Wie schreibt man einen Antrag an einen Schiedsmann?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von zoeschatz 27.05.11 - 13:11 Uhr

Hallo,
hat jemand von euch schon einmal einen Antrag bei einem Schiedsmann gestellt?
Ich schildere mal kurz worum es geht. Wir wohnen in einer Sackgasse im eigenen Haus und unsere Kinder spielen Nachmittags meist, wenn das Wetter schön ist, vor unserem Haus auf der Straße. Sie fahren Roller oder spielen mit dem Ball, je nachdem.

2 Häuser weiter ist eine Nachbarin, schätzungsweise mitte 40, kinderlos, die meint, die Kinder anschreien zu müssen, sie bräuchte nach der Arbeit ihre Ruhe und der "Lärm" würde sie stören. Wir reden dabei um eine Uhrzeit von 16:00, eher kommen die aufgrund von Schule, Hausaufgaben etc. gar nicht raus.
Ich habe sie schon einmal aufgefordert, sich von meinen Kindern fern zu halten, worauf sie meine "Erziehung" in Frage gestellt hat. Der absolute Hammer!
Gestern kam ich von der Arbeit und meine Mutter war draußen mit den Kindern, weil sie sich allein nicht mehr trauten. Sie hatte sie kurz vorher, so gegen 17 Uhr beschimpft, sie sollten aufhören mit dem Roller zu fahren, das würde sie stören, sie wolle ihre Ruhe! Ansonsten würde sie die Polizei rufen.
Daraufhin habe ich die Polizei angerufen um zu erfahren, was ich tun kann, damit diese Frau sich von unseren Kindern fernhält. Die Aussage war, solange sie ihnen nicht zu nahe tritt, wie anfassen und so, könnten sie nichts ausrichten aber sie solle mal ruhig anrufen, sie würden ihr dann schon was erzählen.
Jetzt bekam ich den Rat mich an einen Schiedsmann in unserem Bezirk zu wenden.
Darum die Frage, wegen dem Antrag. Kennt sich da jemand aus?
Wäre für jede Info dankbar. Es kann doch nicht sein, dass meine Kinder angst haben müssen, raus zu gehen.
lg

Beitrag von superzicke141177 27.05.11 - 14:33 Uhr

Hallo,

nimm vorab telefonisch Kontakt zum Schiedsmann auf. Mein Schwiegervater ist Schiedsmann und ihm werden die Probleme meist telefonisch erläutert und er trifft sich dann auch gerne zu einem persönlichen Gespräch.

LG
S.

Beitrag von zoeschatz 29.05.11 - 00:52 Uhr

Hallo,

das hab ich schon gemacht aber er will einen schriftlichen Antrag haben, kurz und knapp geschildert, den Daten der Nachbarin und was ich erwarte..
lg

Beitrag von superzicke141177 29.05.11 - 09:14 Uhr

Hallo,

dann würd ich ihm einfach einen Brief schreiben:

Sehr geehrter Herr...,

meine Nachbarin, Frau xy, macht seit geraumer dies und das. Ich möchte in Zukunft, dass sie sich von meinen Kindern fernhält oder so ähnlich.

Ich möchte Sie bitten, dass Sie in dieser Sache vermittelnd für mich tätig werden.

LG
S.