Wie lange hattet ihr Vorwehen?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von gyleen 27.05.11 - 11:25 Uhr

Hallöchen!#winke

Ich habe nun schon seit Ostern diese sogeannten Senkwehen oder Vorwehen - mal nur ein Hartwerden des Bauches, mal auch schon schmerzhafter - also gut auszuhalten - Unterleibschmerzen eben!
Bei den letzten drei Arztterminen waren diese auch schon auf dem CTG sichtbar - unregelmäßig!
Am letzten Wochenende hatte ich dann ne leichte Blutung (Freitag letzte Woche) - kann aber auch von einer Entzündung kommen, die ich zu der Zeit hatte#gruebel
Und dann am Wochenenede auch schon mal alle sieben Minuten das Ziehen - ist aber nicht schlimmer geworden und nach 3 Stunden ar es vorbei!!!

Naja, auf jeden Fall lag der kleine Mann bei der letzten Untersuchung schon tief im Becken - Muttermund war aber noch fest und zu!

Wie lange waren bei euch Vorwehen zu merken, bevor es dann los ging - gebe dem Kind ja gerne noch die Zeit, die er bracuht, macht mich aber schon Irre - wenn man nicht genau eis, woran man ist:-p

Danke für eure Antworten
Lg Gyleen 38 SSW

Beitrag von meram 27.05.11 - 11:45 Uhr

Hallo,
also bei mir haben die schon vier Wochen vor Termin angefangen. Fast täglich über mehrere Stunden, so im Abstand von 5-15 Minuten. Leider haben die bei mir nicht zur Geburt geführt und es musste bei ET+9 eingeleitet werden... dann gings allerdings sehr schnell, also hatten die Wehen vielleicht doch schon was gebracht.
Mich hat das auch total kirre gemacht, weil ich dauernd dachte es geht bald los. Ich hab dann meine Tage mit warten und Plätzchenbacken (war in der Vorweihnachtszeit) verbracht. Wenn du kannst dann mach noch was Schönes zum ablenken - Freunde treffen, vielleicht für die Anfangsbabyzeit vorkochen oder sowas. Das Gewarte macht einen sonst fertig.
LG und eine wunderschöne Geburt
meram (mit Noa, schon 5,5 Monate alt!)

Beitrag von nadine1013 27.05.11 - 12:41 Uhr

Hallo,

ich hatte bei beiden Kindern gar keine - jedenfalls nichts, was ich irgendwie gemerkt hätte und CTG zeigt bei mir sowieso nichts (nicht mal bei den heftigsten Wehen während der Geburt #schock) ;-)

Beide Kinder kamen nach ET.

LG, Nadine mit Helena (22 Monate) + Raffael (3 Monate)

Beitrag von leona78 27.05.11 - 12:45 Uhr

Hallo,

ich habe bis zur Geburt nicht gewusst, wie sich Wehen anfühlen. Seit der 28. SSW wurde mein Bauch ständig hart. Senk-, Übungs- oder Vorwehen haben sich auch nicht anders geäußert. Auch wenn das CTG eine Wehe gezeichnet hat, habe ich nur einen harten Bauch gespürt.

Mein GMH war ab der 32. SSW verkürzt und hat sich bis zum Ende der Schwangerschaft immer mal wieder mehr oder weniger gestreckt.

Befund bei der letzten VU: MuMu geschlossen, Cervixlänge: 1,4 cm. Kein Trichter. Keine Wehen auf CTG. Das war freitags. Samstagabend ist mir die Fruchtblase gesprungen, zwei Stunden danach hatte ich erst erste Wehen (aber die gleich heftig) und nochmal 4 Stunden später war die Kleine da. #schwitz.

Wir wurden von der Geburt also regelrecht überrumpelt. Aber es war ein wunderschönes Erlebnis.

Wünsche Dir alles Gute.



Beitrag von siam87 27.05.11 - 12:46 Uhr

ich hab noch 5 tage bis et und immer wenn ich abends auf dem sofa sitze, wird mein bauch oft hart und ich bekomm nen schweißausbruch ;-) hab ich seit ca. 2 wochen, die schweißausbrüche kamen vor einer woche dazu :-) auf dem ctg hab ich auch immer mal wieder ne wehe aber merken tue ich von all dem nix... am schweißausbruch merk ich das mein bauch nun wieder hart wird aber 0 schmerzen. mein mumu ist auch schon 2 cm offen.

alles gute #herzlich

Beitrag von derhimmelmusswarten 27.05.11 - 13:06 Uhr

Jetzt in der 2. SS auch echt verdammt lange. Vorwehen, Senkwehen etc. Die letzten drei Wochen richtig schlimm. Aber vorher auch immer wieder Wehen. Aber nicht wirklich schmerzhaft. Geboren wurde meine Tochter dann bei 39+5. Obwohl ich Wochen vorher schon dachte, dass sie raus fällt! So lange der MM zu ist und der GMH noch steht, kann sich das noch hinziehen!

Beitrag von daisy80 27.05.11 - 14:03 Uhr

Hatte ich gar nicht.
Einen Abend mal ein paar Stunden, da dachte ich schon, es ginge los. Aber da war ich feiern und hatte es wohl übertrieben.

Bei mir haben die Wehen gleich im 5 Minuten-Abstand eingesetzt.

Beitrag von lienschi 27.05.11 - 19:20 Uhr

huhu,

ich hatte keinerlei (spür- und sichtbare) Übungs-, Vor- oder Senkwehen und
bin über 4 Wochen mit 2-3cm MuMu und Köpfchen tief im Becken rumgelaufen.

Bei ET+6 ist es dann mit einem Blasensprung losgegangen.

lg, Caro