interessanten Mädchennamen entdeckt?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von neissenat 27.05.11 - 10:52 Uhr

Hallo,

ich war gerade im Netz auf der Suche nach einem schönen und seltenen Mädchennamen und habe diesen hier entdeckt:

Faylinn (gesprochen: "feylinn")

Wie findet ihr ihn?
Was mich auch interessieren würde, ist, ob ihr eine Faylinn für wenig oder sehr intelligent halten würdet (leider haben ja viele Lehrer aufgrund des Namens immer gewisse Vorurteile)?

Unsere 1. Tochter heißt Samantha.

Vielen Dank für eure Meinungen.

LG, Neissenat, 25. SSW

Beitrag von emily86 27.05.11 - 10:56 Uhr

Ich bin Lehrerin an einer Hauptschule
und leider fallen auffällige Namen eben deutlich heraus.

Mich würde interessieren,
wie euer Nachname ist und euer kultureller Hintergrund.

Es ist schon ein großer Unterschied ob das Kind
Faylinn Müller oder Faylinn Smith heißt.

Beitrag von cappucinocream8 27.05.11 - 11:02 Uhr

Hallo,

also mir persönlich gefällt er nicht. Ich denke auch immer an die Omis, die müssen den auch aussprechen und schreiben können. Und dann kommt es ja auch noch darauf an, ob bei euch in der Region Dialekt gesprochen wird, das macht es dann oft noch unerträglich. Aber wenn euch der Name gefällt ist doch alles gut.

Liebe Grüße Cappu

Beitrag von seinelady 27.05.11 - 11:03 Uhr

Mir gefällt der gar nicht.
Ich denke immer weiter, wenn deine Tochter dann Enkel hat wie hört sich das denn an?
Oma Faylinn--> nee geht meiner Meinung nach gar nicht.
Lieben Gruß Tiny

Beitrag von nanunana79 27.05.11 - 11:04 Uhr

Hey,

ich finde der Name klingt irgendwie ansiatisch. Wenn ihr einen passenden Nachnamen dazu habt finde ich den ok. Mit einem deutschen Nachnamen passt der gar nicht finde ich.

LG

Beitrag von madamefroehlich 27.05.11 - 11:28 Uhr

Hallo!

Für klingt er sehr *ASIATISCH* und wenn ihr solche Wurzeln habt, ist es Vollkommen okay.

Ich finde es schlimm, wenn man aufgrund eines NAMEN auf die Intelligenz eines Menschen oder deren Familien, Schlussfolgerung zieht.
Wer weiß, vielleicht hört sich der Name *gebildet* an und deine Tochter möchte kein ABI machen und geht lieber als Stripperin auf Mallorca arbeiten!!#augen

Wenn euch der Name gefällt, dann nehmt ihn einfach und wenn nicht dann nicht!!!!!!!!!!! EWIG DIESE DISKUSSIONEN UM DIE NAMEN!!#klatsch
Habt ihr nichts besseres zu tun??

Beitrag von madamefroehlich 27.05.11 - 11:30 Uhr

Im übrigen finde viele Samantha hier auch nicht wirklich toll, Hochhausname wird oft mit diesenm Namen hier in Verbindung gebracht und ich hatte mal eine Dame gesagt: Nur N.tt.n heißen so!!#schock

Deshalb sage ich immer:
NEHMT DIE NAMEN DIE EUCH GEFALLEN; EGAL WIE ANDERE SIE FINDEN!!!BITTE!!!!

Beitrag von ficus 27.05.11 - 11:39 Uhr

Hallo,
für mich klingt er überhaupt nicht asiatisch (habe eine asiatische Freundin und sie, als auch ihre Freundinnen klingen definitiv anders).
Faylinn klingt mir wg. ...linn eher englisch und fürs Englische (eure erste Tochter heißt ja schon Samatha) finde ich ihn durchaus auch angebracht.
Gehört habe ich ihn allerdings bisher noch nicht - muss mich aber auch erst mal an den Namen gewöhnen, um dann eine richtige Meinung dazu zu haben.
Dass er irgendwie zum Nachnamen passen sollte, ist euch sicherlich auch klar. Wenn ihr bei eurer ersten Tochter schon Samantha habt, dann dürfte Faylinn kein Problem sein, oder?
Ggf. gibt es für die Tochter Probleme, wenn sie den Namen ständig buchstabieren muss.
vG

Beitrag von doris72 27.05.11 - 12:00 Uhr

Hallo,

wenn es zum Nachnamen passt...okay.

Mir wäre der Name zu extrem außergewöhnlich.

Wie findest Du Kalea(h)? So heißt ein neues Mädel in der Kita..
Den Namen finde ich außergewöhnlich aber sehr schön.

LG von Doris

Beitrag von jujo79 27.05.11 - 16:13 Uhr

Finde ich besser und "intelligenter" als Samantha ;-).
Und sonst Feline (letztes E nicht gesprochen)? Wäre nicht ganz so extravagant...
Grüße JUJO

Beitrag von nine22445 27.05.11 - 16:31 Uhr

hhmm... ist schwierig, denke man muss immer sehen, ob der Name zum Rest passt. Wie die Umgebung, Bekannte und Familie mit umgehen. Ausgefallene Namen haben immer das Problem, dass nicht jeder weiß wie der Name gesprochen wird. Also man sollte gut überlegen. Aber wenn er euch gefällt, dann laßt euch nicht rein reden.

Habe heute auch einen Namen gelesen, den ich interessant fand, aber wir bekommen, ja einen Jungen. Der Name war Naiara...


LG Jani

Beitrag von hummelinchen 27.05.11 - 18:07 Uhr

Ich bin doch sehr erstaunt über die Antworten, die hier vom Stapel gehauen werden... #kratz
Zudem hat sie nicht gefragt, ob ihr den Namen gut findet oder nicht, sondern ob er sich "intelligent" anhört...
Sachlich antworten, Mädels, das ist jawohl nicht zuviel verlangt, oder?


@ Neissenat:
An einem Namen lässt sich nicht die Intelligenz eines Menschen absehen... Manchmal vllt. die der Eltern.. ;-)
Es gibt Namen, die zzt. sehr "verschrien" sind, wie (z.B.) Kevin und Chantall, das ist schade aber das TV-Programm trägt ja dazu bei...

Ich persönlich finde den Namen schön, unabhängig von dem was du daraus machst..
Und der Lehrer deiner Tochter wird sich irgendwann ein Bild von dem Kind machen, unabhängig vom Namen... Auch ein Kind mit einem vermeindlich intelligenten Namen kann strohdumm sein... #cool

Wenn er zum Nachnamen passt, dann nenn dein Kind so... #pro

eine schöne Restkugelzeit wünscht dir Tanja (33.SSW)


Beitrag von pazifik.nordwest 27.05.11 - 20:27 Uhr

wären beide namen nicht. also weder samantha noch faylinn.