Babyschale angekommen und sehr enttäuscht...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sunnyside24 27.05.11 - 10:50 Uhr

Hallo,
heute ist unsere Babyschale angekommen, die war super günstig und im ADAC Test hat sie so gut abgeschnitten wie der Pebble von Maxi Cosi. Ich dachte nachdem wir kein Auto haben und daher die Schale selten in Gebrauch sein wird, könnten wir es mit der probieren. Die Schale gabs leider nicht in den Babymärkten bei uns in der Umgebung, daher blieb nur die Bestellung. Außerdem war uns wichtig, dass die Schale nicht so schwer ist, da wir im 2.Stock wohnen und das hoch und runtertragen auf Dauer doch anstrengend werden würde. Naja, die Schale ist leicht, mag auch sicher sein, aber leider ist es ein Sitz und eine ordentliche Liegeposition darin nicht möglich. Die Polster und vor allem der Stoff der Polster sieht nicht nur billig aus, er scheint auch schnell abgenutzt zu sein und ist meiner Ansicht nach sehr dünn. Aber schlimmer finde ich, dass unsere Kleine in der Schale schon sitzen müsste bei der Heimfahrt aus dem Krankenhaus, da selbst mit Neugeboreneneinsatz kein liegen möglich ist. Also empfehlenswert ist was anderes, es mag ja sein, dass man sie so ab dem 6.Monat oder so gut benutzen kann, wenn sie mal sitzen kann, aber für ein Neugeborenes definitiv nicht.
Also werden wir uns wohl nun doch einen Pebble besorgen, da wir den im Laden schön fanden und im Vergleich zur Römer Babyschale leichter.
Achso, bevor ich es noch vergesse, es handelt sich um die Schale Osann Be One Nania SP.

Beitrag von goldengirl2009 27.05.11 - 10:55 Uhr

Hallo,

habe mir die Schale eben mal angeschaut. Mal ehrlich,diese Schale kostet 50 €, hast Du dafür wirklich Qualität wie z.B. bei Römer erwartet ?
Schick die Schale wieder zurück wenn es geht und kauft vor Ort eine gescheite Babyschale.

Gruß

Beitrag von sunnyside24 27.05.11 - 10:57 Uhr

Naja, zumindest eine Schale und eben keinen Sitz, das sie billiger verarbeitet ist, hab ich mir natürlich schon gedacht. Aber nachdem der ADAC den Sitz wie gesagt eigentlich gut getestet hat und kein Wort darüber drin stand, dass ein Baby darin nicht liegen kann, hatte ich etwas besseres erwartet. Stimmt natürlich, dass eine so günstige Schale schon recht riskant ist, aber einen Versuch wars wert, ich wollte bloß den anderen Frauen davon abraten;-)

Beitrag von zaubertroll1972 27.05.11 - 11:01 Uhr

Was hast Du immer mit Deinem Liegen und Sitzen? Hast Du Dir eigentlich mal ein paar Babyschalen angesehen? Die haben alle die gleiche Form. Einige sind besser verarbeitet und dicker gepolstert, die Form bleibt trotzdem die gleiche.

Beitrag von sunnyside24 27.05.11 - 11:07 Uhr

Also ich habe mir wirklich so ziemlich alle im Babymarkt angesehen, aber keine war so tief. Ich habe gedacht, eine erzwungene Sitzposition wie diese, wäre definitiv nicht gut. Hast du diese Schale schon mal gesehen, die ist definitiv anders als die im Laden. Die Form ist natürlich von Außen recht ähnlich, aber die Mulde des Sitzes ist deutlich tiefer, entweder aufgrund fehlender Polsterung oder weil sie einfach anders gebaut ist.

Beitrag von greeneyes 27.05.11 - 12:08 Uhr

Ja das stimmt!! Die ist recht tief, da versinkt das Neugeborene total! Habe es schon erlebt und mir daher lieber Maxi Cosi geholt.

Lg

Beitrag von susannea 27.05.11 - 22:22 Uhr

Ganz sicher ist eine günstige Schale nicht riskanter als teure Schalen, denn gut beim test ist gut, egal welchen Preis die Schale hat!

Beitrag von sunnyside24 27.05.11 - 22:24 Uhr

Naja, dass kann jeder für sich entscheiden, ich werde mir jetzt aber eine etwas teurere anschaffen und mir diese vorher auch genau ansehen. Die Geräusche der Schale sind auf alle Fälle deutlich anders, als die der Babyschalen im Laden, das Teil knarrt ziemlich. Aber wie gesagt, muss jeder für sich wissen, im Test ist sie gut ausgefallen.

Beitrag von susannea 27.05.11 - 22:27 Uhr

Naja, klar kannst du auch Mercedes fahren, besser als ein VW ist er deswegen auch nicht, wenn er die selbe Testnote hat, klar kann jeder selber entscheiden, wofür er sein Geld rausschmeißt!

Beitrag von sunnyside24 27.05.11 - 22:32 Uhr

Naja, wie gesagt, kannst sie dir gerne ansehen, aber empfehlen kann ich es nicht. Ich hätte gerne eine günstige gehabt, aber wenn die dann so aussieht, ganz ohne Stützkeil für die ersten Monate...:-( Klar versuch ich zu sparen, aber da spar ich lieber an Klamotten oder so, als an der Schale.

Beitrag von susannea 27.05.11 - 22:43 Uhr

Wenn du der Meinung bist, die gefällt dir nicht, dann such dir doch eine andere mit einem Gut-Urteil zu einem tragbaren Preis wenn du keinen Maxi Cosi von ebay o.ä. willst.

Evtl. guckst du sonst nach dem Safety First, ist ja auch Maxi Cosi oder eben nach dem Modell Citi, die sind dann noch etwas günstiger als die Stadard-Sitze Pebbles oder Cabrio.

Beitrag von susannea 28.05.11 - 13:49 Uhr

Übrigens gibts die SafetyFirst Babyschale ab MIttwoch für 50 Euro bei Lidl.
Testnote 2,1.

Ich denke zumindest die anzugucken lohnt sich.

Beitrag von zaubertroll1972 27.05.11 - 10:57 Uhr

Hallo,

zu dem Modell selber kann ich nichts sagen aber letztendlich sind alle Babyschalen von der Liege/Sitzposition gleich und das ist die Position in der das Baby bei einem Unfall die höchste Sicherheit hat. Ich denke die Sicherheit hat die höchste Priorität.
Das Material kann ich nicht beurteilen aber wenn der Sitz bei Euch nicht viel genutzt wird mußt Du doch vor Absnutzung keine Sorge haben.
Das Baby liegt eh darin und rutscht nicht viel im Sitz herum.
Wenn die Babys größer sind gehen sie schon in den nächsten Sitz und da ist die Beanspruchung schon sehr viel Größer.
LG Z.

Beitrag von sunnyside24 27.05.11 - 11:02 Uhr

Also diese Schale ist wirklich komisch tief, ich habe mir die anderen ja auch im Laden angesehen und das ist wirklich kein Vergleich. Die Schale ist wirklich sehr tief und wie gesagt, da müsste das Baby in einer Sitzposition drin sitzen. Ich dachte so eine erzwungene Sitzposition ist für Babies schädlich, vor allem am Anfang, oder? Naja wie gesagt, uns ging auch die Sicherheit vor, aber ich kann mir so ein kleines Würmchen einfach nicht vorstellen in dem Sitz:-(.

Beitrag von zaubertroll1972 27.05.11 - 11:08 Uhr

Du wirst Dich trotzdem wundern wenn Du Dein Baby das erste Mal in die Schale legst, egal für welche Du Dich entscheidest. Das Baby liegt nun einmal nicht gerade. Es ist immer eine leichte Sitzposition.
Wenn die Polsterung schön dick und fest ist wirkt das sicherlich ganz anders. Es ändert trotzdem nichts an der Form. Die sind nun einmal alle gleich.
Ich denke wenn die Position für ein Baby unangenehm oder gesunheitschädlich wäre dann würde man etwas anderes entwickelen aber für den üblichen normalen Gebrauch sind die Schalen absolut in Ordnung.
LG Z.

Beitrag von sunnyside24 27.05.11 - 11:41 Uhr

Ja das mag schon sein, ich habs ja bei meiner kleinen Nichte auch schon gesehen, aber die ist mir wirklich zu tief. Also da fand ich den Aton deutlich besser und der ist auch nicht so teuer, da verkaufe ich ihn lieber später wieder und hol mir damit etwas vom Geld wieder zurück.
LG

Beitrag von seinelady 27.05.11 - 11:18 Uhr

Was mir grade auffällt, du sagst die Liege/Sitzposition wäre nicht optimal.
Naja die ist in keinem Autositz optimal, deswegen soll man das Ding ja nur zum Autofahren nutzen und den Wurm nicht Stundenlang drin lassen.
Lieben Gruß

Beitrag von sunnyside24 27.05.11 - 11:43 Uhr

Ja, aber bei der Schale kann man nicht mehr ansatzweise von Liegeposition sprechen, leider...
Also wer es selbst mal ausprobieren möchte, nur zu aber ich habe euch vorgewarnt:-p

Beitrag von brine87 27.05.11 - 11:45 Uhr

Für 50euro kann man auch nicht viel erwarten

an einer babyschale würde ich auch niemals sparen

schick sie wieder zurück und lass dich im babyfachmarkt richtig beraten

lg brine 27ssw

Beitrag von susasummer 27.05.11 - 11:53 Uhr

Es gibt ja mittlerweile schalen,die man außerhalb des Autos flacher machen kann.Bevor ich den pebble kaufen würde,würde ich eher Geld für so eine ausgeben.Von kiddy und römer zb.
Schick deine wieder zurück.
lg Julia

Beitrag von goldengirl2009 27.05.11 - 12:05 Uhr

Wenn Du wirklich eine Babyschale haben möchtest wo Dein Kind darin liegt dann bleibt Dir nur der Römer Sleeper :

http://www.britax-roemer.de/auto-kindersitze/auto-kindersitze/baby-safe-sleeper

Als Alternative :

http://www.hts.no/de/products/izisleep.php
Allerdings geht die Liegeposition nur wenn Du den Sitz ausserhalb vom Auto benutzt.

Gruß

Beitrag von sunnyside24 27.05.11 - 12:08 Uhr

Also es muss ja nicht unbedingt liegen, so lange wird es auch nicht drin sein, aber bei dem Sitz von Osann ist es eben schon eine in meinen Augen zu starke Sitzposition. Ich fand den Maxi Cosi deutlich besser und auch der Römer ist nicht so tief. Der Sleeper wäre für uns auch nix, da er viel zu schwer ist und nur bis 10 kg verwendet werden soll. Ich denke wir werden den Pebble oder einen Römer nehmen, aber diesmal im Laden aussuchen;-)

Beitrag von abbymaus 27.05.11 - 12:31 Uhr

Hallo!

Warum kaufst Du nicht den MaxiCosi Citi, der hat auch gut abgeschnitten im Test, ist auch leicht und den kriegste ab 70.-

LG

abbymaus

Beitrag von sunnyside24 27.05.11 - 12:35 Uhr

Ja, der ist auch interessant, wir werden uns nochmal alle genau ansehen im Laden und dann entscheiden;-). Danke für den Tipp;-)

Beitrag von zwei-erdmaennchen 27.05.11 - 12:41 Uhr

Hi,

da sollte man aber dazu sagen, dass der Sitz uralt ist (hab schon so einen vor 15 Jahren bei mir im Auto gehabt, da waren die Seitenwangen nur noch etwa einen Zentimeter niedriger, sonst hat sich da nichts getan) und nur die Billigsparte bei MC abdecken soll. Mit den aktuellen Sitzen ist er nicht mal annähernd vergleichbar.

Liebe Grüße
Ina #winke

  • 1
  • 2