Welchen Brei als nächstes?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von elimausi 27.05.11 - 09:47 Uhr

Hallo,
wir haben seit 2 Wochen nun vollständig die mittagsmahlzeit komplett mit Brei ersetzt und zum trinken gibt es dann nur noch wasser oder tee,
wann und welchen Brei gibt es als nächstes? Und wie lange muss ich noch warten?


Und noch eine frage, sollen die Babys jeden Tag Fleisch essen? Oder wie oft in der Woche?

Beitrag von fanny31 27.05.11 - 09:58 Uhr

Hi!

Als nächsten Brei kannst du entweder Nachmittags den Getreide-Obst-Brei machen oder abends den Milch-Getreide-Brei.
Man sollte vier Wochen warten, bis man den nächsten Brei einführt. Also würde ich in deinem Fall noch mindestens 2 Wochen warten. Laut der Beikostberatung wo ich war, sollten Babys 5-6 mal in der Woche Fleisch bekommen.

Du kannst auch mal hier schauen, da ist alles super beschrieben und es sind Rezepte dabei: www.beki-bw.de

LG

Fanny

Beitrag von ssabrina 27.05.11 - 11:10 Uhr

Schließe mich der Vorrednerin an.
Meine Kinderärztin hat mir gestern ne Internedadresse gegeben.
Da sind anscheinend immer die aktuellsten Leitfäden.

www.fke-do.de

Beitrag von sarahjane 27.05.11 - 14:13 Uhr

Die Trinkmilchmahlzeiten (egal, ob aus Brust und/oder Fläschchen) sollten im 4-Wochen-Rhythmus ersetzt werden.

Fleisch kann man jeden Tag anbieten, mindestens jedoch 2- bis 3x pro Woche.

Nach der Mittagstrinkmilchmahlzeit ersetzt man am besten die Nachmittagsmilch durch einen Fruchtgetreidebrei.

Nach 4 Wochen die Abendtrinkmilchmahlzeit durch einen Milchgetreidebrei.

Die Morgentrinkmilchmahlzeit und etwaige Nachttrinkmilchmahlzeiten sollte man bis zum 1. Geburtstag aufrecht erhalten oder durch einen Milchgetreidebrei/Joghurt/Babymüsli/Brot mit milchhaltigem Aufstrich ersetzen (wobei man nachts besser bei Trinkmilch bleibt, damit der Magen nicht so "schwer hängt").

Beitrag von hella10 27.05.11 - 19:15 Uhr

Fleisch ist im Prinzip überhaupt nicht notwendig!