Mu-Ki-Kur - gesetzlich/privat Versicherte

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von familyportrait 27.05.11 - 12:56 Uhr

Hallo,
ich bin gesetzlich versichert, meine kinder privat. Weiß jemand, ob eine Mu-Ki-Kur dennoch möglich ist?

Danke!

Beitrag von cori0815 27.05.11 - 13:30 Uhr

Sicher ist das möglich, du musst nur mal mit beiden Versicherungen sprechen, wie das am besten zu organisieren ist

LG
cori

Beitrag von angelinchen 27.05.11 - 18:20 Uhr

Hallo
die selbe Situation hatten wir vor 2 Jahren. Eine Kur ist def. möglich, allerdings gibt es gewisse Voraussetzungen.
Solltest DU eine Kur brauchen, kannst du deine Kinder als Begleitkinder mitnehmen. Allerdings war es bei UNSERER Konstellation (BKK und Barmenia) damals so, dass wir für die Kinder hätten zahlen müssen. frag aber nicht mehr, wieviel, ich glaube es waren pro Tag und Kind 10€, ebenso musst du selber ja auch deinen Selbstbehalt zahlen (glaub auch 10€ am Tag)---da kommt bei mind. 3 Wochen einiges zusammen.

Einfacher ist es wenn deine Kinder die Kur benötigen. Bei uns hätten dann die Kinder eben nichts bezahlt, und ich die 10€ am Tag.

Wie gesagt, so war es bei UNSERER Konstellation. Ich würd einfach mal bei den beiden KK nachfragen, dann weisst du es genau.

LG Anja (die dann doch keine Kur gemacht hat)

Beitrag von nina 28.05.11 - 20:54 Uhr

bei uns ist die gleiche konstellation und ich habe mich auch schon mit dem thema befasst. erst einmal ist wichtig, ob deine kinder auch eine kur brauchen, wenn sie "nur" begleiten ist es eigentlich kein problem, sprich mit deiner kasse, evtl.läuft das sogar über nen dritten träger.
wenn die kinder aber auch kurbedarf haben, ist wichtig, dass die kinder auch "kur" oder "kurtagegeld" versichert haben, wir haben damals extra drauf geachtet, angeboten hätte man es uns von alleine nicht und in den standardangeboten sind sie wohl auch sehr selten enthalten, wie ich mittlerweile mehrfach gehört habe...
lg
nina