Borreliose in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claul1983 27.05.11 - 09:45 Uhr

Hallo zusammen!

Ich bin ungefähr in der 7.-8.SSW (genaueres erfahre ich leider erst nächste Woche beim FA Termin).
Komme nun gerade von meinem Hausarzt, da mir ein Zeckenbiss von voriger Woche ziemlich Probleme macht.

Die Ärztin hat nun den Verdacht auf Borreliose geäußert und mir Penicilin verschrieben. Blut wurde mir auch abgenommen. Sie sagte jedoch dass ich mir keine Sorgen machen muss, denn das Antibiotikum würde dem Baby auf keinen Fall schaden und die Borreliose wirkt sich auf das Baby auch nicht aus.

Gibt es hier vielleicht trotzdem Erfahrungsberichte? Bin halt doch nervös, auch wenn die Ärztin sagt, dass keine Gefahr besteht....man liest halt so viel im Internet :-(

LG und Danke für Antworten!
claul1983

Beitrag von mirigsi 27.05.11 - 09:48 Uhr

Hallo,
ich hatte vor zwei Wochen auch nen Zeckenbiss. Hab ihn beobachtet und wurde aber nicht schlimmer zum Glück.
Solange du die Blutergebnisse nicht hast und nicht weißt ob es wirklich Borreliose ist, würde ich nichts nehmen. Oder du rufst mal bei deinem Frauenarzt an und schilderst das. Die sagen dir dann ob du die Medi´s nehmen kannst oder nicht.

Lg Miri (19SSW)