Erzeuger hat Firma - wie viel Unterhalt ???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von teani 27.05.11 - 12:57 Uhr

hallo zusammen...

Der erzeuger meiner tochter ist seit 2 jahren selbstständig bzw hat eine firma .... neulich habe ich ihn erst an mir vorbei fahren gesehen , und gleich entdeckt das er neue arbeitsautos geakuft hat . langsam wundere ich mich doch schon darüber das wir an unterhalt nur den mindestsatz bekommen und er ja anscheind geld wie heu hat ..wollte bei euch mal nachfragen wie das so mit dem unterhalt läufdt ..wonach qwird es berechnet , wie viel steht mir zu? momentan bekomme ich nur die 199 euro ..bzw das wird ja mit der beistandschaft und den jobcenter berechnet , daher bekomme ich jeden monat immer 124 euro....

bin berufstätig ... gleitzionen vertrag ..hat es damit was zu tun???

lg und danke im vorraus....

Beitrag von teani 27.05.11 - 13:03 Uhr

p.s. außerdem hab ich mal eine andere frage ... ich bin zwar berufstätig ,aber da ich nicht genug geld verdiene , bekomme ich noch etwas vom job center. aber jetzt ist es so das ich einen neuen kindersitz und ein neues bett und eine kommode brauche, weil wir uns schon den kleiderschrank teilen und es vorne und hinten nicht reicht. nur ich kann es mir nicht leisten. immerhin steht der sommer vor der tür und ich möchte ja auch noch was unternehmen mit meiner tochter. kann man da irgendwo noch hilfe bekomemn?

Beitrag von jogiyoda 27.05.11 - 13:08 Uhr

Kleinanzeigen, Second-Hand-Möbelhaus

Beitrag von goldie99999 27.05.11 - 13:12 Uhr

In unserer Kreisstadt hat die Caritas eine Art Sozialkaufhaus, da könntest Du die benötigten Artikel gebraucht für wenig Geld erstehen. Erkundige Dich doch mal, ob es so etwas bei euch auch gibt.

Beitrag von zwiebelchen1977 27.05.11 - 15:13 Uhr

Hallo

Für die Sachen gibt es kein Geld mehr. Entweder spartst du es dir zusammen und kaufts gebraucht, oder du fragst mal bei Freunden nach, ob die was über haben.

Oder Sozialkaufhaus.

Bianca

Beitrag von zwiebelchen1977 27.05.11 - 15:15 Uhr

Hallo

Wenn du schon kein GEld für einen Sitz hast, wie willst du dann was unternehmen?

Bianca

Beitrag von jogiyoda 27.05.11 - 13:10 Uhr

Du kannst alle 2 Jahre sein Einkommen überprüfen (lassen) dabei wird bei Selbstständigen der Steuerbescheid des Vorjahres herangezogen.

Und! Neuer Firmenwagen = Geld wie Heu ist schon sehr! weit hergeholt.

Beitrag von kathi.net 27.05.11 - 13:10 Uhr

Wer sagt denn, dass er - nur weil er selbstständig ist - Geld wie Heru hat?

Beitrag von jogiyoda 27.05.11 - 13:15 Uhr

Ist doch klar wenn er "schon" 2 Jahre selbstständig ist muß er inzwischen ja Millionenschwer sein.

Denn das manche Selbstständige gerade so über die Runden kommen und ihre Firmenfahrzeuge finanzieren und/oder leasen müssen ist ja nur ein dummes Gerücht (wobei für einen Gewerbetreibenden ein Barkauf von Fahrzeugen von Dummheit zeugt)

Beitrag von kathi.net 27.05.11 - 13:17 Uhr

Vielleicht ist es ja ne GmbH und er "gönnt" sich nur ein kleines Gehalt?! Dann gehört das Geld ja nicht ihm sondern der GmbH.

Beitrag von jogiyoda 27.05.11 - 13:27 Uhr

sie ist 22, er Erzeuger wohl nicht soviel älter. Selbst verdient ist dann die Einlage in eine GmbH dann eher nicht ( wir können ja nur mutmaßen).

Also gehe ich von einer Einzelfirma mit ihm selbst als einzigen Gesellschafter aus.weiter mutmaßen: Er hat einen Kurierdienst aufgemacht (wegen Vorbeifahren) und in diesem Bereich kenne ich Einige die Jahrelang gerade so über dem AlG2Satz herumkrebsen.

Beitrag von teani 27.05.11 - 13:41 Uhr

nee.sorry.aber ganz falsche theorien die ihr da stellt... er hat einen kleinen betrieb.aber mehrere angestellte. jeder hat seinen frimen wagen. und die firma ist sehr bekannt hier.

Beitrag von ppg 27.05.11 - 13:46 Uhr

Und? Ist es eine GmbH?

Dann kann Dein Ex hundert Angestellte haben, er bekommt dennoch nur Gehalt

Ute

Beitrag von jogiyoda 27.05.11 - 13:49 Uhr

Einzelfirma oder GmbH?

Beitrag von windsbraut69 27.05.11 - 13:16 Uhr

Wie kommst Du darauf, dass er Geld wie Heu hat?

Was die Möbel angeht, kann ich mir nicht vorstellen, dass Dir die finanziert werden.
Schau mal nach Kleinanzeigen oder in Möbellager/Sozialkaufhaus.

Gruß,

W

Beitrag von vwpassat 27.05.11 - 13:32 Uhr

Autos sind meistens geleast oder auf Kredit gekauft, auf deutsch gemietet oder gehören der Bank.

Das sind Betriebsausgaben.

Ob Dein Ex daher "Geld wie Heu" hat, bezweifle ich stark.

Deine Wünsche kannst Du Dir günsztig bei 3,2,1, bei Kleinanzeigen, auf dem Flohmarkt oder an der Pinnwand im Supermarkt erfüllen.

Beitrag von jogiyoda 27.05.11 - 13:34 Uhr

wenn er nicht geleast oder finanziert hat gehörten ihm ja noch Prügel zum Fahrzeug dazu!

Beitrag von darkmoon66 27.05.11 - 13:37 Uhr

Hallo

neue Autos bedeutet nicht Geld wie Heu.....die Autos können nämlich auch der Bank gehören....

Desweiteren kommt es auf die Geschäftsform an (z.B GmbH,Gbr,Einzelfirma)
ist er z.B Geschäftsführer der GmbH dann richtet sich dein Unterhalt nach dem gehalt was er sich selbst zahlt.....

Deswiteren hast du die Möglichkeit den Unterhalt alle 2 Jahre neu berechnen zu lassen,

Beitrag von sarahjane 27.05.11 - 14:31 Uhr

Wer eine eigene Firma hat, lebt noch lange nicht in Saus und Braus.

Der Mann meiner ehemaligen Schwester (ich kann sie nicht mehr als meine Schwester bezeichnen, weil sie und ihr Partner meinen Mann und mich über Jahre hinweg schamlos belogen, betrogen und ausgenutzt haben und die Chance, sich zu revanchieren, nicht wahr genommen haben) betrieb mehrere Jahre über einen eigenen Internethandel, kam jedoch nie so weit, dass er nicht mehr von der Unterstützung zahlreicher Verwandter leben musste.

Den Unterhalt kannst Du alle 2 Jahre lang neu prüfen lassen.

Brauchst Du zusätzliche Geldmittel, hast Du u. a. folgende Möglichkeiten:

- Du suchst Dir wenigstens einen 400-Euro-Job dazu
- Du verkaufst alles, was Ihr wirklich nicht mehr braucht, auf Flohmärkten, Internetplattformen, an Verwandte/Freunde/Bekannte
- Ihr bittet Verwandte/Freunde/Bekannte um vorgezogene Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke in Geldform
- Ihr sucht Euch einen günstigeren Stromanbieter und Internetprovider
- Ihr beschränkt Handytelefonate und SMS auf ein absolut nötiges Minimum
- Ihr kauft überwiegend Second-Hand-Kleidung bzw. bei Bekleidungsdiscountern ein
- Ihr sammelt Pfandflaschen (dafür muss sich keiner schämen)
- Ihr sucht z. B. kirchlich organisierte Kleiderkammern auf
- Ihr versucht, ein Darlehen vom Job Center zu erhalten
- Ihr verzichtet auf Kino, Schwimmbad, Essengehen, Haarefärben, Frisörbesuche etc.
- Ihr sammelt Münzen, welche Ihr auf der Straße etc. findet
- Ihr "klappert" den Sperrmüll in Eurer Nachbarschaft ab (vielleicht lohnt sich auch ein Besuch auf dem Wertstoffhof)
- Ihr erkundigt Euch bei Caritas, der Mutterkindstiftung etc. (mal im Internet danach googeln)
- Wenn Du lange Haare hast: Lasse sie Dir abschneiden und verkaufe sie an einen Perückenhersteller
- Betreibe Hundesitting
- Trage Deine Wäsche öfter bzw. länger (wasche sie nicht so oft)
- Hänge die Wäsche draußen zum Trocknen auf
- Spüle Geschirr von Hand ab
- Benutze das gleiche Badewasser wie Dein Nachwuchs und bade nicht öfter als 1x pro Woche
- schalte Kleinanzeigen in der Tagespresse etc. und frage dort nach den von Dir benötigten Gegenständen

Beitrag von windsbraut69 27.05.11 - 14:37 Uhr

Dein Tipps sind der Hammer.

Du hast aber Organspenden, Medikamentenstudien, Eizellenspende und Leihmutterschaft vergessen z. B.

Beitrag von jogiyoda 27.05.11 - 14:44 Uhr

Na dann fehlen ja nur noch Jobs als Auftragskiller und Drogendealer im Zentnerbereich

Beitrag von windsbraut69 27.05.11 - 15:19 Uhr

Die Ideen schwirrten mir auch im Kopf herum, ich hab sie aber verworfen, weil am Rande der Legalität :)

Beitrag von jogiyoda 27.05.11 - 15:23 Uhr

am Rande ist der Knaller!! aber in höchster Not kann sie sich ja den Bockschein holen#rofl

Beitrag von anarchie 27.05.11 - 16:26 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl

danke, das dachte ich auch gerade #rofl
Escort-Service ginge auch noch.
Sie könnte auch Pfandflaschen sammeln gehen



lg

melanie

Beitrag von havanna0804 27.05.11 - 20:54 Uhr

-Sie könnte auch Pfandflaschen sammeln gehen-

Das war tatsächlich bei ihren Tipps dabei#schock!

LG Sandra

  • 1
  • 2