Zwei Kinder unter 2 alleine ins Bett bringen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von energizer 27.05.11 - 14:13 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. So langsam weiß ich einfach nicht mehr weiter. Bin fix und fertig und kurz davor, zusammen zu brechen.
Wie anstrengend es mit 2 unter 2 ist, brauche ich ja keinem hier zu erzählen... Unsere beiden sind jetzt 18,5 und 2,5 Monate alt.
Die Große war schon immer schwierig, was das Schlafengehen betrifft und der Kleine muss sich ja auch noch an alles gewöhnen. Da er NOCH am Kiss-Syndrom leidet (haben in 1,5 Wochen einen Termin zur Behandlung), quengelt er auch viel rum und liegt max. 10 Minuten zufrieden auf seiner Decke bzw. im Laufstall.

Mein Mann ist selbständig und wird ab nächster Woche auch mal öfter wieder abends spät nach Hause kommen. Mittags eskaliert das hier schon immer so mit den beiden, so dass ich furchtbare Panik habe und nicht weiß, wie ich das alleine hinkriegen soll.

Die Große schläft nur ein, wenn man daneben sitzen bleibt. Immerhin schon eine Verbesserung. Bis vor knapp 2 Wochen ist sie nur auf dem Arm eingeschlafen...
Der Kleine ist schon früher müde als die Große und muss die letzte Flasche gegen 19 Uhr haben. Die Große geht eigentlich immer gegen 20 Uhr ins Bett.
Momentan bringen mein Mann und ich beide gleichzeitig ins Bett zu 19.30 Uhr. Das klappt ganz gut. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie ich es alleine hinkriegen soll.

Ich kann den Kleinen doch nicht die ganze Zeit schreien lassen, bis die Große eingeschlafen ist. Das kann mal bis zu 30 Minuten dauern! Und wenn ich den Kleinen zuerst ins Bett bringe, macht die Große so einen Lärm, dass er nicht zur Ruhe kommen kann und dann wird die Große irgendwann knatschig und schreit auch nur noch und dann geht gar nichts mehr.
Auch, wenn ich den Kleinen mit dazu nehme, um die Große ins Bett zu bringen, weint er, so dass sie dann auch nicht zur Ruhe kommt.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Bitte helft mir!

Liebe Grüße
energizer

Beitrag von kikiy 27.05.11 - 15:07 Uhr

Konkrete Ratschläge geben kann ich dir nicht, mein Sohn konnte bereits alleine einschlafen als unsere Tochter geboren wurde.

Ich würde versuchen, mich mit beiden Kindern hinzulegen, bzw. eine Matratze für dich und das Baby neben das Kinderbett zu legen.Vielleicht hast du auch so eine Art Schaukelstuhl,den du ins Zimmer dazu stellen kannst,wo das ältere Kind schläft?

ODER das kleinere Kind schon vorher in der Trage einschläfern ;-)

LG

Beitrag von uih 27.05.11 - 15:09 Uhr

Ich leg mich mit beiden ins Familienbett und dann schläft irgendwann einer ein ;-)

Ich les dem Großen was vor, der Kleine turnt oder liegt daneben.

LG
uih

Beitrag von muehlie 27.05.11 - 18:47 Uhr

Als mein Sohn noch die Einschlafbegleitung brauchte, habe ich mich dann eben mit der Kleinen an sein Bett gesetzt und die Kleine gestillt, während ich dem Großen was vorgesungen habe. Gut, du stillst anscheinend nicht, aber wie wäre es dann alternativ mit einem Tragetuch oder einer vernünftigen Trage. Darin beruhigen sich eigentlich nahezu alle Kinder recht schnell. So kann der Kleine schon ein bisschen schlafen, während du da sitzt und die Große in den Schlaf begleitest.

Beitrag von marleni 27.05.11 - 20:55 Uhr

Meine Große ist zwar schon fast drei, trotzdem habe ich manchmal ein ähnliches Problem.

Ich packe mir den Kleinen (2 Monate) einfach in den Marsupi oder ins Tragetuch und bringe dann die Große ins Bett. Gerade durch das ganze Bohei des Bettgehrituals mit der Großen, das wirklich nicht gerade leise ist, schläft der Kleine - sofern er satt ist, dafür sorge ich aber vorher - immer sofort ein. Und dann kann ich danach versuchen, ihn abzulegen.

Versuch das doch mal!

Viel Glück
LG
M.

Beitrag von mondbaer 27.05.11 - 22:56 Uhr

Hatten das gleiche Problem.

Wir haben es so gelöst, dass ich das Baby nochmal im Kiwa oder Tragetuch schlafen lasse, so 18-19 Uhr, je nachdem.
Dann hält sie auch aus, bis die Große ins Bett geht.

Ich mach beide zusammen bettfertig und geh dann mit beiden ins Bett- die Große in die Mitte und die Kleine ins Beistellbett.

Klappt super gut, wenn beide schlafen, steh ich wieder auf.

Anfangs hab ich es auch versucht- zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlichen Zimmern, und hab eine Meise gekriegt. Ausgerechnet an den Abenden, wo mein Mann Spätschicht hatte, kamen beide schlecht in den Schlaf, ich bin nur hin und her gerannt und eine hat immer geweint. Durch mein Hin und Hergerenne kam kein Kind zur Ruhe.

Das hab ich schnell abgeschafft, jetzt schlafen beide sehr friedlich ein!