wer hat...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von aslim 27.05.11 - 14:11 Uhr

von euch ein kaputtes zahn oder verfaultes #hicks ???
meine freundin ist schwanger und hat richtig zahnschmerzen, sie traut sich auch nicht zum zahnarzt, weil sie angst hat dass was passieren könnte...


bitte um hilfe


lg
aslim

Beitrag von maxizicke 27.05.11 - 14:14 Uhr

Na, was soll passieren - der Zahn muß, wenn er verfault ist, raus! Und zwar zügig! Und wenn er "nur" kaputt ist, wird er repariert. Aber: kaputte Zähne machen krank! Sprich ihr Mut zu, nimm sie an die Hand und dann nichts wie los! ;-)

Beitrag von aslim 27.05.11 - 14:15 Uhr

wie krank???

Beitrag von maxizicke 27.05.11 - 14:18 Uhr

Kaputte Zähne können zum Beispiel Probleme mit dem Herz verursachen, Das ist der Grund, warum vor Herzoperationen immer ein Besuch beim Zahnarzt ansteht, um zu sehen, dass alles in Ordnung ist. Mal ganz davon ab, wenn ein Zahn "fault" entwickelt der Giftstoffe, die in den Körper gehen.

Beitrag von thereschen 27.05.11 - 14:14 Uhr

Huhu, ich habe mir während der SS schon einige Zähne "richten" lassen. War kein Problem, auch nicht mit der Spritze. Da bekommt man dann eine ohne Adrenalin, die man in der SS nehmen darf.

Sie sollte aber besser gehen, nicht länger rausschieben ;-)

Alles Gute, Theresa mit Sami 20 Monate + Levin 30.SSW

Beitrag von haruka80 27.05.11 - 14:15 Uhr

Huhu,

ich hab keine Probleme mit den Zähnen, aber das liegt auch daran, dass ich trotz meiner Zahnarztphobie regelmäßig hingehe.
Bei Zahnschmerzen hat man ja erst recht keine Wahl als hinzugehen, na gut, man könnte warten, bis es so schlimm ist, dass man ins Krankenhaus muß#augen

L.G.

Haruka

Beitrag von pfutschl 27.05.11 - 14:22 Uhr

was soll passieren?

ich hab letztens auch ne kleine schönheitskorrektur machen lassen mit spritze und im 4. und jetz dann im 7. is zahnreinigung wieder dran....

Da passiert nix...

Beitrag von emeliza 27.05.11 - 15:01 Uhr

Mir wurde vor ein paar Wochen ein Zahn gezogen.

Mit dem Zahn habe ich schon viele Jahre Ärger und es wurde schon häufiger daran herumgedoktort.

An einem Samstagabend (natürlich, wann sonst) bekam ich furchtbare Zahnschmerzen. Ich bin dann in die Zahnklinik gefahren und nun war es soweit, er mußte einfach raus. Es wurde ganz normal betäubt und er Zahn wurde gezogen. War nicht so schlimm.

Jetzt laufe ich nur mit der Lücke rum, weil der Zahnarzt gemeint hat, über ein Brücke oder ein Implantat sprechen wir dann erst nach der Entbindung. Mal sehen - es ist ein Backenzahn, fällt keinem auf, dass er fehlt und ich gewöhne mich langsam an die Lücke. Bin auch sehr schissig beim Zahnarzt und habe gerade erst bei meiner Mutter mitbekommen, wie heftig und auch teuer ein Implantat ist. Vielleicht lass ich es auch einfach so, wie gesagt, man sieht es nicht und es stört auch nicht.

Aber gehen sollte Deine Freundin auf jeden Fall bald, das wird ja nicht von alleine besser, auch wenn man das gerne so hätte.

LG Sandra