Beitrag von jobina 27.05.11 - 10:36 Uhr

Hallo,

ich werde nur einne Buggy für die "große" wird im Sept. zwei haben und das Kleine (kommt im November) wird nur getragen.

LG, Jobina

Beitrag von saceradivina 27.05.11 - 11:16 Uhr

Die Frage bewege ich auch innerlöich hin und her und habe mich viel informiert.

Mein Sohn wird 14 Monate sein, wenn der kleine Bruder kommt, er ist lebhaft aktiv und hangelt sich jetzt schon durch die Gegend. Und ANgst kennt er auch nicht. Wir wohnen auf dem Dorf, ich muss für alles ins Auto, oder mit dem Rad fahren, da das kleine ANfang November kommt, fällt Rad raus. Also brauch ich eine gut zu verstauende Lösung. Kiddybord mit nur 14 Monaten im WInter finde ich fies.
Ich werde wahrscheinlich eine Mischung aus tragen(Mien großen habe ich auch Super viel getragen) machen und mir den Buggypod zulegen. das ist ein SItzbuggy der an die Seite des normalen KiWa geschraubt wird und den Du auf und zuklappen kannst. Dann kann Leander sitzen wenn es gar nicht mehr geht, und die nicht tragende Verwandschaft kann auch mal mit den Kindern spazieren gehen.
Außer mir traut sich niemand das binden und mein Mann macht es nur wenn ich Ihm helfe, ich selbst kann mir Leander mittlerweile überall hinbinden und habe für Ihn auch eine MAi Tai geneht und werde noch eine größenverstellbare Mai Tai nähen und aus dem Rest Tragetuch eine Ring Sling. Dann habe ich Trage,ässig so ziemlich alles zuhause *g*.

LG
SaDi (17. SSW) mit Leander (noch 9 Monate)

Beitrag von susannea 27.05.11 - 12:46 Uhr

Miene sind auch genau 2 Jahre auseinander und ich hatte einen Zwillingswagen, Board ging frühestens mit 3 halbwegs, gerade wenn man viel zu Fuß unterwegs ist, die Kinder im Wagen schalfen usw. geht das mit Brett ja alles nicht.