Fieber - brauch mal eure Meinung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nero82 27.05.11 - 14:09 Uhr

Hallo,

brauch mal eure meinung. Meine Tochter hat mittwoch abend plötzlich 39,7 fieber gehabt - hab ihr dann Nurofen gegeben und als sie ca. 3 std. dpäter aufwachte wars noch bei 37,7. Am Morgen war es dann aber wieder über 39. War dann beim Doc und sie meinte ich solle ihr halt den Saft geben, sonst fehlt ihr nichts...

Hab's dann mit wadenwickel versucht, am abend dann aber 39,8 und nochmal nurofen - wieder runter auf 37,8. Heute morgen aber wieder rauf auf 39,6 (da ist es jetzt nocht).

Jetzt meine Frage: ich kann sie doch nicht die ganze zeit mit Nurofen vollpumpen, damit sie kein fieber mehr hat, oder? sobald die wirkung nachlässt ist die Tempi ja wieder oben... Das Fieber hat sie ja nicht einfach so, oder?

Was soll ich denn jetzt machen?


Danke Monika

Beitrag von abo55 27.05.11 - 14:18 Uhr

Hallo,

zum einen würde ich sie tagsüber "kontrolliert" fiebern lassen und nachts zum Schlafen dann ggf. was geben. Außerdem würde ich heute nochmal zum Arzt (ist ja Freitag), da ja anscheinend noch keine Besserung eingetreten ist, einfach um nochmal alles "abzuchecken" (kann sich ja noch was in den letzten 24 h entwickelt haben).

Grüße Abo55

Beitrag von engelchen28 27.05.11 - 14:25 Uhr

hallo!
deine tochter hat einen infekt, ganz einfach, und das fieber ist ein symptom. du pumpst sie nicht zu, wenn du ihr ein paar tage im 6-stunden-rhythmus nurofen gibst (wenn notwendig, ist klar).
was du machen sollst? darauf achten, dass sie genügend trinkt, sie ruhig beschäftigen und einfach abwarten...! vor 5 oder 6 tage durchgängig fieber macht der arzt sowieso nichts, wenn dein kind nicht dehydriert ist oder keinen ausschlag o.ä. hat.
keep cool, sie ist noch nicht einmal 2 volle tage krank...!
lg
julia

Beitrag von sanfi76 27.05.11 - 14:25 Uhr

Hallo,
ich würde nicht staendig das Fieber senken, sofern es ihr gut dabei geht.
Das Fieber hat ja einen Sinn, wird es staendig gesenkt, muss der Körper große Anstrengungen aufwenden um die Temp. wieder hoch zu bekommen.
Wie vorher geschrieben: tags fiebern lassen, es sei denn es kommen Schmerzen dazu.

Noch ein Tip zum Wadenwickel: NUR anwenden wenn die Waden wirklich warm/heiß sind und nur ein Grad niedriger als Körpertemperatur, nie kalt.

LG Sandra.

Beitrag von nero82 27.05.11 - 14:28 Uhr

ok, danke für eure antworten. Dann mach ich das wie bisher - war eben nur verunsichert, weil die ärzte meinte ich soll ihr halt 3mal tägl diesen Saft geben...

Werd es jetzt einfach beobachten.

Danke nochmal

Beitrag von puddel 27.05.11 - 15:23 Uhr

hi monika,

genau das gleich ehaben wir auch hinter uns. es dauert aber nur 2 tage bei uns an.
meine tochter hat das immer, wenn sie wächst.
sie ist dann 1 1/2 tage total ko und hat 40 fieber. sie schläft dann eigentlich nur. das fieber geht dann so schnell wie es gekommen ist.
also ich gebe ihr den saft auch nur zum abend hin. tagsüber eben wadenwickel.
wenn sonst keinerlei symptome auftreten - no panic.

lg und gute besserung
sarah

Beitrag von doreensch 27.05.11 - 19:51 Uhr

Ich habe mit solchen Säften die Erfahrung gemacht das die Temperatur hinterher nur umso höher steigt und das ohne das Feiber schneller verschwindet.

Seitdem gebe ich es maximal abends. Meine Maus reagiert auf Ibupfrofen sowie auf Paracetamol mit unglaublicher Unruhe das es nicht mehr feierlich ist.

Ich finde es viel interessanter die Ursache für das Fieber zu bekämpfen statt das Fieber selbst.