Einnistung gelungen? Angst!!!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von appiahte 27.05.11 - 12:37 Uhr

So,mittlerweile sind es noch knapp 7 Tage bis meine Regel kommen soll. Die ganze Zeit mach ich mir Gedanken und hoffe,dass ich nicht schwanger bin.
Hier ist nochmal mein Beitrag: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=30&tid=3147281

Jedenfalls hab ich gestern Abend für einen kurzen Moment einen stechenden Schmerz im Unterleib gehabt. Dabei habe ich in dem Moment gar nicht daran gedacht,sondern habe nichts ahnend Tv gesehen. Das war dann wohl die Einnistung oder? #schock
Seit heute Morgen habe ich so ganz leicht das Gefühl,was ich immer vor meiner Regel habe. Aber wirklich nur ganz ganz leicht.
Sind das Anzeichen,dass die Befruchtung/Einnistung geklappt hat?
Also mein Zyklus ist immer so zwischen 30-32 Tage lang. Gegen Ende nächster Woche sollen meine Tage kommen (so am Samstag) wann kann ich dann einen Test machen?

Beitrag von sacredheart 27.05.11 - 12:48 Uhr

hallo,

hab deinen beitrag von kürzlich schon gelesen und glaube nicht, dass du schwanger wirst. wie du schon sagtest, wird der lusttropfen schon vor dem eindringen abgegangen sein und gekommen ist er auch nicht in dir, also wo sollte dann das sperma zur befruchtung herkommen ;-)?
und 7 tage vor nmt ist glaub ich etwas früh für eine einnistung. die meissten frauen, die von einer einnistungsblutung berichten, haben diese erst bei nmt oder kurz vorher bemerkt, also glaub ich auch bei deinem verspürten stechen nicht unbedingt daran, dass sich da was eingenistet hat.

einen test kannst du bereits bis zu vier tage vor nmt machen, welche dann aber nur wenig aussagekraft haben. warte besser bis zum tag der regel,denn dann sind die dinger zu 99% sicher. vielleicht achtest du dann auch auf einen etwas teureren, denn die billigdinger neigen zu falschaussagen ;-)
der vom schlecker soll ganz gut sein oder natürlich der bekannte clearblue.

alles gute und mach dich nicht verrückt damit ;-)
sacredheart

Beitrag von appiahte 27.05.11 - 14:18 Uhr

Hoffentlich hast du recht. Ich hab so Angst,dass der Lusttropfen vielleicht doch noch nicht kam & dann quasi in mir gelandet ist. Aber auch dann wäre es doch nicht soo wahrscheinlich schwanger zu werden oder? Immerhin gibt es Paare,bei denen dauert es ewig,bis die Frau schwanger ist. Natürlich kann ich auch Pech haben und bin gleich beim ersten Versuch schwanger..
Dann bleibt jetzt also nur noch Geduld und Hoffnung.
Danke,dass du so lieb geantwortet hast!
:-)

Beitrag von janimausi 28.05.11 - 20:43 Uhr

Also die Einnistung und die damit verbundene Einnistungsblutung muss einfach schon viel früher kommen, wenn die erst am Tag des NMT wäre, könne das ja gar nicht gehen.

Ab Einnistung stellt der Körper ja auf schwanger um und nicht schon früher...

3-5 Tage nach Befruchtung nichstet sich der Zellklumpen ein... also nix da mit erst zum NMT...
wüsst ja zu gern, von wem du das gehört haben willst...

LG

Beitrag von froehlich 29.05.11 - 00:07 Uhr

Du bist ja irgendwie süß! ;-) Habe Deine beiden Postings gelesen und möchte Dich beruhigen: ich glaube wirklich NICHT, daß Du schwanger bist! Weisst Du, das mit dem Lusttropfen ist gut und schön, aber sooooo leicht wird man nu auch nicht schwanger und normalerweise bedeutet "feucht" sein auch beim Mann vor dem Samenerguss gar nichts! Ich sage das deshalb so locker, weil mein Mann und ich auch jahrelang schon sehr häufig mit coitus interruptus verhütet haben und absolut NIE etwas passiert ist. Ich war dreimal schwanger, immer sehr schnell (geplant), aber nie auf die Art, die Du beschreibst. Also mach Dich nicht verrückt, Du bildest Dir jetzt die wildesten Sachen ein, glaub mir! Du wirst Deine Mens bekommen - und für die nächsten Male denkt ihr Euch eben was besseres aus, o.k.?

Lg, babs

Beitrag von appiahte 29.05.11 - 12:02 Uhr

Hallo froehlich!
Danke für deine liebe Antwort :-) Es ist schön zu hören, dass du ähnliches getan hast & nicht schwanger geworden bist.
Im Nachhinein fühle ich mich auch so unrreif und verantwortungslos & möchte soetwas nicht noch einmal machen. Das wird mir erst so richtig bewusst,wenn ich unter Menschen bin. In dem Moment,wenn man mit dem Mann im Bett liegt,zählt quasi nur das eine irgendwie.. Aber wenn man unter Menschen ist,kommt man sich auf einmal so blöd vor wenn man daran denkt was man getan hat.

Danke, danke, danke #huepf

Beitrag von froehlich 29.05.11 - 13:45 Uhr

;-).......ich kann Dich total gut verstehen und glaub mir: auch wenn man hier im forum manchmal das Gefühl hat, daß NUR kopfgesteuerte und verantwortungsvolle Menschen Antwort geben ist es sicherlich auch bei anderen so, daß sie mal ein bisschen unvorsichtig sind. Und übrigens: wie, glaubst Du denn, habe unsere Großmütter verhütet?! Logischerweise auch oft mit coitus interruptus oder eben mit Kondom, aber das war ja lange verpönt. Ich sage ja auch nicht, daß das das non plus ultra ist.....dennoch: wird schon schiefgehen! Schreib mal, was rausgekommen ist.

Lg, babs

Beitrag von nee...nee...nee 29.05.11 - 20:23 Uhr

oh gott, biounterricht war nicht so dein ding, was????
wie wäre es mit verhütung????
aber ist ja leichter nen riesen fass aufzumachern- oh gott!!!#contra

Beitrag von froehlich 30.05.11 - 20:42 Uhr

Krieg Dich wieder ein meine Liebe....:-p. Aber es war ja klar, daß mein Beitrag so ein moralinsaures Posting provozieren würde. Zu Deiner Information: ich hatte Bio Leistungskurs, bin auch keine 20 mehr und weiß sehr wohl um die Vor- und Nachteile der verschiedensten Verhütungstechniken. Wogegen ich mich einfach wehre sind genau JENE Frauen wie Du, die gleich selbstgefällig draufschlagen, wenn eine mal im Eifer des Gefechts nicht GANZ so vorsichtig war. Ach, und übrigens: vielleicht ist Dir auch schon mal nebulös in den Sinn gekommen, daß nicht nur die Pille oder das Kondom als "Verhütungsmittel" gelten#winke - und daß manche Frauen die Pille vielleicht auch einfach nicht vertragen bzw. aus hormonellen Gründen ablehnen. Mach Dich mal ein bisschen locker - ich bin mit einem regen Sexualleben Mitte 40 geworden und kam bislang sehr gut durch. Danke. Und tschüs.