Bettrausfallschutz - wie lang nehmt ihr sowas u. welchen habt ihr?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von judith81 27.05.11 - 10:24 Uhr

Hallo,
Johanna (3 J. 4 Mon.) ist heute Nacht aus ihrem großen Bett gefallen, nun tut ihr die Oberlippe, Nase weh ....war auch gerötet, gab Arnica, kalten Waschlappen, dann schlief sie sofort wieder ein, bei uns im Bett allerdings. Am Morgen meitne sie dann, dass sie nicht mehr in ihr Bett möchte, weil sie rausfällt. Die Schramme an der Oberlippe ist noch sichtbar, aber sie frühstückte ganz normal.
Nun überlege ich einen Rausfallschutz zu kaufen. Johanna schläft in ihrem großen Bett seit sie 2,5 Jahre alt ist ...bisher immer Problemfrei.
Wie lange nutzt man so einen Rausfallschutz? ........wir könnten ihn für den kleinen Bruder wohl ab Herbst brauchen ........sollte ich gleich 2 anschaffen? Für den urlaub ist der ja auch nicht schlecht.
Wie zufrieden seid ihr mit eurem, welchem habt ihr?
Vg
Judith mit Johanna u. Jonathan

Beitrag von sterni84 27.05.11 - 10:29 Uhr

Hallo!

Leonie hat ein Bett von IKEA - der Rausfallschutz war direkt dabei.

Sieht aus, als würde es zum Bett gehören. Fällt also gar nicht so sehr auf und Leonie ist noch nie aus ihrem Bett gefallen.

Ich würde an deiner Stelle einen Rausfallschutz kaufen, um deiner Tochter wieder Sicherheit in ihrem Bett zu geben. Dann schläft sie bestimmt auch wieder darin.

LG Lena

Beitrag von rockchild08 27.05.11 - 10:36 Uhr

Hallo Judith,
wir hatten dasselbe Problem mit unserem Sohn. Wir haben auch den Rausfallschutz von Ikea gekauft und sind sehr zufrieden damit. Es handelt sich hierbei um ein Brett, welches auf jedes handelsübliche Bett aufgesteckt wird.
LG
Rockchild

Beitrag von cupcake2007 27.05.11 - 10:36 Uhr

Hallo
Mein Sohn hat seid seinem 2. Lebensjahr das Ikea Kura Bett, nie mit Rausfallschutz, fiel aber auch noch nie raus, ist jetzt fast 4 Jahre.

Es gibt einen Rausfallschutz, der wird unter die Matratze geklemmt und dann hochgeklickt, das gibt deinem Kind bestimmt wieder die Sicherheit im Bett zuschlafen.
Den gibt es normalerweise in jedem Babyfachmarkt. Kostet glaub ich ca. 10-15 €.
Würde das gleich 2x besorgen, den kann man immer mitnehmen und auch wieder verkaufen, wenn man sie ncht mehr braucht.

Rausfallen kann man immer, selbst mein Freund ist schon aus dem Bett gefallen (vor 4 Tagen ohne Alkohol, einfach so) und der wird 30!!#rofl

Beitrag von cooky2007 27.05.11 - 10:39 Uhr

Wir haben einen mobilen Rausfallschutz (auch in den Urlaub mitnehmbar) von Safety 1st. Kostet bei Toysrus im Angebot € 19,99 und zu dem Preis gab es ihn auch schon im Lidl. Normalpreis € 29,99.
Man kann ihn langziehen bis 1 m und das reicht erst mal.
Ich habe auch so einen an meinem bett, da die Kleine da öfter liegt und sie so nicht rausfallen kann.

Beitrag von nana141080 27.05.11 - 10:43 Uhr

Hi,

mein Großer bekam mit 2 Jahren ein Ikea Bett mit dem weißen Holzbrettrausfallschutz. Er ist nie raus gefallen.

Das Bett mit Schutz bekam dann mit 2 Jahren mein Kleiner Sohn. Er ist auch noch nie raus gefallen :-) Das Brett ist immer noch dran. Er ist 3 1/2J. nun.

LG Nana

Beitrag von jana-marai 27.05.11 - 13:31 Uhr

Hallo,

bei uns ist jeder schon mal aus dem Bett gefallen, unabhängig vom Alter.
Einen Rausfallschutz hat allerdings nur der Jüngste (4) ;-).
Für ihn haben wir folgenden gekauft:
http://www.amazon.de/Safety-1st-35025720-Tragbares-Bettgitter/dp/B001RIYI70/ref=cm_cr_pr_pb_t
Da er zunehmend mobiler schläft, werde ich einen weiteren online bestellen, damit das Bett rundum gesichert ist.
Unser Bett ist sehr niedrig, und es funktioniert auch mit einer Matratze vor und neben dem Bett, aber von da aus setzt er dann schlafend seine nächtlichen Reisen fort.
Deswegen nutzen wir auch nicht mehr das Gitterbett, auch wenn es praktisch wäre. Aufgrund seiner schwungvollen Bewegungen im Schlaf stößt er sich immer recht heftig und alle wachen von dem Rabatz und anschließendem Weinen auf.
LG
jana-marai

Beitrag von sunnylu 27.05.11 - 14:44 Uhr

Hallo Judith,

Julian schläft seitdem er 3 ist in einem normal grossen Bett. Mein Mann hat als Rausfallschutz ein normales Brett genommen, alle Kanten abgerundet und zwischen Matraze und Rahmen gesteckt. Von der Länge her geht es ca. über 2/3 der Bettlänge - ist auch gut, denn manchmal finde ich ihn morgens mit dem Kopf nach unten oder schräg im Bett liegend.

LG,
Susanne

Beitrag von lajo 27.05.11 - 16:14 Uhr

Hatte ich nie. Meine jüngste ist einmal aus dem Bett gefallen, getröstet und wieder ins Bett.

Beitrag von arvid-2007 28.05.11 - 20:56 Uhr

Hi Judith,

also meiner hat noch einen Rausfallschutz bekommen. Zum 3. Geburtstag gabs ein großes Bett. Das fand er ganz toll. Zu Anfang hatten wir auch keinen Schutz. Ich hab aber eigentlich immer ein paar Kissen vor dem Bett liegen, falls er rausfällt das es nicht so hart ist.

Leider hatten wir in diesem Herbst und Winter extrem oft Erkältungen mit Husten. Und dabei fällt er ab und an mal raus aus dem Bett. Ich hab dann so ein Ding (Metallgestell mit Stoff bezogen) bei Amazon für knapp 6 Euro gekauft.
Also kriegt er nun den Schutz unter die Matratze geklemmt, wenn er wieder dolle erkältet ist. Sonst braucht er ihn aber nicht.

Ich bin ganz froh das DIng dazuhaben, aber ich benutze ihn wirklich nur wenns unbedingt nötig ist.